MTX - Nebenwirkungen erst nach 24h

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Crumpets, 22. Februar 2018.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.974
    Zustimmungen:
    825
    Ort:
    Köln
    Deshalb schrieb ich ja : Arzt fragen.
     
  2. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    5
    Der Rheuma-Doc hat 5 mg Folsäure angeordnet, ich spritze 12,5 mg MTX. :bunny:
     
  3. Yoko

    Yoko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Hallo,
    Meine Tochter bekam letztes Jahr auch MTX. Damals war sie 3 1\2. Ob ihr übel wurde weiß ich nicht. Jedenfalls hatte sie nach der Spritze in der darauffolgenden Nacht immer gespuckt. Dann kam ein Magenschutz dazu - mit diesem hatte sie die darauffolgende Nacht keine Probleme aber seltsamerweise ca. dann 30h nach der Spritze nachts gespuckt.
    Daraus folgere ich, dass die Übelkeit deiner Tochter durchaus von MTX kommen kann.
    Liebe Grüße
     
    Lagune gefällt das.
  4. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Hamburg
    Ich nehme ja Lantarel 15mg in Tablettenform und schlecht von den Zeug wurde mir nur damals in Anfangsstadium der Medikation.
    Aber trinken soll man viel danach und das tue ich auch da ein verstärktes Durstgefühl aufkommt.
     
  5. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Bitte entschuldigt, dass ich mich erst jetzt wieder melde und nicht auf alle Antworten einzeln eingehe. Ich muss ins Bett...

    Betr. Medikamenten sind wir bestens ausgerüstet. Wir haben Folsäure (übrigens 5mg bei 12.5 mg MTX) und auch Medikamente gegen die Übelkeit. Ich fand es einfach interessant, dass diese so spät zu kommen scheint. Inzwischen habe ich auch mit dem Doc gesprochen und er hat mir bestätigt, dass dies durchaus vom MTX kommen kann. Eure Erfahrungen gehen ja in die gleiche Richtung. Natürlich können Bauchschmerzen oder Übelkeit bei Kindern in dem Alter viele Ursachen haben. Sie hat auch mal solche "Bauchschmerzen", die dann mehr an das Kuschelbedürfnis appellieren. Diesmal ging es aber mehr in Richtung Übelkeit. Trotzdem danke für den Hinweis. Es ist immer wieder gut zu überprüfen, was denn alles mit dem Rheuma zu tun hat und was mit dem Kind im Allgemeinen.

    Gute Nacht
    Crumpets
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.220
    Zustimmungen:
    291
    Ort:
    Bayern
    Auch wenn die Übelkeit und der Bauchschmerz durch ein Medikament oder Krankheit verursacht wird, kann Ablenkung, Geschichte erzählen und Kuscheln das Leid lindern, denn gerade das habe ich damit gemeint, nämlich die Aufmerksamkeit auf was anderes schöneres lenken, so das das Übel oder die ungute Situation etwas abgeschwächt wird. Mir hilft sowas etwas abgeändert auf Erwachsene nämlich auch in solchen Dingen! Habe dazu einiges durch Psychotherapie und Rehas in der Rheumaklinik gelernt.
     
    #26 25. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2018
  7. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Da hat du natürlich Recht :) Ich hatte dich falsch verstanden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden