1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX - Einnahmetag - Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von birgit1971, 25. April 2009.

  1. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Hallo,

    ich nehme jetzt die 2. Woche Methotrexate (so heisst es in Italien...denke, ist überall gleich). Jeden Donnerstag 10 mg und Samstags Folina. Dazu an allen Tagen ausser Do Cortison (3 Wochen lang).
    Meine Diagnose heisst bis jetzt: arthritis rheumatoide/psoriasis.

    In der ersten Woche ging es mir super am Einnahmetag. Keine bewussten Nebenwirkungen !!!
    Ich hatte Samstags dann komische Muskelkrämpfe, aber sonst nix.
    Letzten Donnerstag sah es ganz anders aus:
    Ich habe die Tabletten morgens um 8 Uhr genommen und ab 11 Uhr ging es los: ich habe nur noch gegähnt, war total daneben, so als ob ich im Traum rumlaufe, hatte Schwitzattacken usw.
    Bin dann abends um 8 ins Bett, weil ich meine Augen kaum mehr aufhalten konnte. Am nächsten Tag war es dann wieder gut....

    Könnte ihr mir sagen, ob das normal ist, ob sich das einspielt??? Oder ist das jedesmal so ????
    Mir war nicht übel oder so, was ich ja schon gehört hatte.

    Freunde haben mir Omega3 Tabletten gegeben, das soll auch helfen bei AR...ich nehm die jetzt mal, aber natürlich meine anderen Tabletten auch.
    Hat einer von euch Erfahrung mit FischölTabletten ????
    Die hier schwören darauf.
    Ich habe aber gelesen, dass es bei den Schmerzen von AR helfen soll. Auch bei lupus usw. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es die Ursache bekämpft...

    Jetzt, wo meine Finger so langsam wieder abschwellen, habe ich gesehen, dass drei schon anders aussehen...ein wenig verformt. Das gefällt mir natürlich gar nicht. Hoffe nicht, dass es so weiter geht.

    Liebe Gruesse aus Italien
    Birgit
     
  2. marayase

    marayase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenn diese Müdigkeit auch nach der Einnahme von MTX, bei mir wurde das in Laufe der Zeit weniger. Zuerst hab ich die MTX - Spritze wegen der Müdigkeit extra immer am Sonntag - Abend genommen.
    Ich wünsch Dir gute Besserung.
     
  3. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Hallo Birgit,

    ich nehme MTX jetzt schon seit 11 Jahren. Leider wird mir davon auch total schlecht. Diese Müdigkeit kenne ich auch:(. Im ersten Jahr bemerkte ich gar nichts und dann ging es los. Das hat sich auch nicht mehr gegeben. Ich denke, bei dir macht sich bemerkbar, dass der Wirkstoff einen "Pegel" bildet und das soll er ja auch!
    Du kannst diese Nebenwirkungen mildern, wenn du das MTX abends einnimmst, z.B. 1 Stunde vor dem Zubettgehen. Dann verschläfst du das Schlimmste. Und im Bett ist ja auch nicht schlimm, wenn du müde bist ;).

    Zu den Fischöl-Tabletten kann ich nur sagen, dass ich es probiert habe, unmengen an Geld ausgegeben habe und es nichts bewirkt hat. Ich habe auch cP - seit 11 Jahren.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße

    manu :a_smil08:
     
  4. SilkeR

    SilkeR Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grafschaft Bentheim
    Hallo Birgit!

    Nehme jetzt schon einige Zeit MTX 10 mg - bekomme sie aber als Spritze, da die Tabletten nicht wirklich geholfen haben!

    Bei mir ist es total unterschiedlich. Mal bin ich den ganzen Tag müde:mad:, mal ist mir total schlecht und an einigen Tagen bemerke ich gar nichts:top:. Dann geht es mir total gut und kann alles machen!

    Schönes Wochenende

    SilkeR
     
  5. Nora_Luka

    Nora_Luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birgit,

    wieviel Cortison nimmst du und warum setzt du am Donnerstag aus? Ich nehem auch Cortison parallel und nehme es durch. Vielleicht hängen deine Probleme ja z.T. auch damit zusammen?

    Cortison putscht etwas auf, ich hab mal Kopfschmerzen und Nackenverspannungen bekommen, als ich zu schnell reduziert hab. Der Körper ist an die Dosis gewöhnt und wenn du es einen Tag nicht nimmst, dann kommt er nicht schnell genug nach selbst mehr zu produzieren.

    Ansonsten merke ich von MTX keine stärkere Müdigkeit. Die hab ich eh schon wegen Eisenmangel ;) und ich nehm es auch abends und schlaf erst mal drüber.

    Gute Besserung

    Nora
     
  6. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Hallo Ihr lieben !

    erst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten !!!

    Ich nehm das Cortison jetzt nur noch in "Kinderdosis", also 1/4 Tablette a 5 mg. Ich soll es am MTX-Tag nicht nehmen, laut Aussage Rheumatologe.

    So wie ich es verstanden habe, sollen die ganzen Entzündungen aus dem Körper, deshalb das Cortison. Dann soll das MTX wirken.
    Aber ich bin da ja noch blutiger Anfänger !!!!

    Es wäre so schön, wenn ich nicht jedesmal so müde wäre :sniff:
    Oder so doofe Muskelkrämpfe hätte :sniff:

    Ich hoffe jetzt einfach darauf, dass es besser wird von Woche zu Woche. Ausserdem werde ich es nun lieber abends nehmen ! Vielen Dank für den Tip !!!! Ich habe nur ein wenig Angst, dass ich dann am nächsten Morgen verschlafe, weil ich sowieso IMMER müde bin und kaum aus dem Bett komme, selbst nach 12 Stunden Schlaf !!! Schon immer ! Ich kenn das gar nicht anders....

    Ganz viele, liebe Gruesse aus Italien
    Eure Birgit