1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX ausschleichen und schon wieder Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Sonne1912, 15. September 2016.

  1. Sonne1912

    Sonne1912 Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nehme seit 3 Jahren u.a. 15 mg MTX. Da es mir eigentlich ganz gut ging, schlug meine Ärztin vor, das MTX zu halbieren.
    Das habe ich dann auch gemacht und hatte schon nach knapp einer Woche wieder Schmerzen in den Handgelenken und Fingern....

    Hab dann beim nächsten mal wieder die volle Dosis genommen, da ich Angst davor habe wieder in einen Schub zu fallen.
    Der nächste Termin beim Arzt (Rheumathologen) ist erst Ende des Jahres.

    Meine Frage ist nun, wie schnell könnte man merken, dass man zu wenig MTX nimmt oder war das nur ein Zufall mit meinen Schmerzen. Bin etwas verunsichert......

    Hat jemand von Euch MTX reduziert und dann ging es wieder los?

    Für ein paar Erfahrungen wäre ich dankbar.

    Liebe Grüße
    Sonne :)
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    hallo sonne, hab das auch gerade hinter mir:

    ich könnte mir vorstellen, dass es an drunddosis liegt, inwiefern probleme auftauchen.
    ich habe bis dato 20 mg gespritzt und bin dann, wg. teilremision, auf 15 mg runter. das gefühl, dass sich einiges verschlechterte, dauerte ca. 3 mon. und pendelte sich dann ein.
    die hälfte war bei dir wahrscheinlich zu heftig und wenn du tabletten nimmst (ich hatte sie noch nie), kannst du sie evtl. teilen und in kleineren dosen reduzieren.

    viel glück und alles gute.
    kroma
     
  3. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo sonne,

    habe das auch durch: inzwischen auf 10 mg metex runter. Bei mir ging es hauptsächlich um die Entzündung der Augen und die letzte Episode ist schon ein paar Jahre her. Ich hoffe also dass alles gut geht.

    Luna-Mona
     
  4. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Sonne,

    meine Tochter schleicht sehr langsam aus. Erst 15, dann ein paar Wochen 12,5. Nun nimmt sie bis zu einer OP noch 10, damit wir keinen Schub riskieren, danach folgen kurze Zeit 7,5 und dann erst ganz weg mit MTX. Und Bisher hat sie vom reduzieren gar nichts gemerkt. Bleibt hoffentlich so. Viel Erfolg!

    Gruß Tinchen