1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Spritze u. Leberwerte!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von manuelah1984, 21. Juni 2013.

  1. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    Hallo zusammen!
    Ich spritze jetzt ca. 4Monaten MTX - Nebenwirkungen hielten sich immer in Grenzen, auch das Blut war in Ordnung. Oral bekam ich starke Probleme mit dem Magen nach ca. 3Monaten.
    Vor kurzen war ich krank u. hatte anschließend bei meinen Rheuma Doc eine geplannte Kontrolle. Siehe da die Leberwerte erhöht. Ich musste die Spritze 20mg aussetzen. Nach 10 Tage machte ich eine Kontrolle - natürlich nahm ich auf meine Leber acht - kein alkohol, keine Medis. Und jetzt sind sie noch höher - fast schon das 10 fache. Wieder darf ich nicht spritzen.
    Kann mir jemand einen Rat geben. Ich bin verzweifelt u. habe angst vorm nächtsten schub, da ich jetzt mitlerweilen schon 3mal nichts spritzen durfte.
    Hat jemand erfahrung damit? :confused::(
    Danke
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo manuelah1984,

    bitte verfall nicht schon vorausschauend schon in panik, das macht keinen sinn,
    und ist der "gesundheit" dann auch noch zusätzlich abträglich :)

    du schreibst, du warst krank, wem wird der leberwertanstieg denn angelastet,
    dem mtx, der erkrankung, oder anderen medikamenten, die zusätzlich zum mtx genommen wurden/werden, oder medikamenten gegen die kürzliche erkrankung? kann man das bei dir erkennen, falls überhaupt möglich? wenn mtx als auslöser fungiert würde mir einfallen: eine sofortige folsäuresubstitution in ausreichender höhe, kontrolle ob eine infektion vorliegt, oder auch ein wechsel von mtx zu einem anderen mittel, mittel gibt es ja mehrere. das alles (und viel mehr dazu) weiss dein arzt und wird dich entsprechend beraten und behandeln ;-) bitte wende dich an ihn mit konkreten fragen, ohne panik ;-)

    alles gute, marie
     
    #2 21. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2013
  3. ursula1953

    ursula1953 Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    leberwerte

    Hallo manuelah ,nehme enbrel und mtx und cortison,nun sollte ich von 10mg auf 15 mg mtx erhöhen,nach 4 wochen stiegen meine leberwerte auf über 400,habe 3 wochen mtx abgesetzt und die leberwerte sind wieder im normalen bereich,nun fange ich wieder mit 10 mg mtx an,mal sehen was daraus wird,die medikamente halten lange an,so das ich in der zeit keinen schub hatte,drücke dir die daumen,das sich wieder alles normalisiert ,wie hoch waren deine leberwerte?lg ursula
     
  4. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    300 obwohl ich schon 2 Wochen ausgesetzt habe. Leider war ich auch krank u. nahm Medikamente - deshalb hab ich auch schon einmal ausgesetzt. Ich hoff das es bei der nächsten Kontrolle in Ordnung ist.
    Hast du zwischendurch dann Folsäure genommen. Ist das Ratsam. Oder erst dann wieder wenn ich mit dem Spritzen wieder beginne.
     
  5. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    Leider ist bei mir nicht zu Erkennen von wo die erhöhten Werte kommen. Erkrankung, Medis o. MTX. Sonst wäre es ja viel einfacher. Wahrscheinlich ist alles zusammen gekommen. Auf jeden Fall hatte ich seit dem ich mtx nehme u. anschließend spritzte noch nie erhöhte leberwerte. Und jetzt gleich viele u. steigend.