1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX <--> Paracetamol bzw. Methionin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von arnekat, 28. November 2006.

  1. arnekat

    arnekat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muss heute abend den ersten Teil meiner wöchentlichen Dosis MTX (3x 5mg) nehmen und habe momentan große Unterleibsschmerzen. Im Normalfall helfen Paracetamol dagegen. Unter GOOGLE kann ich nichts nachteiliges bezüglich der Wechselwirkungen finden. Kann jemand einen Rat geben?

    Weiterhin war ich wegen der Unterleibsschmerzen (könnten auch von der Blase kommen) beim Urologen, im Urin wurden Bakterien gefunden. Er hat mir Methionin-Uropharm verschrieben, im Packzettel wird vor Wechselwirkungen mit MTX gewarnt. Der Urologe hat in seinem Rechner (was weiss ich in welchen Datenbanken die kramen) nichts gefunden und meinte Methionin sei schon das harmloseste.
    Auch hier wäre ich über einen Tip bzw. Erfahrungsberichet dankbar.

    Schönen Abend noch;)
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Paracetamol lieber nicht mit MTX kombinieren. Beides wird über die Leber abgebaut und beide sind lebertoxisch. Nimm lieber ein anderes Schmerzmittel, wie z.B. Ibuprophen. Aspirin geht auch nicht.

    Methionin ist eine Aminosäure und ich reichlich Lebensmitteln schon sowieso enthalten: http://de.wikipedia.org/wiki/Methionin

    MTX erhöht den Momocysteinspiegel und bei Methionin kann es ebenfalls auftreten, wenn z.B. Vitamin B Mangel vorhanden ist. Da MTX ein Folsäure-Antagonist ist, kann genau das eintreten. Also kann sich das gegenseitig hochschaukeln. Erhöhte Homocysteinspiegel werden mit der Bildung von Arteriosklerose in Zusammenhang gebracht.

    Wenn Du schon eine Arteriosklerose hast, dürfte es für Dich vielleicht ausschlaggebend sein.

    Hier noch ein bisschen Info: http://www4.madaus.de/bewell/index.php?kap=kap_1_6_0

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo arnekat, wenn ich 3x die woche mtx nehmen würde, hätte ich auch bauchschmerzen! es hat sich gezeigt, dass die orale einnahme von mtx in 2 hälften innerhalb 8 stunden bessere erfolge bringt,
    als eine einzige einnahme, aber eine 3-fach einnahme wird nirgends
    als empfehlenswert beschrieben. (meines wissens)

    stammt diese anweisung von deinem rheumatologen?
    das würde mich interessieren.

    lieben gruss marie
     
  4. arnekat

    arnekat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marie 2,

    Dankeschön für Deine Zeilen.

    Diese Dosis MTX ( 3 x 5mg) hat mir mein Doc verordnet, weil ich zur Spezies der Spargeltarzane gehöre ( 1,78m mit momentan 56,5 kg ), damit es mich nicht gleich umwirft und auch meine Nieren sind empfindlicher als der ganze Rest von mir :rolleyes:!!!

    Lg
    Katja
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi katja,

    ich habe dir mal diesen beitrag von doc langer rausgesucht,
    thema die 3malige einnahme von mtx

    http://www.rheuma-online.de/fua/130.html

    vielleicht schreiben auch noch andere dazu.......

    und über mtx kannst du auch hier nachlesen
    Repertorium / Archiv


    alles gute für dich, und iss mal was :D :D marie
     
  6. BlondesSternchen

    BlondesSternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Paracetamol

    Hey!

    Also ich habe von meinem doc Paracetamol zu MTX verschrieben bekommen, weil er gesagt hat, dass das die harmlosesten, aber trotz allem stark und schnell wirkende medis gegen schmerzen sind...

    Bei mir hat das immer gut funktioniert....

    Ich würde mich da ned verunsicherm lassen... ich nehm die echt oft weil ich sehr oft migräne habe und auch sonstige schmerzen...

    ich vertrage die eig. am besten...

    ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Gute besserung!
     
  7. BlondesSternchen

    BlondesSternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hab was vergessen!

    ich würde dir umbedingt raten, wenn du öfters schmerzmittel und (nehme ich mal an) auch MTX nimmst, hol dir aus der apotheke irgendein mittel mit Folsäure(Folsan, Folmit,...) dadurch verträgt der körper MTX besser!

    Jeden tag so ein kleines tablettchen (so klein wie die Pille) und man verträgt MTX gleich viel besser!
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi blondessternchen,

    meinst du damit jeden tag eine folsäure-tablette? :confused:

    es gibt zwar folsäure und folinsäure, und unterschiedliche
    meinungen zur wirkung, aber die vorherrschende meinung ist,
    folsäure mit 12 -48 stunden abstand zu mtx zu nehmen,
    und nicht durchgängig. man sagt soviel folsäure wie mtx.
    zu mtx und folsäure kannst du dich hier auch schlaulesen

    Repertorium / Archiv

    lieben gruss marie

     
  9. BlondesSternchen

    BlondesSternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    paracetamol und MTX

    ich nehm die folsäure immer außer an dem wochentag an dem ich MTX nehme!
     
  10. theshadowoflight

    theshadowoflight Tanzmaus aus dem Norden

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    mein reumadoc hat mir eingetrichtert, ich solle doch bei schmerzen egal was, nur noch paracetamol nehmen,... da bei den ganzen anderen medis zusätzlich noch dann diclo oder ibu schlecht ist.
    frag mich bloß warum,... alle anderen ärzte die damit (schmerz medis) zu tun haben, sagen, das macht über einen kurzen zeitraum nichts aus,...
    ich nehme eh nur schmerzmittel wenns überhaupt nicht mehr auszuhalten ist. ;)