1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX & Diclo

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Alexathea, 21. Januar 2003.

  1. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hallöle,

    in irgend einem Post hier habe ich gelesen, dass man MTX & Diclo nicht zusammen nehmen soll. Ich habe beide Medikamente vom Rheumadoc bekommen und würde nun sehr gerne wissen, warum man die beiden Medikamente nicht zusammenspannen soll. Ich habe das noch nie irgendwo gehört bzw. gelesen und nehme beide Präparate nun schon einige Zeit. Wer kann ein bisschen Licht in mein Dunkel bringen?

    Danke und Gruß
    Alexathea
     
  2. Angie Opitz

    Angie Opitz Guest

    Hallo Alexanthea,

    u.a. kannst Du dies im Beipackzettel von MTX nachlesen. Es ist wohl so, dass durch diese Kombination die Toxizität von MTX erhöht werden kann. Deshalb sollte man am MTX-Einnahmetag möglichst auf Diclo (und andere NSAR) verzichten.

    Liebe Grüße von Monsti
     
  3. Karsten

    Karsten Guest

    Hallo Alexathea,

    bin mir nicht sicher ob es wirklich im Beipackzettel von MTX aufgeführt worden ist. Meine aber auch sowas in Erinnerung zu haben. Nur aus eigener leidvoller Erfahrung sollte man es möglichst vermeiden MTX und Diclo gleichzeitig zu nehmen. Es sind beides Medikamente die die Magenschleimhaut angreifen können. Wer schon einen nervösen und angegriffenen Magen hat sollte möglichst auf die gleichzeitige Einnahme verzichten. Ansonsten drohen evtl. unangenehme Nebenwirkungen wie Magenschleimhautentzündung zb(eigene Erfahrung), was zu einen Zeitweisen Abbruch der Therapie im schlimmsten Fall führen kann.

    Und wenn schon beides nehmen willst oder musst, würde ich dazu ein magenschonendes Präperat dazu empfehlen. Vielleicht sowas wie Amtra oder Pantozol. Diese Mittel reduzieren die Säurebildung, was den magen schont. Sprech mal mit deinen Doc´s drüber.

    Hoffe konnte dir ein wenig weiterhelfen

    Gruss

    Karsten
     
  4. Hallo Alexanthea!

    In meinem Beipackzettel steht:
    "...nichtsteroidale Antiphlogistika ... können die tubuläre Sekretion von MTX vermindern (indirekte Dosiserhöhung) und insbesondere im niedrigen Dosierungsbereich von MTX dessen Toxizität steigern."

    Wenn man dann aber weiter liest, kommt ein weiterer Abschnitt:
    "In klienischen Studien, bei denen nichtsteroidale Antirheumatika als Begleitmedikation bei cP eingesetzt wurden, kam es nicht zu vermehrten Nebenwirkungen. Die Behandlung mit derartigen Medikamenten kann daher - unter strenger ärztlicher Überwachung - während der Therapie mit MTX fortgesetzt werden."

    Das steht bei mir im Beipackzettelvon MTX. Ich weiß aber, daß im Beipackzettel von Ibuprofen stand, man dürfe Ibuprofen nicht am Tag der MTX-Einnahme nehmen. Sieh vorsichtshalber doch auch mal bei dem Beipackzettel von Diclo nach.

    Alles Gute

    Sonja