1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX Hexal 10mg

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bany54, 3. November 2006.

  1. bany54

    bany54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bisher als Medikament Pleon RA verschrieben bekommen. Auf Anraten meiner Ärztin soll ich jetzt MTX Hexal 10mg (1 mal pro Woche )nehmen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    schau doch mal im Repertorium , Beitrag 2 handelt von MTX / Methotrexat. Das gibts als Tablette und als Spritze.

    Was genau möchtest du dazu denn wissen?

    Gruß Kuki
     
  3. metalla

    metalla *minizicke mit cP*

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichsdorf / Hessen
    ...ich nehme auch MTX Hexal 10 mg - Tabletten - allerdings erst seit 4 Wochen. Bis auf ständige Erkältungen und einen leichten kurzweiligen Verwirrungszustand nach der Einnahme habe ich bisher keine Probleme damit.

    Aber wenn Du magst, kann ich Dir weiterhin berichten :o
     
  4. tanzmaus

    tanzmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich nehme seit 2 1/2 Jahren MTX (seit Juli 06 das von hexal, macht aber keinen Unterschied) und habe damit keine Probleme, ausser am Anfang etwas Haarausfall. Der hat sich wieder gelegt nach Erhöhung der Folsäuredosis, die ich am nächsten Tag/abend nehme. Im Moment nehme ich 15 mg MTX, war aber auch mal bei 20 mg. Bin froh, dass ich durch das Medikament zum größten Teil beschwerdefrei bin. Denke aber auch nicht darüber nach, welche Nebenwirkungen ich denn jetzt bekommen könnte. Ich nehm es einfach abends direkt vorm Schlafen gehen.
    Ich hoffe, dir geht es genauso, wenn du dich für das MTX entscheidest.

    Liebe Grüße

    Tanzmaus
     
  5. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo !

    Auch ich (cP)nehme MTX Hexal 10 mg, seit Oktober 2005. Nebenwirkungen: 2 Tage etwas Müdigkeit, kitzeliger als früher und anfälliger für Entzündungen an Zehen und Fingern. Damit aber kann ich leben, denn meine heftigen Schmerzen sind verschwunden (nach 4 Wochen merkte ich Besserung) und seit Montag nehm ich keine Schmerztabletten mehr ein. Die MTX nehm ich auch direkt vor dem schlafen gehen ein. Hoffentlich geht es Dir auch bald besser !

    Liebe Grüße von
     
  6. Angela Keßler

    Angela Keßler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nehme seit gestern mittag MTX. Habe die ganze Zeit gezögert, weil ich Bedenken hatte, wegen den Nebenwirkungen.Bis jetzt habe ich noch keine bemerkt.Hatte Jemand später noch Nebenwirkungen?
     
  7. free

    free Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich nehme auch seit Dez. MTX 10mg einmal die Woche und 24 Std später 5mg Folsäure, ist das die normale Dosis oder nehmt ihr mehr Folsäure ien. Habe seitdem scho die 2. grippeähnliche Erkältung. Vorher höchstens einmal im Jahr. Was kann ich denn überhaupt an Grippemitteln unter der Einnahme von MTX nehmen?
    Gruß free
     
  8. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also, ich denke nicht dass du eine "echte" grippe hast sondern einen grippalen infekt. ich setzte bei sowas imemr eine woche mit mtx aus und kuriere mich aus. anitibioktika hat bei sowas eh in den meisten fällen keinen sinn. wenn aber hohes fieber dazu kommt, dann würde ich zum arzt gehen.
     
  9. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fee,
    ich spritze 20mg mtx und nehme am nächsten Tag 20mg Folsäure. Vorher habe ich 15mg mtx gespritzt und 15mg Folsäure genommen.
    Bei mir ist das jetzt anders, kann aber auch Zufall sein, hatte vorher durch den Lupus ständig einen grippalen Infekt und seit mtx nur 1-2 mal im Jahr!
    Ich würde es IMMER mit dem Rheumatologen besprechen, wenn du erkältet bist, ob du mtx pausieren sollst, oder nicht.
     
  10. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    mal eine frage an die erfahrenen mtx-ler hier,
    bisher kenne ich das so, daß man die hälfte der mtx-dosis an folsäure zu sich nimmt.
    jetze lese ich 20mg mtx und 20 mg folsäure, das irritiert mich.
    bin ich falsch informiert oder ist die dosis der folsäure unangemessen?

    barbara
     
  11. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barbara,
    ich glaube bei diesem Thema gibt es immer wieder total unterschiedliche Meinungen. Ich kenne auch einige die Spritzen 15mg mtx und nehmen nur 5mg Folsäure am nächsten Tag. Manche nehmen die Folsäure 24Std. nach mtx, manche 48Std. und ich nur 12Stunden nach der mtx Spritze! Ich war am Anfang auch verwirrt, aber da mein Arzt mir das so gesagt hat, halte ich mich eben drann!:rolleyes:
    Bin aber mal gespannt was die anderen dazu noch zu sagen haben!

    Gemma
     
  12. Egnis

    Egnis Egnis

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MYK
    Hallo,
    ich nehme seit Jan.2007 MTX zuerst als Spritze, jetzt als Tablette 7,5 mg
    Außer Haarausfall hatte ich bisher keine Nebenwirkungen. Auch das hat sich bis jetzt schon sehr gebessert. Nehme aber jeden zweiten Tag 7,5 mg
    Folsäure. Außer an meinem MTX Tag. Täglich 5 mg Cortison, Quensil 1-1 und 2-2 Sulfasalazin
    Bin heute dankbar das es MTX gibt! Mein Vater hatte auch CP in den 70 ziger und 80 ziger Jahren. Damals gab es kein Cortison jeden Tag und auch kein MTX, ich habe erleben müssen das er ewig Schmerzen hatte und wie sich seine Finger und Fußgelenke verformt haben. Ich bin fast verzweifelt als ich hörte ich habe auch CP.
    Dank der Medizin geht es mir doch gut.
    Egniss:top:
     
  13. magdalena1256

    magdalena1256 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33***
    MTX Hexal 10 mg

    Hallo!!!
    Ich bin neu hier.
    Melde mich an und was sehe ich genau das Thema das mich interessiert: MTX Hexal 10 mg
    ich war heute mal wieder beim Rheumatologen und er hat mir dieses Medikament verordnet zusätzlich Tabletten 5 mg Folsäure.
    Ich soll 1x in der Woche MTX nehmen und 1x Folsäure. Natürlich noch Schmerztabletten, Celebrex 200 mg, abends.
    Ich bin immer sehr vorsichtig bei neu verordneten Medikament, aber so kann ich nicht weitermachen.
    Immer diese Schmerzen, kaum Schlaf in der Nacht, Probleme beim Job usw. Ihr kennt das Alle bestimmt zur Genüge.
    Laut meinem Rheumatologen habe ich eine Autoimmunkrankheit, mein Wert 1:2560, als spezielle Diagnose hat er mir heute 'seropos.chron.Polyarthritis' genannt.
    Ich danke Euch schon Mal für die Infos bezgl. MTX.
    Ich werde mich wieder hier einloggen, wenn ich weiter Infos benötige.
    Liebe Grüße an Alle.
     
  14. 1805

    1805 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich nehme MTX schon 4 Jahre.
    Im großen und ganzen hatte eich keine Probleme. Ich bin nur ständig müde , antriebslos, keine Energie.
    Jetzt hab eich eine Alternativ Dame aufgesucht, die sagte, es kommt von Mtx.
    Wie ich das hier lese, nehmt ihr alle Folsäure zur Unterstützung ? Das hat mir niemand gesagt. Kann ich das einfach für mich ohne ärztlichen Kontakt anfangen oder muß das abgeklärt werden ?
    Danke!!!
     
  15. bernd51

    bernd51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo 1805,

    nehme seit einem halben Jahr wieder MTX 10mg nach einer einjährigen Unterbrechung wegen anderer OP,s.Hatte aber auch damals schon Haarausfall und nach Neuaufnahme wieder.
    Mein Rheumatologe hat mir Folsäure nicht automatisch verschrieben.Erst als ich meinen HA wegen Haarausfall angesprochen habe,sagte der,das bei einer Medikation mit MTX Folsäure
    normalerweise
    immer zusätzlich verordnet wird. Nach Rücksprache mit meinem Rheumatologen nehme ich jetzt 24 Stunden nach der MTX-Tablette 10mg Folsäure.
    Der Haarausfall ist wesentlich besser.
    Leider sind meine Schmerzen und die Entzündungsaktivität trotz Sulfasalazin,MTX und Prednisolon nicht wesentlich besser geworden.

    Gruß bernd51:)