1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX spritzen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von enchantres, 1. Juli 2014.

  1. enchantres

    enchantres Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme seit einigen Monaten MTX Tabletten. Soll jetzt aber MTX alleine spritzen. Bei den Tabletten mußte eine Zeitspanne vom Abendessen bis hin zur einnahme der Tabletten 4 Stunden liegen. Muss das beim spritzen ebenfalls eingehalten werden ?
     
    #1 1. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2014
  2. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo enchantres,
    nein, mit den Mahlzeiten hat die Spritze nix zu tun, sie kommt ja in den Muskel und nicht in den Magen. Hat Dir denn niemand von der Arztpraxis das Spritzen erklärt?
    Die ersten Male habe ich mir die Spritze von meiner Hausärztin verabreichen lassen, weil ich mich nicht getraut habe, selbst zu spritzen. Dann hat es aber gut geklappt.
    Alles Gute für Dich!
    Luna-Mona
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab mir das auch erst beim HA zeigen lassen.
    Von den Mahlzeiten her ist das Spritzen unabhängig.
     
  4. enchantres

    enchantres Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MTX selber spritzen

    Hallo Maggy

    vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
    Der Doc hat mir schon das Spritzen erklärt, leider nicht ob ich die 4h weiterhin einhalten muß.
    Also vielen Dank noch mal.
    enchantres
     
  5. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo enchntres,

    die 4 Stunden musst Du bei den Spritzen nicht einhalten.

    Ich hab das MTX immer nach dem Abendessen oder etwas später gespritzt, damit ich die (eventuelle) Nebenwirkungen verschlafe. Denn die Spritze wirkt stärker wie die Tabletten. Von denen kommt nur etwa 60% der Wirkung an.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    Lieben Gruss

    Louise
     
  6. Rheumatiger

    Rheumatiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich nehme seit 5 Wo. Samstags MTX 7,5mg subcutan; Samstags ist alles ok, überstehe auch gut meinen Spätdienst. Sonntags bin ich allerdings "platt" wie nix. Stehe relativ früh auf, nach der Morgentoilette ruft erstmal das Sofa...... wieder ca. 1 Stündchen schlafen, so geht es, bis ich zum Job muss. Der Spätdienst ist dann ziemlich schwierig, weil ich mich nur müde und erschöpft fühle. Nach 3-4 Tagen bekomme ich ziemliche Durchfälle. Nervt auch etwas, weil ich dann meist Nachtdienst habe. Keine Ahnung ob ich mir alles nur einbilde.......oder ob es Nebenwirkungen sind!?
    Am freien WE stört es mich nicht so sehr, wobei es schon schade ist, das einzige freie WE im Monat auf´m Sofa zu verbringen......
    Es nützt auch nix, den MTX Tag zu verschieben, weil ich zu 100% im Schichtdienst arbeite.....
    Fazit: MTX und Schichtdienst passen nicht zueinander! :vb_cool:
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist ja echt blöd.
    Ich vertag die Spritzen viel besser als die Pillen. Die einzige NW ist Schlaflosigkeit in der folgenden Nacht.
    Ist schon interessant, wie unterschiedlich das gleiche Medikament bei verschiedenen Leuten wirkt.
     
  8. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Guten morgen Rheumatiker, ich bin nicht der Meinung das du dir das alles nur einbildest.
    Den ich hatte genau diese Nebenwirkungen auch mit MTX, habe 1 Jahr durchgehalten und habe nicht sowie du unter dem Stress gestanden noch im Schichtdienst zu arbeiten.
    Wäre unvollstellbar gewesen bei mir, nur so wie du es hier beschreibst so genau habe ich es auch gespührt das sich die Nebenwirkungen vermehrt bei mir zeigten.
    Das täglichen Leben wurde damit eigentlich unmöglich da errbrechen,durchfall Haarausfall dazu kamen.

    Alles Gute wünsche ich dir, und winke hier in Hamburg einmal um die Ecke.

    Grüße von Johanna-Beate:fish2: