1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX? Metformin?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Maren82, 14. Mai 2010.

  1. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal an alle,

    wollte mich vorstellen ich heiße Maren, bin 27 Jahre alt, komme aus dem Raum Bielefeld und bei mir wurde vor ca. 8 Wochen seropositive Rheumatoide Polyarthritis diagnosiziert nach langem Hin und Her, neben der ich auch noch Hashimoto Thyreoditis und PCOS mit einer Insulinresistenz kurz vor einem Diabetes habe.

    Letzte woche hatte ich Testung mit Cortison, hatte Nebenwirkungen, abgesehen davon ging es mir mal wieder richtig gut, Schmerzen waren zwar nicht weg, aber nicht mehr ganz so schlimm und ich war fitter und fror nicht mehr so.

    Gestern war ich wieder da und er sagte mir, Corti wäre nix für mich, hatte davon Steroidakne und neige leider zu Übergewicht.

    Nun soll ich MTX 10 mg bekommen, habe gestern einen Zettel mitbekommen und solle mir überlegen ob ich es nehmen möchte. Nun habe ich Angst davor, weil das ja auf die Leber und die Niere geht.

    Ich soll auch wieder Metformin nehmen, wegen der IR und PCOS, das geht auch auf Leber und Nieren.

    Kann man denn Metformin, MTX, die Pille und meine Mineralstoffe und Vitamine nehmen oder wird das zuviel???


    LG Maren
     
    #1 14. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2010
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Maren

    und ein herzliches Willkommen hier auf R-O...

    Ich bin auch übergewichtig,
    nehme 20 mg MTX subcutan,
    tgl 5 - 7 mg Cortison,
    2 x 10 mg Folsäure wöchentlich,
    habe Metformin 850 mg genommen
    (meine Diabetes aber durch Ernährung in den Griff bekommen)
    nehme meine tgl Vitamin- u Mineralstofftbl sowie
    4 x 250 mg Cortison tgl, d. h. 1000 mg über den Tag verteilt
    und mir passiert nichts. Meine Blutwerte sind in Ordnung.

    Es gibt einige User hier, die sogar mit Cortison durch ganz strenge Ernährung abgenommen haben. Wir müssen nur vernünftig damit umgehen.

    Bei MTX und einigen anderen Medis dauert es bis zu 12 Wochen, bis die volle Wirkung errreicht ist. Also hab Geduld. In den ersten Wochen gibt es auch eine engmaschige Blut-Ug, die später dann auf alle 6 Wochen ausgeweitet werden.

    Gute Besserung und