1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX spritzen trotz Bronchitis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von purzeline, 1. September 2012.

  1. purzeline

    purzeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Morgen ,

    Musste aufgrund einer akuten Bronchitis zehn Tage Antibiotika einnehmen
    und sollte aus diesem Grund die Spritze einmal weglassen !!!
    Nun müsste ich eigentlich morgen wieder spritzen ( MTX 15 mg) .aber der
    Infekt ist immer noch nicht so richtig weg ???
    Ich habe PSA und nehme ausser dem MTX noch 5 mg Prednisolon...
    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht bei schweren Infekten ??

    Habe einfach Angst das ich wenn ich spritze gleich wieder den Rückfall bekomme!

    Danke :)
     
  2. Kajaki

    Kajaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Antibiotika und MTX

    hallo Purzeline,
    bekam im März ein Breitbandantibiotikum per Tropf - wegen eines antbiotikaresistenten Bakteriums kam ich über die Notaufnahme für 6 Tage in`s Krankenhaus - und wies die Ärzte mit Nachdruck darauf hin, dass ich MTX 15mg (inzw. auf 20mg erhöht) spritze. Musste nicht aussetzen. Und obwohl ich körperlich sehr geschwächt war, hab`s vertragen.

    Einen lieben Gruss sendet Dir Kajaki
     
  3. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    also mir wurde gesagt, solange ich nicht stationär zur Behandlung einer Infektion kommen muss oder eine Lungenentzündung habe darf ich MTX bedenkenlos spritzen. Das hat bei mir auch immer gut geklappt. Antibiotika musste ich seit ich mit MTX angefangen (vor 1,75 Jahren) habe noch nicht nehmen, aber so grippale Infekte hatte ich ca. einen pro Jahr. Habe immer weitergespritzt und hatte nie das Gefühl dass es nach der SPritze schlimmer wird.....

    Also ich würde nicht nochmal pusieren (vorausgesetzt deine Leukos sind nichht zu niedrig)

    Gute Besserung weiterhin!
     
  4. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Zusammen,
    meine Erfahrung ist ähnlich der meiner Vorschreiber.
    Ich habe allerings auch Asthma und dadurch bin ich in den 2 Jahren mit MTX noch anfälliger geworden. Hätte ich immer ausgesetzt, hätte ich es wohl gar nicht nehmen sollen.
    Das ist glaube ich eine Entscheidung von Erkranktem zu Erkranktem, da gibts kein Grundrezept.

    Jetzt sind die Infekte aber so dass ich-für mich- das MTX in Frage stelle

    Viele Grüsse vom Käferchen
     
  5. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Also mir wurde das damals so gesagt: wenn man Fieber hat oder aber sich krank fühlt, dann soll man nicht spritzen.

    Im Zweifelsfall mußt du das mit deinem Rheumadoc besprechen.

    viel Erfolg
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    das mit dem MTX bei Infekten wird sehr unterschiedlich gehandhabt.
    Mein Rheumatologe sagt, ich kann bei abklingenden Infekten oder leichten Infekten bedenkenlos spritzen, aber nicht wenn ich Fieber (über 38,5 Grad) habe. Wenn du dir unsicher bist, kannst du das ja so handhaben, dass du noch das Wochenende abwartest und dann am Montag in der Praxis deines Arztes mal nachfragst, ob du spritzen sollst oder nicht. Dann bist du auf alle Fälle auf der sicheren Seite!

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Julia123