1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX Fertigspritzen??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 20. Juli 2005.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,
    ich habe schon öfters was von MTX Fertigspritzen gelesen - im Moment brauche ich noch die Großpackung auf, die mir am Anfang beim Arzt gespritzt wurde.
    Gibt es die Fertigspritzen in verschiedenen Stärken? Wieviele sind denn so in einer Packung und kann man sie individuell dosieren (hoffen, nach meinem Ischia -Urlaub reduzieren zu können)?
    Viele Grüße
    Emu
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo emu,

    ich spritze 15mg MTX (auf der spritze steht Metex 10mg/ entspricht 15mg Metotherexat)
    von meine apotherker weis ich das es sie in verschiedenen stärken gibt, auch die gebinde gibt es unterschiedliche. ich hatte bisher von 1 stck. dann 5 stck. und nun hatte ich eine 10er packung.

    ich komme bisher super mit dem spritzen klar, da es nichts anderes ist als wenn ich heparin spritze.

    Habe nur an der haut eine seltsame erscheinung die rund und rot ist und kleine ziemlich tiefe löscher aufweist (die wollen nicht heilen und ab und an nässen sie evtl. eiter?) das ganze juckt dann ein tag nach der spritze wie irre, aber die lotion die ich gegen hautjucken habe hilft dort auch, aber auch fenestil hab ich shcon draufgeschmiert *g* in wie weit das normal ist kann ich nicht sagen, hab es noch keinem doc gezeigt.

    wünsche dir alles gute und das du die bekommst die du benötigst
    und toi toi toi fürs reduzieren
    gruß
    elke
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    ich nehme seit ca. 2 Jahren MTX - und von Anfang an als Fertigspritze. Mein Rheuma-Doc schreibt generell Lantrel auf. Die N3-Packung hat 10 Fertigspritzen. Leider sind die beigefügten Nadeln selbst für die i.v.-Gabe zu groß (lt. Krankenschwester). Da ich das MTX s.c. - also in den Bauch - spritze habe ich mir entsprechende Nadeln in der Apotheke besorgt. Lantarel gibt es als 15, 20 und 25 mg - Fertigspritze. Ob es das Mittel auch als 10 mg-FS gibt kann ich nicht sagen, ich gehe aber davon aus.
     
  4. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe 10 mg Fertigspritzen, normalerweise als 10er Packung . Von welchem Herstellen die sind, weiß ich allerdings jetzt nicht. Nadeln sind keine drinn, die hab ich mir extra besorgt.

    Antje
     
  5. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hey du,

    ich spitze auch mtx, 15mg und habe die nadeln in dem 10er packed enthalten (firma keine ahnung muß ich nachschauen).

    ich bekomme auch keine rötungen an der einstichstelle, oder eine juckreiz habe ich auch nicht!

    mir geht es prächtig mit dem mtx!

    lg bine
     
  6. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Hallo @all, hallo trombone.

    ich nehme als neues Basismittel nun auch MTX beim ersten Versuch in der Praxis mit Kochsalz mich selbst zu spritzen war ich besser drauf. Der erste Versuch zu Hause ging nicht so gut wie beim Arzt. Die Nadel in dem Pack ist tatsächlich nicht so dünn oder gut. Verschreibt der Arzt neue Nadeln welche Größe brauche ich? Habe auch die N3 Packung mit 10 Fertigspritzen Alkoholtupfern und Nadeln. Tolle sache un der Magen wird einwenig verschon. Brennt die Stelle bei euch auch kurz noch nach und wird dann gelb oder habe ich etwas falsch gemacht? Mein Arzt meine Spritzen wirken besser als Tabletten. Stimmt das?

    Liebe Grüße Angie

    P.S. Wenn beim Spritzen die Haut rot wird oder entzündet sollte man eine andere Stelle nehmen bzw. mal vorstellen bei Dok. Fenistil sollte man dort nicht raufmachen, nicht auf offene Wunden schmieren steht drauf.
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Angie,


    lass Dir von Deinem Arzt eine Packung (möglichst gleich 100 St.) 27er Nadeln aufschreiben - sollte dass auf einen seperaten Rezept = ohne MTX erfolgen, wäre es sinnig, wenn er gleich mit angibt, dass die Nadeln für die subcutane MTX-Therapie gedacht sind. Die KK sollte für jeden Patient, der bereit ist MTX sich selber zu spritzen, dankbar sein - wenn ich allein an die wöchtenlichen Kosten für den sonst notwendigen Arztbesuch denke;) .
    Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich die Injektionsstelle vorher desinfiziere tut es deutlich weher als ohne - von daher verzichte ich i.d.R. auf die Desinfektion. Probleme mit der Einstichstelle im Sinne von Rötungen etc. habe ich noch nie gehabt - nur mal ein blauer Fleck, wenn ich aus Versehen ein Blutgefäß erwischt habe (kann ja immer mal passieren).

    Vergiss auch nicht Dir die bei einer MTX-Therapie wichtige Folsäure aufschreiben zu lassen (bei MTX kann der Arzt diese auf Kassenrezept verordnen).

    Übrigens: Ich kann mir gut Vorstellen, dass der erste Selbstversuch höllisch unangenehm gewesen sein musste - wenn ich an die Nadeln in der Lantarel-Packung denke.
     
  8. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Hallo trombone,

    vielen Dank für die Tipps. Fohlsäure habe ich auf Privatrezept erhalten sind 100 Stück drin reichen 100 Wochen. Beim nächsten mal werde ich es auf Kassenrezept versuchen. Welche Größe haben die Nadeln? Oder weiß das mein Hausarzt und ich hoffe er schreibt sie auf, denn sein Budget ist bestimmt ausgelastet. :o).

    Liebe Grüße Angie
     
  9. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    hallo angie,

    ich möchte dir hexal,50mg emfehlen,das ist eine injektions lösung die 50mg metrohex. enthält, da mein sohn 20mg die woche braucht kann er es 2wochen verwenden. das gute daran ist, das es nur 2ml sind und er dafür nur die ganz kleinen zuckerspritzen benutzen kann das heist er sprtizt weniger als ein ml. er ist sehr dünn(1,78m 56kg) selbst die krankenschwestern im kh mochten ihm lantarel nicht spritzen,da haben wir denn den tip von einem vater eines rheumakranken kindes bekommen und seit dem sprizt mein sohn sich selber:)

    gruß suse12998
     
  10. eb

    eb Guest

    Hallo emu,

    ich bekomme schon seit ca. 1 Jahr Lantarel 20 mg als Fertigspritzen. Sie sind von der Fa. Wyeth zu 10 Stück ( N3 ) komplett mit Nadeln und Alkoholtupfern.
    Das Spritzen funktioniert prima ohne Komplikationen.

    Gruß

    Erwin
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    angie...

    zu deiner frage,ob spritzen besser wirken als tabletten...

    JA, diese info erhielt ich von meinem rheumadoc..! der wirkstoff bei der tablette kommt nicht in ganzer menge an...jedoch bei der spritze...von daher ist spritzen immer besser....

    hoffe,dir hilft mtx.

    alles gute

    liebi

    p.s.folsäure bekommst du auf rezept bei der mtx-gabe.steht auf der ausnahmeliste. lass dich nicht abwimmeln.
    manche artzhelferinnen versuchen es immer wieder...(auch bei anderen medis). aber es ist dein recht.....genauso wie die nadeln.
    trombone schrieb ja, du sollst dir die 100erpackung "27er" nadeln aufschreiben lassen.
     
  12. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Angie,



    Du solltest Dir möglichst 27-er Nadel (das ist die Größenangabe) besorgen - die benutze ich übrigen auch.
     
  13. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Erwin,

    nimmst Du für die s.c. die in der Packung liegende Nadel????? - Das muss doch höllisch weh tun, die ist doch selbst (lt. einer Krankenschwester) für i.v.-Gabe absolut ungeeignet - oder erhälst Du etwa eine andere Packung Lantarel als ich ????????
     
  14. eb

    eb Guest

    Hallo trombone,

    ja ich nehme die Nadeln, die in der Packung sind. Allerdings bekomme ich das MTX i.m. gespritzt ( Popo ) von meiner Frau, die ist Arzthelferin.

    Gruß

    Erwin
     
  15. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Danke trombone

    Hallöchen,
    vielen Dank für den Tip trombone. War heute beim Dok wegen Blut usw. Arm wieder mal total blau. Egal man gönnt sich ja sonst nichts! :p

    Dann die alles entscheidene Frage an meinen Dok, der heute sehr gut drauf war :) weil doch die Nadeln wirklich was für Schmerzfanatiker ist evtl. kleinere zu bekommen. Ja und ich habe die 27 Größe aus der Praxis mitbekommen. Soll die probieren ob ich mit klar komme dann schreibt er welche auf. :D (Angie freut sich doll) Fazit: Die Nadeln sind sehr gut hab sie gleich probiert.

    Dann noch ein Rezept für Hilfsmittel im Bad. Bin überglücklich könnt ihr euch bestimmt vorstellen.

    Den Tip am Tag der MTX Spritze Annanassaft zu trinken mache ich auch. Habe ihn schon kalt gestellt.

    Hoffe euch geht es besser als mir im Moment. Habe schon 2 Nächte nicht geschlafen immer wieder aufgewacht. Sollte Cortison wöchentlich runtersetzen nun geht alles wieder los, das schlimme Rheumadok im Urlaub und Hausdok evtl. nicht der richtige Ansprechpartner. Noch einen schönen Tag und

    liebe Grüße Angie
     
  16. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo leute,


    ich benutze grundsätzlich die nadeln, die im packet liegen! und ich muß sagen ich habe da auch keine probs mit!

    lg bine
     
  17. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Angie,

    wie reduzierst Du denn das Cortison (d.h. in welchen mg-Abständen). Vielleicht gehst Du ja - zumindest für Deinen Körper - entweder zu schnell oder zu viel runter????
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich ab einer Menge von ca. 12,5 mg nur noch in großen Zeitlichen Abständen und dann max. um 0,5 mg reduzieren darf, sonst geht der Schuss nach hinten los (habe jetzt meine Werte von der vor-vor-letzten Remicade-Infusion erhalten "natürlich super Zeitnah - die war im Mai!!!" Trotz "normalen BASDAI" von ca. 4,5 doch erheblich Entzündungszeichen: BSG bei 15/30 (hatte ich noch nie so hoch), CRP bei 10 (auch dass ist extrem hoch für mich) und auch noch Verdacht auf einen Harnwegsinfekt (warum bekomme ich dass erst 2 Monate später zu hören???? - echt klasse, wenn das keinem interessiert, warum muss ich dann immer Blut und Urin abgeben??????
    Na ja genug gejammert - jetzt heisst es wieder arbeiten (habe seit meinem Schenkelhalsbruch im Frühjahr heute den ersten Arbeitstag wieder - freu mich schon auf mein Bett - bin Hundemüde)
     
  18. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    War auf 20 mg sollte dann jede Woche 5 mg runter bin jetzt seit Donnerstag auf 10 mg und seit Samstag Nacht ist es wieder schlimmer. Kann auch am Wetter liegen? Habe vorhin schon auf der Rheumastation angerufen wo ich war um Hilfe zu bekommen leider awr die Stationsärztin nicht da. Mein Dok meinte nur das ist normal bis MTX wirkt einfach Schmerzmittel nehmen. Diclofenac oder Rantudil Retart. Versuchs noch mal auf der Rheumastation.
    lg Angie