1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx - schwindel - juckreiz?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Koala, 13. April 2015.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    ich habe jetzt das 2. mal mit mtx angefangen.

    vor 3 jahren musste ich mtx und simponi abstetzen.
    dank der tnfa blocker hat sich eine ms gebildet.

    da das rheuma immer schlimmer wird und ich die ms nicht therapieren will, darf ich endlich wieder mit mtx anfangen. ich hoffe, mir wird es bald wieder besser gehen.

    früher hatte ich ich kaum nw. etwas haarausfall und übelkeit.

    jetzt sind die nw anders. ich habe starken juckreiz am ganzen körper. ich habe mich die ganze nacht gekratzt und kein ende ist in sicht.

    auch nervt mich der schwindel. ich kenne den schwindel von der ms, das macht mir zu schaffen.

    gegen die übelkeit habe ich vergentan genommen.
    und nachts was gegessen.
    komischerweise habe ich heute morgen großen hunger.
    sonst esse ich erst gegen mittag, vorher habe ich keinen hunger.

    habt ihr ne idee, was ich machen kann?
    was hilft gegen juckreiz? antihistaminikum?
    und hat jemand auch schwindel? was hilft euch?

    ich werde mir nachher erstmal ananas kaufen.
    her mit euren ideen :))

    danke koala
     
  2. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte vor einigen Jahren einmal ganz, ganz starken Schwindel. Konnte nicht mal mehr ohne Hilfe gehen. Ursache war damals wohl sehr hoch dosiertes Cortison. Gedauert hat die ganz üble Schwindelzeit ca. 6 Wochen. Danach wurde es besser. Hat aber noch mal bestimmt 6 Wochen gedauert bis es ganz weg war.

    Am besten geholfen hatte mir damals Vertigo Heel. Selbst das vom Arzt verordnete Mittel war nicht so gut.

    Ich wünsche Dir, dass der Schwindel bald weggeht. Es ist eine ganz üble Sache so etwas.

    Alles Gute!
    Lusella

    P.S. Gegen Juckreiz hat mir immer gut Cetirizin geholfen.
     
  3. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hi lusella,

    danke für die tipps!

    schwindel ist das letzte!
    bei jedem ms schub habe ich wochenlang spass damit.

    dann geht nichts mehr.
     
  4. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    @Koala,

    ist ganz sicher, dass der Schwindel von MS kommt?
    Ich frage deshalb, weil bei mir damals eine Sehnerventzündung war und der Verdacht auf MS bestand. Um es kurz zu machen:

    Es wurde ein MRT vom Schädel gemacht und es wurde ausgeschlossen, dass der Schwindel vom ZNS kommt. Also blieb nur noch das Cortison als Verursacher. Vom Innenohr bzw. Gleichgewichtsorgan kam er nämlich auch nicht. das wurde ausführlich getestet.

    Schwindel ist wirklich sehr übel :(.
     
  5. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo

    es ist eigentlich sicher, das der schwindel von der ms kommt.

    leider fängt bei mir so jeder schub an. dann kommen mit der zeit noch andere symptome dazu.

    ich kenne aber auch den schwindel den das cortison auslöst. bei jeden ms schub bekam ich 1000mg a 5 tage. das macht einen fertig, die nw sind nicht ohne! schwindel steht da an 1.stelle.

    das hast du ja auch hinter dir?
    hastet du eine lp? mrt hws?

    ich wünsche dir, das du keine probleme mehr dbzg bekommst!

    lg koala
     
  6. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bekam vor 7 Jahren wegen Verdacht auf MS ( schon 2x Entzündung am Sehnerv) 1000 mg Cortison über 5 Tage. Schon am zweiten Tag hat mich dieser elende Schwindel voll erwischt. Ich hatte natürlich Bedenken, dass es ein MS Problem sein könnte.

    Das wurde aber ausgeschlossen, da im MRT an der Stelle, die für dieses Symptom verantwortlich ist, nichts gefunden wurde. Ja, LP hatte ich auch. es war schon die zweite. Die erste hatte ich 1988 nach der ersten Sehnerv Entzündung. Das war damals nicht angenehm. Da waren die Spritzen noch anders und ich bekam Kopfschmerzen, die ich so noch nie erlebt hatte. Ich konnte zwei oder drei Tage nur liegen. Es war übel.

    Dass der Schwindel vom Cortison kommen kann wurde mir damals nicht gesagt. Das war richtig mies. Ich dachte nämlich, ich werde verrückt. MS wurde ja verneint und vom Innenohr war es auch nicht. Ich dachte echt ich drehe ab. Es war ja in der Zeit als das mit dem Rheuma begann. Ich wäre natürlich von selbst damals nicht auf Rheuma gekommen. Schmerzen ohne Ende, Sehnerv Entzündung, Schwindel. Ich dachte, ich hätte hochgradig MS. Das wurde allerdings verneint. Nun stand ich da und niemand fühlte sich zuständig für diesen Schwindel. Es war echt schlimm. Ich wusste ja nicht, wie lange es dauert und ob es wieder besser wird. Das wünsche ich niemand!

    Ich hoffe, Du hast diese schlimme Zeit bald überwunden! Alles Liebe für Dich,
    Lusella