1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mtx,Cortison und Folsäure->fühle mich soooo schlecht!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Queeny, 19. Januar 2011.

  1. Queeny

    Queeny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute:)
    Evt. kann mir jemand einen Rat geben?!Ich bin 28 Jahre und vor knapp 3 Jahren wurde bei mir die CP. diagnostiziert.Habe schon ziemlich alles an Medis durch.Konnte Mtx (Tabletten)damals schon sehr schlecht verkraften und es wurde nach 3 Monaten wieder abgesetzt.Danach nahm ich ein halbes Jahr azulfidine täglich 5 Tabletten.Wurde auch abgestzt und dann habe ich bis vor 4 Monaten täglich nur 10 Mg Cortison zu mir genommen.Nach langem Suchen bin ich nun fündig geworden und habe einen guten Rheumatologen gefunden.

    Seine Therapie lautete->1 mal wöchentlich 4 Wochen lang MTX(15mg) intravenös und täglich nur noch 7,5 mg Cortison zusätzlich 24 Std. später 5 mg Folsäure.
    Nach vier Wochen wurde mir Mtx subkutan in den Bauch gespritzt und zusätzlich immer noch Corti und Folsäure.
    Das ganze läuft nun seit ca.4 Monaten und meine Gelenkschmerzen sind fast weg!Naja...zumindest ein positives hat die Sache!

    Bekomme die spritze immer dienstags gegen abend.!Mir grauelt da mittlerweile echt vor:(.
    Meine Haare brechen,meine Zähne brechen ab( das liegt am Cortison,sagt auch Zahnarzt),habe Durchfall,mir ist schwindelig,muss mich übergeben,habe nachts mega schweißausbrüche(so das alles richtig nass ist:uhoh:),fühle mich als würd ich gerade nicht richtig im Leben stehen.Benommenheit und gereiztheit.Totale Stimmungsschwankungen!Antriebslos ohne ende!
    Das ganze geht immer so 2-3 Tage nach der Spritze!Dann gehts mir einigermaßen gut und.... zack da haben schon wieder Dienstag!

    Ach ich sollte auch erwähnen das ich morgen einen Termin beim Rheumadoc hab.....so kann ich das leider nicht mehr lang verkraften!
    Was haltet ihr von alternativen?zB. ARAVA?Sollt ich ihm das vorschlagen?
    Danke euch schon jetzt für Tipps und Ratschläge.

    Habt alle einen schönen Tag....byebye!:)
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Queeny!
    Das ist immer das Problem, auf der einen Seite hilft es bei der Gelenkproblematik und auf der anderen Seite geht es dir echt mies.
    Deiner Beschreibung nach würde ich sagen, daß die Nebenwirkungen inakzeptabel sind und das solltest Du auch dem Rheumatologen sagen.
     
  3. Lunik

    Lunik Guest

    MTX und co.....

    Hallo ich bin ganz neu hier,
    habe aber immer mal auf die Seiten geschaut, denn hier findet man viele interressante Sachen, die man garnicht weiß bzw. die einem auch keiner sagt!

    Habe auch schon so ziemlich alles bekommen, was an Medi,s geht leider hat es nicht lange angehalten!Erst bekam ich Enbrel 2 Jahre lang und MTX,das habe ich aber nicht vertragen, denn meine Augen wurden sehr schnell schlechter! Dann kam Humira, fast ohne erfolg, dann Remicade! Damit war ich auch zu frieden, denn es hat gewirkt, zumindestens hatte ich eine einigermaßen gute Lebensqualität. Aber wie soll es sein ich bekam eine fette Gürtelrose und es wurde abgesetzt,hurra....:confused:
    Nun bin ich seit 1Jahr auf Simponi eingestellt, aber die Wirkung ist auch nicht so dolle, dazu haben sie mir das MTX erhöt auf 20mg und dann noch einen Prednispiegel rangehangen( 50mg 3Tage lang, dann runterdosieren bis auf 10mg am Tag).
    Seit ich die erste Spritze MTX am Mo genommen habe geht es mir nicht gut, mir ist Übel, ich habe Krämpfe und komme nicht mehr aus dem Bad raus, Unruhe und Schweißausbrüche sind an der Tagesordnung. Das schlimmste ist ich bin total aufgedreht, wie wenn man Mokka getrunken hat, ich kann nicht länger als 3 Stunden schlafen, na mal sehen wie es weiter geht, ich lasse mich gerne Überraschen

    LG Lunik
     
  4. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ihr,
    also wenn ich es euch so schlecht geht, dann solltet ihr mit euren Ärzten über Alternativen nachdenken. Meine Ärztin sagt immer, dass die Medis die Lebensqualität erhöhen sollen und das ist bei euch leider nicht der Fall. Zum anderen kann es dazu kommen, dass man vor dem MTX einen richtigen Ekel bekommt. Bei mir war es so, dass mir schon schlecht wurde, wenn ich das Zeug nur gesehen habe. Geht mir heute immer noch so, wenn ich Desinfektionsspray rieche. Wurde im Dezember ins Handgelenk gespritzt und hätte mich fast übergeben. Kennt bestimmt der ein oder andere. Bei Queeny hört es sich so an, als ob es noch einige andere gibt, die man probieren könnte. Ich probiere jetzt Sulfasalazin aus. Habe keine Nebenwirkungen. Ist aber nicht so stark wie MTX. Bis jetzt hab ich noch keine Verbesserung gemerkt, aber es hat ja auch noch sechs Wochen bis man das sagen kann. LG Katharina
     
  5. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Queeny,

    hoffe du bekommst zu dem Cortison auch noch Calcium und Vit. D3, nicht das nachher auch noch die Knochen brechen[​IMG]

    Gute Besserung
     
  6. *Kathi*

    *Kathi* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! mir geht es genauso. nehme seit 5 Wochen mtx, bis jetzt hatte ich keine Nebenwirkungen aber seit ich bei 20mg bin schon. habe ausgerissene mundecken und mir ist öfters schlecht. jetzt frag ich mich, ob das wegen der Verbindung mit Corti 7,5 mg kommen könnte oder wegen diclo?! habe mtx nämlich schonmal vor 3 Jahren genommen ohne irgendwas dazu und da hatte ich keine einzige Nebenwirkung!

    hab eine frage...musste mich heute mal wieder übergeben, gerade wie ich das diclo runtergeschluckt habe...muss ich das cortison jetzt nachnehmen?! habe es ca 15 Minuten davor genommen
     
  7. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also,
    ich nehme MTX 10mg seit über einem Jahr und kann über derlei Beschwerden n i c h t klagen. Vom Cortison verabschiede ich mich nun langsam, nur noch alle drei Tage 1mg. Wichtig ist natürlich, das man die Krankheit annimmt und auch seine Ernährung anschaut und evtl. ändert.
    Ohne MTX wäre ich sicherlich in die "Anstalt" gekommen, solche Schmerzen hatte ich und auch die Beweglichkeit war völlig dahin.
    Man muß schon positiv zu einem Medikament stehen, sonst klappt das nicht. Außer MTX nehme ich selbstverständlich Folsäure, Calcium+D3 und Zinktabletten.
    Gar nichts nehmen zu müssen ist mein Traum, aber
    ich bin froh das es MTX gibt.

    Kalu :)
     
  8. Hoffeglaube

    Hoffeglaube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich nehme MTX 15mg seit 4 Jahren und kam bisher ganz gut zurecht damit trotz Diclo und Cortison (5mg).Zusätzlich gabs noch Enbrel

    Seit Dezember ist das Cortison auf 20mg erhöht wegen anhaltender Schübe und Enbrel wirkt nicht mehr .
    Dazu hat der Arzt jetzt RoActempra gepaart weil ich auf Humira allergisch und mit Kreislaufkollaps reagiert habe.
    MTX nehme ich immer noch aber mir ist aufgefallen das ich am Spritzentag zeimlich daun bin.:(
    Also du siehst jeder reagiert anders.

    LG Ilona
     
  9. Queeny

    Queeny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi:)Ne bekomme nichts zusätzlich!Der Arzt möchte mich ja so langsam vom Cortison wegbringen!Werde ihn aber heute auf die von dir geschriebenen Medikamente ansprechen.(Calcium kann ich ja auch im Reformhaus kaufen.)Mein Hausarzt sagte auch das es Mist gewesen sei das ich 2 Jahre täglich 10 mg genommen habe.Naja und nun wird versucht den "Schaden" am geringsten zu halten.
    Was mir einfach nicht passt,ist das mich die Ärzte so behandeln als wäre ich nen Rentner und hätte ja den lieben langen Tag nichts besseres zu tun als mich von den Medikamenten zu erholen!Naja....hab ja um 16 uhr den Termin!Mal schauen was passiert.
    Byebye