1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX, Folsäure und Celagon

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Birgit24, 18. Juli 2014.

  1. Birgit24

    Birgit24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit 1 1/2 Jahren Psoriasisathritis. Hatte am Anfang 20 mg MTX. Wegen erhöhter Leberwerte wurde auf 12,5 mg reduziert.
    Jetzt nach einer Reha seit 8 Wochen 15 mg. 36 Stunden nach Einnahme 10 mg Folsäure. Meine Haare und Fingernägel leiden sehr unter der Therapie. Ich habe jetzt wieder auf ein funktionelles Lebensmittel ( Cellagon Felice ) zurückgegriffen. Nägel und Haare wurden nach kurzer Einnahme deutlich besser, aber ich habe schubweise starke Gelenk- und Sehnenschmerzen. Meistens Abends so das ich mich kaum bewegen kann. Die Schmerzen wandern von Mal zu mal und sind morgens wesentlich weniger. Kann das an den zusätzlichen Vitaminen liegen. Folsäure ist mit 200 Mikrogramm pro Dosis angegeben. Meine Rheumatologin meinte das kann gut sein Folsäure hemmt MTX. Ich möchte aber auf Cellagon nicht verzichten wegen der Haar und Nägelprobleme.
    Jetzt habe ich drei Tage kein Cellagon genommen und hatte tatsächlich nicht so starke Schmerzen. Gibt es Studien die dieses schon mal überprüft haben , oder Rheumatiker die mit Vitaminen ähnliches bemerkt haben. Über Antworten wäre ich sehr dankbar, vielleicht gibt es doch keinen Zusammenhang und ich habe nur einen Rheumaschub.
     
  2. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    200 Mikrogramm sind ja nur 1/50 der 10mg Folsäure, die Du 36h nach MTX sowieso einnehmen sollst.... ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das wirklich damit zusammen hängen kann, aber ich bin auch kein Mediziner.

    Du kannst ja mal ausprobieren, das Cellagon am Tag der MTX-Einnahme wegzulassen und erst am nächsten Tag (24h dazwischen) wieder einzunehmen, dann kannst Du eigentlich ausschließen, dass das mit dem Cellagon zusammenhängt. Ich vermute eher, dass das MTX nicht so wirkt wie es soll.
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo birgit24,

    die ergebnisse einer neueren cochrane-studie (2013) zeigen keinen statistisch signifikanten effekt von fol-/folinsäure auf mtx hinsichtlich geschwollener gelenke bzw auf standardisierte scores. insofern scheint die zusätzliche tägliche einnahme von 200 µg unerheblich zu sein.

    http://summaries.cochrane.org/CD000951/MUSKEL_folic-acid-or-folinic-acid-for-reducing-side-effects-of-methotrexate-for-people-with-rheumatoid-arthritis

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=48193

    ich weiss nicht welche inhaltsstoffe in dem produkt im einzelnen enthalten sind,
    weiss aber, dass ich zum beispiel auf inhaltsstoffe von tomaten, hülsenfrüchten, nüssen usw mit schmerzverstärkung, auch ohne schwellung reagiere, deshalb käme eine nahrungsergänzung in dieser form gar nicht in frage.

    ob es sich um einen schub handelt kannst du dann wohl wirklich nur mit einer längeren einnahmepause von cellagon testen. auf jeden fall wünsche ich dir gute besserung!
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Birgit,
    eine ehemalige Kollegin hat mit Cellagon aurum einiges an Rheumabeschwerden wegbekommen. Deshalb kann ich mir eher nicht vorstellen, dass davon die Schmerzen schlimmer werden könnten. Sind ja lauter Obst- und Gemüsesorten sowie Mineralien usw. drin. Ich hab's auch probiert, hab aber von den Fruchtsäuren Magenschmerzen bekommen.

    Cellagon felice hat eine ähnliche Zusammensetzung, aber bei beiden hab ich keine Folsäure gefunden:
    http://www.cellagon.de/de/produkte/funktionelle-lebensmittel/cellagon-felice.php
    http://www.cellagon.de/de/produkte/funktionelle-lebensmittel/cellagon-aurum.php
    Vielleicht das bisschen Folsäure, das in Obst und Gemüse sowieso drin ist? :confused: