1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx sonst immer gut vertragen und jetzt gar nicht mehr???

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von britta1984, 9. August 2013.

  1. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich nehme seid letztes jahr mtx und muss sagen das es mir immer ganz gut ging. Doch seid letzter Woche ist das irgendwie nicht mehr so. Letzten do und gestern habe ich nach der Einnahme gebrochen(letzten do auch Durchfall gehabt). Ich nehme auch schon pantopracol. Versteh das überhaupt nicht. Gestern war auch etwas blut bei dem erbrechenen dabei. Mach mir dies bezüglich sehr sorgen
     
  2. Summsel

    Summsel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Britta,

    das klingt ja garnicht schön. :(
    Nimmst du denn MTX als Tablette oder Spritzen?
    Und das Erbrechen ging dann immer weg und kam erst wieder wenn du MTX genommen hast?
    MTX geht ja auf den Magen. Und Pantoprazol ist ja ein Magenschutz der vor Geschwüren schützen soll. Übelkeit macht Panto aber nicht weg.
    Blut hatte ich auch immer mal wenn ich brechen musste. Durch das Würgen platzt ja auch immer mal schnell ne Ader oder so. War es helles Blut oder dunkles? Hell bedeutet immer frisch, dunkel deutet
    auf ältere, innere Blutungen hin oder so. Habe ich im Krankenhaus gesagt bekommen als ich immer Blut im Speichel hatte.

    Auf alle Fälle würde ich das MTX erstmal nicht nehmen und so schnell wie möglich deinen Rheumatologen anrufen bzw. hingehen.

    Wünsche dir ganz schnelle gute Besserung & das du das MTX weiter nehmen kannst :)
     
  3. Dieben

    Dieben R.A. lupoider Prägung

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ESSEN / NRW
    Hi Britta1984

    Wenn du Blut erbrochen hast solltest du dirngend mit deinem Doc sprechen.
    Es kann ja sein das andere Krankeitssymptome für dein Unwohlsein zuständig sind.
    Und es nix mit dem MTX zu tun hat , Kopf hoch wird schon wieder.

    lg Dieben
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Dann würde ich das aber mal meinem Arzt sagen; dass "immer mal schnell eine Ader platzt" und man davon Blut erbricht, ist zwar eine interessante, aber definitiv gewagte Aussage, die m. E. so nicht stehen bleiben kann!

    Es gibt unbestritten einige Gründe, warum "eine Ader" relativ leicht "platzen" kann - aber keine davon ist im oberen Magen-Darm-Trakt alltäglich oder auf die ganz leichte Schulter zu nehmen ;)
    Das gilt insbesondere dann, wenn bestimmte Krankheiten vorliegen und/oder Medikamente eingenommen werden, die im Magen-Darm-Trakt Probleme verursachen können.

    Dazu gehören vor Allem, aber keineswegs nur ASS-, Diclofenac-, Ibuprofenpräparate und Naproxen ebenso wie Marcumar, Falithrom, Cortison (besonders in Kombination mit allen voran genannten) und auch die Coxibe (Celebrex, Mobec, Arcoxia und wie sie sonst noch heißen).

    Weiters sind Vorerkrankungen zu bedenken.


    Ich appelliere daher zu Vorsicht vor zu "lässigen" Aussagen, sie könnten leicht falsch verstanden und ihr Inhalt als "harmlos" interpretiert werden.

    Gruß, Frau Meier

    P. S. Dieben hatte bereits darauf hingewiesen, habe das eben erst gesehen :top:
     
  5. Summsel

    Summsel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    UM GOTTES WILLEN; ICH WOLLTE NIX VERHARMLOSEN!
    Deswegen auch gesagt nix weiter nehmen und an Arzt wenden...

    Mir hat man das damals wirklich gesagt so im Krankenhaus :(
    Und das es auch durch Husten usw kommen könnte und eben beim Erbrechen durch eine Anstrengung... Ich habe ja zb bis heute keine Diagnose/Ursache von Ärzten diesbezüglich erhalten.

    Wollte hier wirklich nix runterspielen. War blöd ausgedrückt. Sorry!

    Auf alle Fälle sollte man sowas sehr ernst nehmen und umgehend zum Arzt!!!

    Daher schrieb ich ja: "Auf alle Fälle würde ich das MTX erstmal nicht nehmen und so schnell wie möglich deinen Rheumatologen anrufen bzw. hingehen."
     
  6. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für euren zuspruch. War schon mal beim Hausarzt und habe sofort ne Überweisung für eine magenspiegelung bekommen.nächste Woche wirds gemacht. Und mein rheumatloge hat Urlaub, aber irgendwie haben die Montag und Donnerstag die Praxis offen werde mich Montag mit denen in Verbindung setzen. Achso habe ich vergessen zu erwähnen das ich mtx als Tablette nehme.
    Lg, britta
     
  7. Summsel

    Summsel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Britta,

    das ist doch super wenns jetzt so schnell klappt. So ne Spiegelung ist auch garnicht schlimm :)
    Habs damals ohne alles machen lassen und dauerte nur ein paar Minuten. :)
    Drücke dir fest die Daumen... Berichte uns doch doch mal... Weiterhin gute Besserung! :)