1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX selber spritzen - habt Ihr Tipps??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von pertelfrau, 28. August 2004.

  1. pertelfrau

    pertelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    sind nun schon seit 4,5 Wochen bei der Kur und nun hat die behandelnde Stationsärztin vor, dass ich Isabell am Montag selber spritzen soll, damit ich dass auch mal lerne und nicht immer zu unserer Kinderärztin fahren muß, damit Isabell ihre wöchentliche Spritze bekommt.

    Wir spritzen eigentlich immer in den Oberschenkel und diese Ärztin meint aber, dass es besser ist, wenn man Bella in den Po spritzt, weil dort mehr Fettgewebe sitzt.

    Nun meine Frage an Euch: Was würdet Ihr empfehlen, wohin kann man am besten spritzen (als Anfänger) und vor allem, was muß ich beachten, was kann man falsch machen???

    Vielen Dank und viele Grüße
    Pertelfrau
     
  2. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hi
    also ich hab im kh gelernt in den bauch zu spritzen. da tut es man wenigstens weh und man hat da genug fett sagte man mir.
    nach dem spritzen, besonders enbrel (mtx psritze ich ein halbes jahr hat nich besser geholfen als tbl.) blute ich danach ein bisschen und das heisst dann immer mit dem alkohol pad drauf drücken und so kreibewegungen machen, damit kein blauer fleck entsteht, klappt meistens.
    lg schnulli (die jezt mal enbrel aus dem kühlschrank holn muss)
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Pertelsfrau,


    ich spritze Jascha in den Oberschenkel. Aber Bauch will ich auch mal probieren, da es wohl noch besser gehen soll. Nur Jascha lässt sich bisher nicht davon überzeugen.

    Wenn du spritzt, musst du das Gewebe wo du reinspritzen willst, zwischen Daumen und Zeigefinger stark zusammendrücken, so dass du eine kleine Geweberolle in der Hand hast in die du reinstichst.

    Hat man uns im Krankenhaus gezeigt und seitdem ist das spritzen kein Problem mehr, vorher, als wir noch einfach so in den Oberschenkel gespritzt haben, hat es immer viel Probleme gegeben. Trotz Emla-Pflaster.

    Die wären auch noch ein Tipp für eure Kleine. Die werden rund 2 h vorher aufgeklebt und betäuben dann die Region, so dass der Einstich nicht mehr gespürt wird. Sind ziemlich teuer, aber unsere Hausärztin hat sie uns verschrieben.

    Viel Erfolg

    Gruß

    anko
     
  4. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    #4 28. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2004
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Perteline,

    welche Stelle am besten geht, muss man leider ausprobieren. Ich spritze mich selbst immer in den Oberschenkel. Wenn es jemand anderes macht, geht's auch gut am Popo. Spritzen in den Bauch sind für mich der pure Horror *jodel*.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo,

    ich habe noch nicht gehört, dass man MTX in den Po spritzen soll; ich würde sogar eher davon abraten. Nicht umsonst wird selbst bei den meisten Impungen davon abgesehen diese in den Po zu setzten, da hier das Risiko einer Abzessbildung ziemlich erhöht ist. Ich selber spritze MTX in eine Bauchfalte - dieses wird auch von den meisten Rheumakliniken so propagiert (Bad Branstedt, MHH etc). Ansonsten müsst Ihr schon selber ausprobieren wo die Spritze bei Deiner Tochter die wenigsten Probleme bereitet (ich selber bin viel zu feige es überhaupt mit dem Oberschenkel zu versuchen).

    noch ein schönes Wochenende

    Birgit
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe yvo....

    die anko hat das schon sehr gut erklärt.

    ich spritze mir auch in den bauch.mach auch eine "kleine" rolle;) und dann ziemlich schnell die nadel rein.ich merk sie garnicht mehr.

    wenn ich sie langsamer spritzen würde, dann würden die nerven diesen kontakt doch sehr aufnehmen und reagieren.

    meine ma hab ich auch schon oft gespritzt (subcutan oder IM in den po) und wenn ich schnell die nadel "reingejagt" habe, hat sie auch nie was gespürt.(hab vorher mit ner nadel an einem schwamm geübt *bg*. na von wegen hand auf den bauch und richtigen abstand und rein damit....ging gut....oder auch an einem fleischstück....wenn du magst...).

    es ist wirklich nicht so schwer und ihr werdet unabhängiger....ist doch auch viel wert, nicht wahr?
    evtl. wird das die bella schneller selber machen als du gucken kannst.

    kenne jetzt allerdings nicht die spritzenform bei mtx.

    aber die ersten zwei drei mal wirst du sicherlich unterstützung durch die ärztin bekommen...oder?

    man kann auch einen "eiswürfel" zur kühlung auf die einstichstelle geben und reiben und dann desinfizieren und jodelidö rein mit der spritze.....

    schreib mal wie es geklappt hat und eins noch....

    liebe grüße an euch

    liebi:)
     
    #7 29. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2004
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @Trombone

    Hi Birgit,

    Mtx hatte ich nie selbst gespritzt, das besorgte mein Hausarzt, und zwar i.m. in den oberen Gesäßmuskel. Die Abszessgefahr ist dort eigentlich nur beim i.m.-Spritzen gegeben. Aber da sind ja auch die Nadeln deutlich länger, die Spritze wird senkrecht angesetzt und es besteht die Gefahr, den Ischiasnerven zu irritieren, falls man nicht genau trifft. Man kann aber am Allerwertesten durchaus auch s.c. spritzen, dann ist die Gefahr einer Infektion nicht größer als an anderen Körperstellen. Aus eigener Erfahrung kenne ich das eigenhändige s.c.-Spritzen aber nur von der Thrombose-Prophylaxe und einzelnen Schmerzspritzen. Und die hatte ich mir schon an allen möglichen Stellen gesetzt: Oberschenkel, Hinterteil und Oberarm.

    Fast alle, die so dürr sind wie ich und null Fett am Bauch besitzen, haben große Probleme mit Spritzen in diesem Bereich. Bei mir tut's echt höllisch weh, und ich bin alles andere als schmerzempfindlich. Wer aber ein Röllchen hinkriegt, ist mit dem Pieks im Bauch sicher nicht schlecht bedient.

    Da wir ja alle ganz unterschiedlich gebaut sind, ist wohl kein allgemeingültiges Rezept möglich.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     

    Anhänge:

  9. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Moin zusammen,

    S.c. spritzen in den Po?....Naja, als Kinderkrankenschwester würd ich sagen , ne danke!
    Ich war zwar bei uns auf Station immer die jenige die alle Kinder spritzen musste ( War immer schneller als die anderen und ohne Hemmungen , tat den Kindern dann auch immer weniger weh) . Aber den Po würd ich ausslassen.
    Den hab ich für s.c nur genommen, wenn ich so ein kleinen Hungerleider zur Pflege hatte. Wenn ich kein Röllchen am Bauch gefunden hatte und die Oberschenkel ebenfalls zu dünn waren. Auch in die kleine Speckschicht an den Schulterblättern hatte ich gespritz, würd ich aber nur erfahrenen "Spritzern" empfehlen.

    Solange du ein Röllchen für s.c. am Bauch und Oberschenkel spritzen kannst würd ich deiner Stelle diese nehmen.
    Ist für unerfahrene einfacher und für das Kind angenehmer.
    Bei Spritzen in den Po, egal ob i.m oder s.c. ist das Medikament ne ganze Zeit an dieser Stelle und kann beim Sitzen einige Zeit prob machen.
    U.a. da durch das sitzen immer eine mechanische Reizung an der Spritzenstelle entsteht, kann es da auch schon eher zu Abzess bildung kommen.

    Die Handhabung der Spritzen und wie man sticht, wirst du ja sicherlich ausführlich von den Schwestern gezeigt bekommen. Kann man auch schriftlich schlecht wieder geben.
    Wichtig ist immer einen saubere Handhabung und lass dir gegenüber Bella deine eigene Angst vorm Spritzen nicht anmerken, Kinder bekommen das mit und entwickeln dadurch selber eine Angstsymptomatik.

    Besser noch, so hatten wir das bei Bluter,Diabetiker und auch Krebskinder gemacht, die gespritzt werden müssen. Lass es dir zusammen mit Bella zeigen.
    Macht es zusammen. Du wirst erstaunt sein, wie schnell evtl. auch Bella lernt, einige Sachen ( wie aufziehen usw.) selber zu machen, evtl. auch später selber spritzen kann.
    Wir hatten schon 4 jährige kleine Patienten, die sich im Laufe des KH aufenthaltes selber spritzen gelernt haben und unter aufsicht es auch immer selber gemacht haben.

    Ich wünsche euch alles gute und es hört sich schwieriger an als es ist.


    ( PS: Eltern, die viel Angst davor hatten, hab ich empfohlen, sich , solange die Kinder im KH waren, zu Hause ein stück Speck mit Haut zu besorgen, hab denen die Spritzen mit gegeben und mit Wasser sollten sie es zu Hause mal versuchen. Hört sich lächerlich an, aber einigen hat es sehr gut geholfen , da ihre Angst vor zu verlieren. Bei I m. hab ich eine Orange empfohlen.)

    Wünsche euch ebenfalls viel Erfolg.
    Grüße an Bella
    Kiki
     
  10. pertelfrau

    pertelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    vielen Dank für Eure vielen Tipps.

    Hatte mich die Woche entschlossen, Isabell nicht selber zu spritzen. Sie hat sowieso wahnsinnige Angst vor Spritzen und klammert sich immer ganz sehr an mir fest und wenn ich dann noch anfange, sie nicht festzuhalten, weil ich sie spritzen muß; ich glaube, dass wäre nicht so toll geworden.

    Bin auch echt froh, dass ich hier vorher nachgefragt habe, wohin Ihr Eurer MTX spritzt.
    Bis später, denn unsere Kur ist jetzt am Dienstag zu Ende
    pertelfrau