1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Pen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Katharinakauf, 24. Januar 2013.

  1. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch schon dieses neuen MTX-Pen System ausprobiert? Muss man nur auf die Haut drücken, den "Knopf" drücken und das MTX wird mit einer Mininadel in die Haut geschossen.

    Gibt es anscheinend erst seit diesem Jahr!?

    Ich freu mich auf Eure Erfahrungen,
    liebe Grüße
    Katharina
     
  2. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich kenne das nur von humra und enbrel;) und meine ärzte hatte damals gesagt die pens mag sie nicht, weil da öfter was daneben geht oder sie gar nicht gehen...und deswegen hatte sie mir die nicht verschrieben sondern die richtigen spritzen immer;)
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    MTX in Pens gibt es neuerdings von der Firma Medac.
    Es bleibt aber jeder und jedem selbst überlassen, sich zu entscheiden für Pen oder Fertigspritze.
    Die Spritzvolumina und der Preis sind identisch.

    Ausprobieren?

    Grüße, Frau Meier

    P. S. die Dosierungen gibt es in 2,5 mg-Schritten (7,5 bis 30 mg je Pen bzw. Spritze)
     
    #3 24. Januar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2013
  4. Verena2012

    Verena2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Reutlingen
    Hallo,
    ich hab zwar die Metex Fertigspritzen aber ich hab mir hier auf der Seite eine Anleitung angeschaut, die gab es auch für den Pen.
    Links unter Medikamente auf Methotrexat, dann auf den letzten Link, irgendwas mit "Info für Metex-Patienten" oder so ahnlich. Da musst du dann die Chargen-Bezeichnung deines Pens eingeben (steht auf der Packung) und dann kannst du dir spezielle Informationen anschauen, bzw. Infosmaterial bestellen.
    Ich hoffe, dass hilft dir weiter.
    gruss
    verena
     
  5. käferchen

    käferchen Guest

    Ich habe vergangene Woche einen Vorführpen von medac für MTX in der Hand gehabt und finde in sehr Anwenderfreundlich.

    Ich spritze Humira auch per Pen und finde den Pen viel angenehmer als eine Fertigspritze. Ja nach dem was ich geade an Einschränkungen in den Händen habe finde ich die Handhabung mit dem Pen angenehmer.

    Das bei Pens häufiger was daneben geht halte ich für ein Gerücht, dann gebe es wahrscheinlich auch nicht so viele Pens für Diabetiker.
    Auch bei unsachgemässer Handhabung mit einer Fertigspritze kann was daneben gehen.

    Aber, jeder hat ja die Wahl...

    Viele Grüsse
    Käferchen