MTX - Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von pia.wendling, 27. Februar 2008.

  1. anca

    anca Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    Hallo Rei
    wusste erst nicht wo ich antworten sollte, da es in verschiedenen Threads deine Meinung gibt, hab mich für diesen entschieden.
    Ich glaub keiner, ich auch nicht, spritzt oder nimmt MTX Tabletten, wenn er sie nicht benötigen würde. Mein Leben vor MTX sah so aus: Ich saß auf Toilette ca. 25 Mal am Tag, auch in der Nacht, konnte aber vor Rheumaschmerzen kaum sitzen, geschweige den mir den Hintern abwischen und hab meine Haut abgeschmissen. Da ich an mehreren Immunkrankheiten leide. Glaub mir lieber 10 Jahre weniger als so Leben. Auch wäre ich ohne MTX schon Witwe, mein Mann hatte ( ist jetzt in Remision), auch er hätte auf keinen Fall auf MTX verzichten wollten, hat wollen wir hoffen evtl. noch 20-30 Jahre.
    Ich glaub du kannst sehr froh sein, dass es bei dir ohne Basistherapie geht, leider gibt es um vieles schwere Betroffene als dich. Ich bin der alternativen Medizin schon aufgeschlossen, helfen konnte sie mir nicht.
    anca
     
  2. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andi1966 / biene2,

    wäre ich nicht tolerant und ausgesprochen verständig, wäre ich nicht in der Lage Dir zu antworten. Mir ist es im Grunde auch egal wie viel Methotrexan jeder nimmt. Nur gehört eine Kritik anders Denkender nicht in „Alternativen“ und das was sich in der Folge entwickelte (Allgemeines/ Anwendung ohne Diagnose). Die die an den Erfolg der Medizin bei cP (BM u.a.) nicht glauben wollen, wollen ihrerseits nicht als die Dummen bezeichnet werden.

    Das Thema zu dem Du hier Kommentare verfasst lautet „Fragen zu MTX! Dringend!“ und „MTX-Erfahrungsaustausch“. Ich halte es für unfair die tagtäglichen bei Rheuma-Online erscheinenden (vollends berechtigten) Klagen zu verniedlichen. Die Verfasser sind Betroffene und leiden sehr! Es ist legitim den Meinungen der Rheumatologen hier auch eine andere Meinung entgegen zu setzen und ich halte es für unpassend dies über alle Maßen zu kritisieren.

    Anders wäre es sicherlich noch wenn die MTX-Befürworter kerngesunde proppere Zeitgeister wären und bar jeder Nebenwirkung und die Alternativler halbwegs Tod. Mir stellt sich das anders dar: Die sportlichen aktiven Fitten sind durchweg Rheumatiker, die die medizinischen Segnungen ablehnen. Sie sind im Regelfall kerngesund und wichtiger, haben einen völlig intakten Organismus.

    VG Rei
     
  3. Andi1966

    Andi1966 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hi
    Du kennst doch die wenigsten MTXler..............Absolut aberwitzig was Du hier von Dir gibst................Wo steht das es keine aktiven MTXler gibt? :confused:
     
  4. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andi1966,

    zugegeben hast Du möglicherweise Recht! Ich war bislang nur auf Veranstaltungen (und in einer Klinik) wo sich Mediziner und Betreuer befanden und eben Betroffene Rheumakranke zumeist mit Gehhilfen, Korsetts oder im Rollstuhl. Daher mein Bild von der Bewegungsunfähigkeit, die ja auch hier bei Rheuma-Online immer wieder thematisiert wird. Ich glaube das nicht überprüfen zu können und muss es sicherlich auch nicht. Vielleicht gibt es einfach gleich viele MTX-Befürworter wie MTX-Gegner, die allesamt sportlich sind und fit! Mir ist das sowas von egal, das es unwichtig wird.

    VG Rei
     
  5. Andi1966

    Andi1966 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hi
    Im übrigen wundere ich mich das Du hier überhaupt schreibst.Hier gehts um Erfahrungen mit MTX das Du verhemment verteufelst und das Du nie selber benutzt hast............:confused:;)
    Oder hast Du es doch heimlich genommen :D

    Im übrigen bin ich kein Befürworter von MTX bzw. Chem.Medikamenten aber mir hat in meinem Fall eben nichts anderes geholfen.Und um das zu verhindern das ich irgendwann mal im Rollstuhl sitze oder Gehhilfen brauche weil meine Gelenke Schaden genommen haben nehme ich es und das Nebenwirkunsfrei.
     
  6. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anca,

    dann muss die alternative Medizin, die Dir zuteil wurde, wohl fehlerhaft gewesen sein. Es ist nicht möglich das aus der Ferne und ohne jede Information zu beurteilen. Wie schwer andere Betroffene cP haben, ist schwierig darzulegen. Ich war vor zwei Jahren bereits klinisch gestorben und befinde mich, so die Fachklinik, seit mindestens anderthalb Jahren als Rentner im Rollstuhl. Mein „Rekord“ für vier Meter liegt bei 40 Minuten und Weichteilerheuma ist so ziemlich das Beängstigenste, wenn man ganz sicher ist, die nächsten Minuten nicht überleben zu können und ein Telefon unerreichbar ist. Trotzdem ist MTX keine Lösung sondern höchstens ein notwendiger Zwischenschritt. Ich kann einen Vorteil bei Methrotrexat bei allen möglichen Erwägungen nicht ausmachen.

    VG Rei
     
  7. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    @andi: spar dir die mühe, diese dikussion mit rei, die hat es hier schon zahlreich gegeben, und ist müßig....reine zeitverschwendung.
    ich halte seine/ihre posts für teilweis regelrecht gefährliche beeinflussungsversuche von menschen, denen es echt dreckig geht.
    er/sie gibt nicht in geringster form irgendetwas über sich preis, bietet aber telefonische gespräche an, oder sogar treffen......
    ich frage mich, was hier für eine absicht dahintersteckt?
    bei der beführwortung für diverse methoden/praktiken kann sich jeder sein eigenes bild machen.
    meine vermutung ist nach wie vor, das sich ein kommerzieller zweck dahinter verbirgt.
     
  8. biene2

    biene2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rei,


    ...dann muss die alternative Medizin, die Dir zuteil wurde, wohl fehlerhaft gewesen sein...

    Ok, damit hast Du Dich fuer mich disqualifiziert!
    ... Um meine ehrlichen Gedanken ueber Dich nett auszudruecken.


    Ein schoenes Leben wuensch ich

    Biene 2
     
  9. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Biene2,

    ähnliche Disqulifizierungen hast Du mir schon im März benannt! Mich stören die Kommentierungen der vronis, etus, nelis, bienes und poldis nicht. Zwischendurch, und das ist mein Recht, verbiete ich mir mal solche Anfeindungen. Die Kommentare sind unsachlich und verletztend und aber sie sind bei der Öffentlichkeit von Rheuma-Onlinewohl wohl normal. Jeder geneigte Rezipient kann sich ein eigenes Bild machen!

    MfG Rei
     
  10. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    eben ;-)
    wenn es dich nicht stört, dann beschwer` dich doch nicht darüber.
    im übrigen ist es keine anfeindung, sondern eine berechtigte äußerung meiner vermutungen. ;-)
     
  11. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vroni72 und biene2,

    denn spart Euch doch Kommentierungen, die ohnehin peinlich anmuten!

    Für mich ist eigenes cP ernsthaft und ich suche nach Lösungen! Eure Kommentierungen sind ärgerlich, aber kaum zu verhindern. Sie werden den Fortgang nicht verhindern und Eure absurden Vermutungen werden ad absurdum geführt.

    MfG Rei
     
  12. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    ach...und das wo du doch vor einigem monaten gemeint hast, deine cp sei eine ra, und du du seist gar nicht krank.....?

    ZITAT "rei" vom 13.03.2010 , 21.06 Uhr:

    "Hallo vroni’72,
    für Deine Besserungswünsche danke ich Dir, aber sie sind etwas unpassend, da ich ja gar nicht krank bin. Wie ich schon mehrfach betonte, lehnte ich trotz des schweren rA-Verlaufs Methotrexat und ähnliche Medikamente ab. Ich mache auch keine Therapie. Wieso auch? Ich treffe Mediziner, bin aber nicht automatisch in „Therapie“. Mein letzter Arztbesuch war im Dezember. 2008........."

    ZITATENDE




    ich denke jeder hier hat sich schon vor einer weile ein bild von dir und deinen merkwürdigen, sich teilweise widersprechenden aussagen machen können.

    diskutieren werde ich mit dir nicht , das haben wir ja bereits durch.
    ich werde es mir aber nicht nehmen lassen, leute die hier neu sind anzuregen deine aussagen kritisch zu hinterfragen.
     
    #92 7. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2010
  13. biene2

    biene2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Oh, hatten wir schonmal das Vergnuegen?!
    Entschuldigung, aber inefficiente emails sowie ihre Verfasser, interessieren mich nicht weiter und ich vergesse sie sofort.

    Gleichwohl Du siehst, ich bin immer wieder interessiert an interessanten Ansaetzen. In diesem Fall fesselt mich die weitere Konversation jedoch nicht mehr.



    wie schon erwaehnt
    Biene2
     
  14. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vroni’72,

    richtig! Das „cP“ steht für chronische Polyathritis und ist „rA“, die rheumatoide Arthritis. Der Begriff wurde vor nicht allzu langer Zeit präzisiert, meint aber exakt das gleiche Krankheitsbild.

    Das Zitat vom 13.3.10 hast Du korrekt wiedergegeben und ich bestätige es nochmals. Ich habe zwar von sechs Rheumatologen (Fachklinik) die gleiche Diagnose „Seronegative chronische Polyathritis mit sehr schwerem Verlauf“, treffe mich aber mit Medizinern nur zu beruflichen Besprechungen und lehne Pharma ab. Jeden dieser Mediziner würde ich im Sprint schlagen und das passt wirklich nicht mit dem Rollstuhl zusammen, den Fachleute mir suggerierten.

    Hallo biene2,

    ich wäre dankbar wenn die sog. Konversation Dich nicht fesselt.

    VG Rei
     
  15. Andi1966

    Andi1966 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Mehr gibts von mir nicht zu sagen..........:D
     

    Anhänge:

  16. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo andi1966,

    leider kann ich nicht alle Erwiderungen sofort beantworten.

    Ich kenne inzwischen ca 100 Rheumatiker mit einer Basistherapie*, stehe dieser aber ablehnend gegenüber und würde Methotrexat* nie nehmen.

    Seit Ende 2008 befasse ich mich mit „MTX“ als Therapie gegen chronische Polyathritis. Methotrexat hilft die primären Folgen der cP zu mindern durch Immunmodulation, insbesondere (wie bei mir) bei schwerem Verlauf in Kombination mit anderen Hemmern. Die Gespräche mit schwer Betroffenen veranlassen mich auch in dieser Rubrik zu schreiben im Hinblick auf Kinder und Jugendliche und deren möglichen MTX-Einstieg. Ich bin Kritiker der gängigen Praxis.

    VG Rei
    *..und vielleicht die Hälfte Rheumatiker ohne Medikation
    *insbesondere Ciclosporin
     
  17. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    @rei: MIR ist die bedeutung beider bezeichnungen bewußt.
    aber vielen neuen nutzern dieses forums nicht.
    naja....was solls....ich könnte dir nun auch sagen, das ciclo was anders ist als mtx,....denn in deinem kommentar wirkt es so als meinst du dasselbe.

    mir fällt zu dir nur eins ein:

    "benehmen ist ein spiegel, in dem jeder sein bild darstellt."
    -J. W. v. Goethe-
    ...ein sehr kluger mann wie ich finde.... ;-)
     
  18. anca

    anca Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    @ Rei
    du schreibst mir das meine alternative Medizin woll fehlerhaft war. Mir gehts zwar nicht blendend, aber lebenswert mit MTX. Oh schande ich spritz auch noch Enbrel :uhoh:. Gut ich sterbe wahrscheinlich 10 Jahre früher und muss als Sondermüll entsorgt werden- aber so kann ich mein Leben jetzt ziemlich gut, zwar mit Einschränkungen, aber trotzdem geniessen.
    Natürlich kann man aus der Ferne keine Beurteilung machen, aber so wie du dich gegeben hast, konnte man davon ausgehen dass es dir superspitzenmässig mit deiner ausschließlich alternativen Medizin geht. Nachdem ich deine Schreiben verfolge, muss ich davon ausgehen dass deine alternative Medizin wohl fehlerhaft :confused: ist.
    Vielleicht solltest du doch mal MTX nehmen, dass du einen Vergleich hast.
    Nur wer ausprobiert kann urteilen.
    anca
     
  19. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anca,

    richtig! Es geht mir „superspitzenmässig“, wie Du schreibst, und ich sehe nicht, dass sich das zukünftig ändern wird. Bist Du bei Wyeth (Pizer) angestellt?

    Wenn Du Dein Leben mit MTX genießt, so frage ich mich wieso Du mich nach anderem fragst?! Die anderen Einzelheiten Deiner Erwiderung sind für mich unverständlich und widersprüchlich. Was meinst Du damit?

    Angesichts einer Seite (für mich) unverständlicher Kommentierungen der vroni, etus, nelis, bienes, ancas usw ist meine Beteiligung bei Rheuma-Online ohnehin begrenzt. Ich habe Besseres zu tun und erteile auch keinen Unterricht in Sachen Lebensverlängerung!

    MfG Rei
     
  20. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    rei, ich glaube nicht das es dir superspitzenmässig geht.
    im gegenteil. ich glaube du hast ein mega-problem.
    und das heisst nicht rheuma.
    DA bin ich mir sehr sicher.
    vielleicht solltest du deine fachgespräche mal auf psychologische themen erweitern.
    das war nun definitiv mein schlusswort.
    ich werde mir vorbehalten, deine aussagen hier den admins zu melden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden