1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von steini, 30. September 2005.

  1. steini

    steini Guest

    Hallo, ich wollte nur mal nachhören, ob ihr auch solche Nebenwirkungen bei MTX habt ?

    Zunächstmal bekomme ich folgende Medikation :

    - Oxygesic 50-50-60(mg)
    - Novalgin 30-30-30(Tr.)
    - Lantarel (oral) 22,5-22,5-22,5mg / Woche
    - Nexium 40-0-40mg

    Bereits einen Tag nach der Ersteinnahme von MTX habe ich starke Halsschmerzen, starke Übelkeit und viele Entzündungen im Mundbereich bzw. schmerzende Lippen bekommen.

    Was macht ihr dagegen ?

    LG

    Jörn
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jörn,
    ich nehme jetzt mal nicht an, dass Du als MTX-Dosis 3x 22,5mg nimmst. Du hast Dich bestimmt verschrieben. Oder???

    Wegen der Halsschmerzen würde ich mal abwarten. Ich hatte in der Anfangszeit immer mal nach der MTX-Einnahme Halsschmerzen. Nehme seitdem Zinktabletten. Es kann aber auch die jetzige Witterung oder einfach durch die ganze Aufregung mit der neuen Therapie kommen.

    Wegen den Entzündugen im Mund nehmen viele Annanassaft. Bekommst Du auch Folsäure? Wäre wichtig gegen die ganzen Nebenwirkungen. Ausserdem kann man gegen die Übelkeit MCP-Tropfen nehmen. Rede am Besten mir Deinem Rheumadoc darüber. Denn gerade am Anfang ist es von großer Wichtigkeit, dass der Arzt auch ein Featback bekommt, wie Du alles verträgst.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Steini,

    die von Dir genannte Mtx-Dosierung verstehe ich auch nicht. :confused: Wenn es Dir unter der oralen Gabe sehr übel wird, solltest Du es vielleicht mal in Spritzenform versuchen. Zumindest mir ging's damit deutlich besser, außerdem kam ich mit einer geringeren Dosis aus (statt 15 mg nur 10 mg/Woche).

    Gegen entzündete Schleimhäute habe ich tatsächlich beste Erfahrungen mit Ananassaft gemacht. Wichtig: Es muss entweder frische Ananas sein oder direkt gepresster Saft (zu kaufen z.B. bei Aldi).

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Monsti
     
  4. steini

    steini Guest

    Hups... vielen Dank für die Rückmeldungen - ich werde das mal versuchen.
    Klar, da hab ich mich vertippt... es sind 7,5mg pro Einheit...

    LG

    Jörn
     
  5. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Jörn,

    ... und nimmst du das auf einmal oder dreimal am Tag oder auf drei Tage verteilt?

    Trixi
     
  6. steini

    steini Guest

    Hallo Trixi,
    also ich nehme einmal wöchentlich - drei mal 7,5 mg über den Tag verteilt...