MTX - Nebenwirkungen erst nach 24h

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Crumpets, 22. Februar 2018.

  1. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Gibt es jemanden unter Euch, der die Nebenwirkungen von MTX auch erst mit Verspätung verspürt? Meine Tochter kriegt MTX und ich spritze es ihr jeweils abends vor dem ins Bett gehen. Den ganzen nächsten Tag über geht es ihr gut. Beim Abendessen hat sie die letzten beiden Wochen dann aber gemeint, dass sie Bauchweh habe und wollte nichts essen (Frühstück und Mittagessen waren normal). Am nächsten Morgen ist es dann wieder weg.

    Danke für Eure Erfahrungen
    Crumpets
     
  2. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    Leipzig
    Trinkt sie genug? Wenn ich am Tag nach dem MTX zu wenig getrunken habe, ist mir abends übel.

    Da das MTX ja ne Weile im Körper bleibt, bis es abgebaut wurde, kann ich mir aber auch vorstellen, dass auch die Nebenwirkungen erst zeitverzögert auftreten können.
     
    Katjes gefällt das.
  3. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    in den bergen
    hallo crumpet,
    mir war zwar nicht zeitverzögert übel,aber ich hatte einen tag später kopfschmerzen und einen abrupten leistungsabfall (mein rheumadoc hatte dies als mtx nebenwirkung bestätigt )..........also,kann das schon sein,dass die übelkeit vom mtx kommt.
    sehr viel trinken und ingwertee aus frischem ingwer haben mir eine zeitlang geholfen die nebenwirkungen einzudämmen evt. würde ihr ja auch nux vomica helfen.ich habe später auch noch mehr folsäure genommen,bis auf einen tag vor,am mtx-tag und einen tag nach mtx habe ich täglich 5mg folsäure genommen............nach absprache mit dem arzt.
    liebe grüße
    katjes
     
  4. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten. Sie trinkt tatsächlich sehr wenig. Ich werde nächste Woche mal versuchen ihr etwas mehr Flüssigkeit "anzudrehen".
     
  5. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    in den bergen
    crumpet,
    2 l sollten es schon sein ,mehr wäre auch nicht verkehrt.
     
  6. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke...versuche das mal meinem Kind zu erklären:a smil08:. Ich darf da nicht zu sehr drängen. Sonst trinkt sie gar nichts mehr. Aber ich werde mich darauf achten und habe schon noch ein paar Ideen.
     
  7. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    in den bergen
    ich weiß wie schwer das ist :)
    vielleicht klappt es ja,wenn du ihr erklärst,dass es ihr dann evt. abends besser geht.........ein versuch ihrerseits schadet ja nicht.
    wir haben gute erfolge erziehlt mit 0,2l gläsern und strichliste.
     
  8. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    danke, das werde ich mir merken. 2l gelten für Erwachsene oder?
     
  9. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    BW
    Meine "Kleine" trinkt" auch oft zu wenig und das bekommt sie nach MTX auch zu spüren. Oft auch so verzögert. Drum ist es mir am Tag nach dem Spritzen auch relativ egal, was sie trinkt, Hauptsache reichlich ;). Dann gibt es auch Saft, Chai Latte oder Spr***. Das läuft dann oft besser. Sonst Mineralwasser...
     
    Katjes gefällt das.
  10. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    in den bergen
    crumpet,
    stimmt ja,deine ist ja noch recht jung.......wenn sie über einen liter kommt wäre das schon super.
    trinken wie ein kamel hieß es hier früher immer.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.306
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Bayern
    Hallo Crumpets,

    wie alt ist denn das KInd? Das sollte dann doch auch beachtet werden, Betreff der Trinkmenge!Kinder trinken meist ja von selber genug und mit Chips und Co würde ich da nicht nachhelfen, sorry @Kati, weiss das du es nur gut meinst und helfen wolltest.;) Aber ich finde die Methode jedenfalls nicht sinnvoll und eher noch mehr "schädigend". Am Schluss wird es dem Kind durch Chips und co noch schlecht und das Bauchweh wird noch mehr.
     
  12. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Rückmeldungen. Meine Tochter ist 5, da wird 1l schon reichen. Ich hatte vor, ihr einfach mal gezielt häufiger Getränke anzubieten, mit Apfelsaft als Alternative. Salziges lasse ich vorerst lieber mal weg. Eis wäre aber eine Idee.
     
  13. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte die Sache mit dem Trinken bisher nicht besonders beachtet. Also vielen, vielen Dank für die Rückmeldungen. Es hilft schon sehr, wenn ich höre, dass ihr ähnliches erlebt habt und insbesondere auch mit Kindern.
     
  14. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    BW
    Vielleicht hilft auch ein ansprechendes Gefäß, aus dem sie trinkt ;). Oder mit Strohhalm. Das hat bei meinen Töchtern geholfen, als sie noch kleiner waren.
     
    Lagune gefällt das.
  15. Crumpets

    Crumpets Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    guter Tipp, danke Tinchen
     
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.306
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Bayern
    Kati, warum musst du jegliche Beiträge bzw. Reaktionen von mir auf einen Beitrag von dir, auf den ich reagiere so negativ auffassen und das obwohl ich jetzt versucht hab wirklich dezent und zaghaft zu antworten. Ich will dir nichts böses oder sonst was, was soll das Gefühlsgedusel hier, dann überlese halt du einfach meine Beiträge! Sorry Crumpets!

    @Crumpets, mein Vater mit rheumatoider Arthritis nahm mehrere Jahre MTX, er hatte kaum Nebenwirkungen, das Gute, die Wirkung überwog. Er hatte am darauffolgenden Tag zwar hier und da mal Bauchgrumeln oder so was, aber das war dann die folgenden Tage auch wieder weg.

    Vielleicht sollte das Bauchweh, was das Kind am darauffolgenden Tag hat auch nicht überwertetet werden, das soll jetzt aber nicht heissen, dass man Beschwerden eines Kindes gar nicht beachten soll, bitte nicht missverstehen, ich hab selber drei Kinder mittlerweile alle erwachsen und habe auch in der Kinderpflege gearbeitet.

    Ich finde Tinchens Anregung bezüglich des Trinkens sehr gut und mit dem Bauchweh am Abend, vielleicht hilft Kuscheln, eine tolle Geschichte erzählen, miteinander spielen ja auch was......
     
    #16 22. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.081
    Zustimmungen:
    893
    Ort:
    Köln
    Hallo @Crumpets

    Bekommt ihr Folsäure nach Mtx? Mtx ist ein Folsäure Antagonist und wenn dann zuwenig ist, könnte das evtl. auch Übelkeit machen.
    Viele von uns nehmen 24-48 Std. nach Mtx die gleiche Menge Folsäure.
     
    Reisemaus gefällt das.
  18. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    5
    Kuki, was heißt die gleiche Menge?
     
  19. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    in den bergen
    @Reisemaus
    früher war es so,wenn du 10 mg mtx spritzt nimmst du 24 std später 10 mg folsäure.(15mg mtx = 15 mg folsäure).
    soweit ich weiß,ist das aber überholt,weil unser körper nur 5 mg folsäure am tag aufnehmen kann.
    aber meine erfahrung ist,dass es auch unter den einzelnen rheumatologen unterschiedlich veordnet wird.
    ich zb. habe täglich 5mg folsäure genommen außer 24 std vor mtx ,nicht am mtx tag,und dann erst 48 std später wieder.
     
    #19 23. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2018
    Reisemaus gefällt das.
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.081
    Zustimmungen:
    893
    Ort:
    Köln
    Gleiche Menge wäre bei 10mg Mtx eben auch 10mg Folsäure.
    So kenne ich das, aber da sollte man auch den Arzt fragen.
    Folsäure kann bei Mtx Patienten auch verordnet werden.
     
    Reisemaus gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden