1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX Erstanwendung + Diclo, ..

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Tine200, 6. November 2015.

  1. Tine200

    Tine200 Immer auf´m Sprung ;o)

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Guten Morgen,

    bin etwas überfordert.

    Soll heute die erste MTX, 10mg, Injektion spritzen. Aber ich soll keinesfalls Diclofenac 75 retard an diesem Tag einnehmen....und Cortison immer nur abends (warum eigentlich, früher musste ich es sehr früh morgens nehmen). Bin verwirrt. Da es sooo viel bei meinem Arzt zu besprechen gab, fielen mir diese Fragen erst viel zu spät (daheim) ein. Mist!!! Könnt ihr mir weiterhelfen.

    Tja...auch soll ich MTX abends spritzen. Da ich immer seeeeehr lange wach bin und mit unglaublich wenig Schlaf auskomme, stellt sich mir die Frage, was ist abends eine günstige Zeit? Wie handhabt ihr das?

    Ich bin Vollzeit berufstätig. Viele, eigentlich alle Hausarbeiten erledige ich grundsätzlich am Wochenende. Tja....der Doc sagte, ich solle mich samstags/sonntags schonen :rolleyes: .....das ist quasi in meiner Situation unmöglich.

    Was muss ich denn noch beachten? Der Beipackzettel von MTX ist gefühlte 5 km lang. Den mag ich nicht lesen, verunsichern würde mich dieser nur.

    Könnt ihr mir kurz und knackig eure do´s und dont´s nennen? Das wäre wirklich klasse.

    Vielen Dank.

    Meine aktuelle Medikation:

    - Freitags MTX (Metax)10 mg am 06.11. - danach immer freitags 15 mg Injektions-Pen
    - 75 mg Diclo morgens (außer am MTX Tag)
    - Folsäure 5 mg 24 h später (nach MTX)
    - Vitamin D3 morgens
    - 10 mg Cortison abends

    - bei Bedarf 50 mg Diclo abends (außer am MTX Tag)
    - bei Bedarf MCP Tropfen (Übelkeit durch MTX)
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Tine,

    ich kann dir nicht alle Fragen beantworten. Aber meine Große nahm Corti immer morgens und das mit dem Schonen hat uns der Arzt nicht gesagt. Ich spritze die Mädels samstags ca. halbe Stunde vor dem ins Bett gehen. Die Kleine ist sonntags nur müder. Bewegt sich aber wie immer. Angaben ohne Gewähr ;).

    Gruß Tinchen
     
  3. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tine,
    ich habe auch Mtx, gespritzt ist schon etwas her ja und da da es nicht die Wirkung zeigte habe ich es nach einem Jahr abgesetzt.
    Ich bin immer bewaffnet mit einem Block und Stift bei meinem Rheumatologen gesessen
    Da es mir , wie dir erging kaum draussen o Mist, sorry aber ich hatte vergessen dies und jenes zu fragen.
    Hast du die Möglichkeit deinen Rheumatologen an zu rufen?
    Ich habe sie bei meinen Rheumatologen, man wird auf eine Liste gesetzt und er meldet sich immer zurück, darauf kann ich mich verlassen.

    Ich wünsche dir noch einen angenehmen Tag, alles Gute von Joe aus Hamburg.

     
    #3 6. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2015
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
  5. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Hallo Tine,

    mir hat mein Rheumatologe auch empfohlen, Prednisolon abends zu nehmen.... ich stand förmlich im Bett. Als ich ihm das sagte, bekam ich wieder Lodotra wie früher....
    Haben wir den gleichen Dok?
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Niedersachsen
    Du kannst doch auch Sonntag Abend oder Montag spritzen, dann bist du übers Wochenende fit für deine Arbeiten. Probier erst mal aus, wie du das Mtx verträgst. Vielleicht hast du auch überhaupt keine Nebenwirkungen.
    Von Schonung hat mein Doc nix gesagt, aber den Tag nach der Spritze war ich etwas matt, so dass ich eh schon nicht viel gemacht habe.
     
  7. Tricia

    Tricia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paris
    Hallochen Tine,
    also ich nehme mein Mtx + Humira am Donnerstag abend, kurz vorm Einschlafen. Bin auch volltags beschäftigt, wir haben also die gleiche Problematik.
    Am Freitag quäle ich mich etwas durch den Arbeitstag, bin halt hundemüde, Freitag abend früh ins Bett. Samstag morgens mach ich Einkaufen und Haushalt (mit viel Mühe muss ich schon sagen) und Samstag nachmittags brauche ich einen langen Mittagsschlaf. Sonntag morgens nehme ich meine Folsäure und dann gehts mir den Sonntag wieder gut. Ist schwierig, das zu handhaben, wenn man voll berufstätig ist, ist für mich aber die einzige Möglichkeit, dies in Griff zu kriegen.
    Hoffe, Dir etwas weitergeholfen zu haben.
    Viele Grüsse
    Tricia
     
  8. Tine200

    Tine200 Immer auf´m Sprung ;o)

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Vielen Dank für die vielen Nachrichten.

    Ich nehme Prednisolon und das soll ich tatsächlich abends einnehmen. Doc gab mir die Info auch schriftlich.

    @ piri.. ja, ich denke wir haben denselben Arzt.

    Mhhh....andere Schmerzmittel ist so eine Sache. Ibu und Diclo gehen nicht. Novalgin vertrage ich nicht....und nun? Habt ihr Alternativen?

    Schränkt ihr Kaffee/Cola/Alkohol tatsächlich absolut ein? Ich fühle mich beschnitten wie ein Bonsai.

    Der Pen sieht ja spacig aus...War sehr überrascht.

    Wie entsorgt ihr denn die Pens? Meine Apotheke nimmt diese nicht zurück. Ich solle diese über den Hausmüll entsorgen.

    Gruß Tine

    Gruß Tine
     
  9. Motzi

    Motzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tine200,
    habe auch gerade mit MTX Spritzen 15 mg angefangen und es nach vielen Überlegungen bezüglich Terminen und Aktivitäten am Donnerstag Abend gespritzt so gegen 19 Uhr. Bis 23.30 Uhr habe ich nichts besonderes gemerkt, bin dann ins Bett und habe super geschlafen. Den Freitag hate ich den ganzen Tag leichte Übelkeit und Sodbrennen. Konnte meine Arbeit aber ohne Einschränkungen machen. Nach Folsaure am Freitagabend war alles weg und heute bin ich wieder super drauf. Wenn Du MCP nimmst müßte es mit der Übelkeit auch besser gehen. Alles Gute und ich hoffe, dass Du es gut verträgst. Motzi
    30
     
  10. Tine200

    Tine200 Immer auf´m Sprung ;o)

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    So.....das mit dem mtx hat am Wochenende recht gut geklappt.
    ich hatte keinerlei Beschwerden. Hoffentlich bleibt das so.

    Gruß Tine
     
  11. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Tine, ich wünsche dir weiterhin alles Gute bei deine Behandlung.

    Gruß Joe aus Hamburg

     
  12. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Tine, die Entsorgung über den Hausmüll ist richtig. Die Dinger gehören in den Restmüll.

    Du mußt nicht auf Genüsse verzichten unter MTX.
    Cola ist allerdings ohnehin bei Rheuma kein guten Getränk, in geringen Maßen aber sicher tollerierbar.
    Kaffee kannst Du trinken ohne Probleme (im üblichen Masse natürlich ... also nicht 10 Becher am Tag ;))
    Bei Alkohol gibt es bestimmte Dinge zu beachten.
    - Große Mengen Alkohol sind natürlich tabu.
    - Regelmäßiger Konsum ist tabu
    - Am Tag der MTX Gabe und die Tage davor und danach sind tabu.
    (MTX wirkt am Tag der Gabe auf die Leber wie ein Vollrausch)

    An den anderen Tagen ist sicher das ein oder andere Glas Wein oder Sekt kein Problem.
    In den ersten Wochen solltest du schauen wie sich Deine Leberwerte entwickeln. Sind sie hoch wäre ich an Deiner Stelle sehr vorsichtig mit Alkohol.