1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX nur alle zwei Wochen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jutta2, 6. Juni 2007.

  1. Jutta2

    Jutta2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Wer von Euch hat Erfahrung?

    Meine Internistin hat nach Auswertung meiner Leber-Ultraschall-Untersuchung vorgeschlagen, MTX nur noch alle zwei Wochen zu nehmen. Meine Leber ist durch 5-jährige MTX Therapie geschädigt (Hepatomegalie =Fettleber) und Leberparenchymschaden.
    Ich habe Lupus mit Sjögren-Syndrom .
    Weil es mir schon eine ganze Zeit recht gut geht ,d.h. auch die Laborwerte sind okay, soll ich meiner Leber zuliebe mit dem MTX immer mal aussetzen.
    Meine Dosis sind 7,5 mg (Tabl.).
    Ich hab natürlich auch Angst, einen Schub zu bekommen. Auf der anderen Seite reizt es mich, es auszuprobieren.
    Was meint Ihr? Der Rat von Betroffenen ist manchmal mehr wert, als der ärztliche.
    Grüße von Jutta
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Jutta,
    Du solltest es ruhig mal wagen. Meine Tochter(MCTD)hat ca. 4 Jahre
    anfänglich Cortison, MTX u. a. Medis bekommen.
    Zum Schluss auch nur noch alle 2 Wochen 7,5 mg. MTX.
    Nach etwa 1 Jahr mit dieser 7,5 mg MTX Monotherapie und ohne neue
    Entzündungsaktivität wurde diese versuchsweise ganz abgesetzt. Seit 2 Jahren braucht sie nun überhaupt keine Medis mehr.
    Aber gehe bitte immer regelmässig und lieber einmal mehr als zu wenig zu
    Deinem Rheumatologen, damit er eine evtl. neue beginnende
    Krankheitsaktivität erkennt und gleich einschreiten kann.
    Drücke Dir die Daumen.
     
  3. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Jutta,

    ich denke es spricht nichts dagegen MTX alle 2 Wochen zu nehmen. Hat ja wirklich auch den Vorteil, das Du nicht jede Woche Deinen Körper mit dieser Dröhnung belastest ;)

    Mal so ganz nebenbei, aber nicht weiter verraten: Ich habe zwischendurch auch mal einige Zeit von wöchentlich auf 2 wöchentliche Dosis umgestellt - nehme 15 mg. Aber nicht meinem Doc erzählen :D Dazu hatte ich mich selbst entschlossen, nachdem mir nach einiger Zeit immer übel wurde von dem Zeug.

    LG
    Cava
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Das ist durchaus üblich auch mit einer Dosierung alle zwei Wochen zu arbeiten bei MTX. Meine Tante bekommt alle zwei Wochen MTX als Infusion und in der Zeit dazwischen nimmst sie homöopathische Mittel. Ich selbst habe schon mal im Urlaub 3 Wochen pause gemacht ohen Probleme zu bekommen - natürlich in Absprache mit dem Arzt.

    Gruß Kuki
     
  5. Jutta2

    Jutta2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antwort. Nun hab ich wirklich keine Bedenken mehr, nur alle 2 Wochen das Zeug zu naschen.
    Und die Aussicht, vielleicht mal in feeeeeeeeeeeeeerner Zukunft gar kein MTX zu brauchen, ist ja sooooooooo herrlich.
    Ich wünsche allen MTX-Nehmern (blödes Wort:o ), dass es mit der Dosis auch weiter runter geht bei erträglichen Schmerzen.
    In diesem Sinne ein schönes Wochenende und nochmals lieben Dank.

    Jutta