1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-reduktion wg. Nebenwirkungen von 15 auf 10? bitte um hilfe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mathiasash, 23. Juni 2011.

  1. mathiasash

    mathiasash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hallo liebe rheumagemeinde...

    ich will mich kurz halten und bitte um euren ratschlag.
    ich nehme seit 10 wochen mtx spritzen 15 mg davor tabletten für ca 5 wochen 12 std danach folsäure 10 mg.
    die wirkung von mtx auf die entzündungen ist hervorragend. konnte corti innerhalb von 5 wochen von 30 auf 7,5 senken. allerdings machen nu die nebwneiwkrungen von mtx mir böse zu schaffen

    - schlechter unerholsamer schlaf , habe schon extreme augenringe
    - haaruasfall, es haben sich schon geheimratsecken gebildet
    - extreme müdigkeit manchmal nach spritzen 5 tage anhaltend--> bin dann zu nichts mehr zu gebrauchen
    -stimmungsschwankungen
    -muskelschwäche

    heute hat mein doc mir dazu geraten auf 10 mg zu reduzieren. was haltet ihr davon?
    ich weiss nicht, ob ich mtx 15 mg nocheinmal probieren soll mit allen kleinen hilfsmittelchen ( folsäure, ananassaft etc.pp) , da die nw komischerweise eine woche mal ganz strak sind und manchml ganz schwach. ich kann es leider an nichts fest amchen. mal so mal so. der anderen option nachgehen und auf 10 mg reduzieren.

    bin ratlos:-s
     
    #1 23. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2011
  2. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    mtx mag ja gut für entzündungen sein, aber man darf nicht vergessen, dass mtx eine chemotherapie ist. mir ging es unter mtx so dermaßen schlecht, dass ich mein bett nicht mehr verlassen konnte. ich hatte magenschmerzen, husten, überkeit, müdigkeit, schlafstörungen und dolles schwitzen.
    ich würde es mit weniger versuchen, oder auf etwas anderes umsteigen.
    gute besserung.:o
     
  3. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, es ist schon seltener, dass gleich ein Med so gut anschlägt.
    Ich würde es tatsächlich erstmal mit 10mg probieren, vielleicht reicht es aus um die Nebenwirkungen zu reduzieren und doch hilfreich zu sein.
    Falls es nicht ausreicht, eventuell ein anderes Med- probieren.
    Ich weiß halt nicht, ob sich deine Nebenwirkungen mit der Zeit geben. Vielleicht weiß jemand anderes besser Bescheid, da ich MTX absetzen mußte wegen Unverträglichkeit.

    Alles Gute von Padost
     
  4. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    nun ich bin kein Maßstab. Mir ging es unter MTX eben immer, wie es einem bei MTX so geht: chronisch müde, bis 24 ha nach er Injektion völlig gaga, latente Übelkeit etc.
    Haarausfall hatte ich auch, der ging aer von allein nach ner Weile weg.

    Wenn Dein Arzt der meinung ist zu redizieren: versuch es. Viel Glück.

    PS: ich soll jetzt seit dieser Woche Ciclosporin nehmen- einschleichend. <Ich bin ebenso kaputt und die Haare fallen noch mehr aus
     
  5. mathiasash

    mathiasash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    vieln dank für eure antworten...ich werd es am sonntag nochmal mit 10 probioeren. wenn ich wieder merke,d ass es blöde läuft zum montag ruf ich gleich an und der doc soll mir was anderes verschreibeb. weil medis sollen ja die lebensqualität erhöhen und dies tut mtx bei mir im moment nur teilweise.
     
  6. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mat,

    meine Rheumadoc empfiehlt mir 24 Stunden vor der Einnahme vom MTX 5mg Folsäure zu nehmen.

    Versuch´s doch mal.
     
  7. mathiasash

    mathiasash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    petsie hat es bei idr was gebracht?
     
  8. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mat,

    bis 10mg ja. Nehme jetzt seit 6 Wochen 15mg, da war der darauffolgende Tag wegen Übelkeit und nichts Essen können gelaufen (bei der 1. und 2. Einnahme). Die nächsten Tage nur eingeschränkte Nahrungsaufnahme möglich.

    Nach der dritten Einnahme ging´s aber schon besser. Denke, mußte mich zuerst daran gewöhnen. Habe bereits 9 kg abgenommen.

    Mußte jetzt auch 2 Wochen wegen eines bakteriellen Infektes pausieren.

    Nehme heute abend wieder Folsäure und morgen MTX.
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo mat123,

    du hast, so wie ich dein eingangsposting lese, von 15 mg tabletten gewechselt auf 15 mg spritzen.
    die bioverfügbarkeit der subcutanen gabe ist höher als die der tabletten. deshalb ist es eigentlich auch nicht sonderlich verwunderlich ;-), dass du vermehrt nw verspürst. oder andersrum: um die bioverfügbarkeit der 15 mg spritze mit tabletten zu erreichen müsstest du mehr als 15 mg tabletten nehmen. insofern ist der rat deines arztes doch nachvollziehbar.

    ich wünsche dir, dass es dir mit 10 mg mtx besser geht. übrigens kannst du auch wieder auf tabletten wechseln, falls du diese besser vertragen hast.

    folsäure vor mtx zu nehmen ist eigentlich kontraproduktiv.

    lieben gruss marie
     
  10. mathiasash

    mathiasash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    so liebe leute, ich habe mit grosser sicherheit ausmachen können woher der haarausfall und die verstärkung der nebenwirkungen von mtx kommt. ich habe ja in den letzten 5 wochen corti reduziert von 30 auf 7,5 . ich habe dies so schnell getan, weild er doc meinte es wäre besser für mich und die nw von corti würden mich zu schaffn machen. nun merk ich, dass ich anscheinend das corti viel zu schnell ausgeschlichen habe, da ich gestern 10 mg proberhalber genommen zhabe und mein haar am nächsten tag gleicher wieder fester und kräftiger anfühlte. ich werde jetzt erstmal für 4 wochen bei 10 mg bleiben hab ich beschlossen( is ja auch net mehr viel), damit sich der körper besser daran gewöhnen kann. trotzdem werd ich uch die 10 mg mtx nehmen, da ich keinerlei zeichen von entzündungen mehr habe. mal schaun ich werd euch auf den laufenden halten. und ichhabe echt unterschätzt, dass schnelles ausschleichen von corti sich so auf den organismus ausbreitet.

    lg matze