MTX tritt nach dem Spitzen wieder aus

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von schumischumi, 24. November 2016.

  1. schumischumi

    schumischumi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich nehme seit ca. 4 Monaten MTX (inzwischen 17,5mg).
    Wirkung ist nicht so berauschend, aber dafür auch rel. wenig Nebenwirkungen.

    Mir fällt immer wieder auf, dass nach dem Spritzen die Flüssigkeit wieder ausläuft. Ist das normal? Gibts da n Trick damit das Zeug drin bleibt?

    Danke euch.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.985
    Zustimmungen:
    834
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Ich vermute mal du benutzt die Spritzen und nicht den Pen? Dann kann es passieren, dass du die Spritze zu früh herausziehst, nicht tief genug bist, nicht den richtigen Winkel nimmst?
    Beim Pen passiert das nicht, da ist die Einstichtiefe immer gleich tief vorgegegeben. Wäre vielleicht eine Möglichkeit zu wechseln, besprich das mal mit deinem Arzt beim nächsten Besuch.

    Gruß Kukana
     
  3. schumischumi

    schumischumi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ah OK danke für die Info. Dann pass ich nächstes Mal besser auf und red mit der Ärztin nächstes Mal ob ich wechseln kann.
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Herne
    Mir wurde gesagt, ich solle nach dem Einstechen und Spritzen langsam bis 10 zählen, dann verteilte sich das Zeug besser.
     
  5. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    65
    ist ja komisch.. bei mir hat der Arzt (allerdings für Humira) gesagt, dass er die Erfahrung macht, der Pen wird eher mal zu früh zurück genommen, bei der Spritze würde das nicht so schnell passieren, weil man sieht, ob alles raus ist aus der Spritze..
     
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    453
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich spritze mir einmal in der Woche das Enbrel (kein Pen). Ich bewege den Kolben ganz langsam nach unten, mache zwischendurch immer wieder ganz kurze Pausen, damit sich das Enbrel im Fettgewebe verteilen kann, und wenn alles drin ist warte ich auch noch ein paar Sekunden bis ich die Nadel rausziehe. Wenn ich so verfahre kommt nichts raus.

    LG; Inge
     
  7. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Thüringen
    Huhu,
    Also ich spritze mtx und humira.

    @moi... Humira hatte ich als Pen und da kannst du ja nix beeinflussen, da dieses zeug auch brennt hat man beim Pen schon das einfach weg ziehen im Kopf, habe auf spritze umgestellt um selbst die Geschwindigkeit zu bestimmen und es geht viel besser. Aber nicht zu vergleichen mit MTX das drück ich zackig rein und nix brennt...Nur hinterher tut die einstichstelle etwas weh...aber nur paar Minuten...

    @schumischumi....Ich geb kuki recht, versuch weit genug ein zu stechen und wenn du alles drin hast dann warte noch einen Moment.
    Wie piri schrieb...zähl bis 10 und dann raus. Ich neige auch dazu gleich wieder raus zu ziehen und hatte es auch einmal das es zu schnell war...seither warte ich etwas und es bleibt drin
     
  8. Biene41

    Biene41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    möchte mal Fragen.
    Mache ich etwas Falsch beim Spritzen oder ist das normal?

    Das neue Mtx ( Lanteral ) Spritzen brennt jedesmal beim Spritzen.

    Die vorgänger Mtx (Metex) Spritzen brannte garnicht.

    Grüsse Biene
     
  9. Estheria

    Estheria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Mein Arzt hat mir erklärt die Blase die in der Spritze ist gehört dahin. Sie geht dann sozusagen beim spritzen nach hinten , so wird beim spritzen zum Schluss etwas Luft mitgespritzt damit die Flüssigkeit nicht wieder Austritt!!! Von da an habe ich die Blase nicht mehr rausgeschlagen . Versuch das mal. Bei mir hat es geklappt
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    912
    Das mit der Blase wurde mir auch gesagt. Nicht schütteln und nicht klopfen....

    Brennen tuts bei mir nur, wenn ich gleich nach dem desinfizieren spritze. Also ein wenig warten, dann brennt auch nix.
    Es gibt aber bei mir am Oberschenkel bestimmte Stellen, da brennts auch ein wenig. Ich machs deshalb lieber am Bauchspeck.
     
    Estheria gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden