1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx & aphten

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von smiley, 22. Januar 2011.

  1. smiley

    smiley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hey ihr lieben
    Ich bin 21 Jahre alt und mache die höhere Fachschule für Pflege in der Schweiz. Dazu habe ich rheumatoide arthritis und spritze seit kurzem 15mg methotrexat 1x die Woche. Doch nun habe ich dauernd Aphten im Mund die echt scheisse unangenehm sind.
    Dazu bin ich sehr oft erschöpft und mein Privatleben besteht fast nur aus Schlafen.
    Habt ihr irgendwelche Tipps um so ein wenig die Nebenwirkungen zu lindern oder erträglicher zu machen???

    Ganz liebe Grüsse eure Smiley
     
  2. Aniger

    Aniger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aphten und MTX

    Hallo Smiley,
    ich weiß, wovon Du sprichst. Ich bin allerdings um einiges älter aber auch ich nehme MTX s.c. und neuerdings Arava. Seit ich MTX nehme habe ich permanent Entzündungen im Mund, Zunge, Gaumen und Lippeninnenseiten, zudem kommt ab und zu ein ganz bitterer Geschmack dazu, von der Übelkeit will ich gar nicht erst sprechen. Zudem leide ich unter sehr starker Müdigkeit, so dass auch bei mir nach Dienstende kein Privatleben mehr stattfindet. All diese Proble interessieren meinen Rheumatologen nicht. Er verschrieb mir lediglich die MTX-Spritzen aber die o.geschilderen Probleme bestehen fort.
    Herzlichst Aniger
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Nehmt ihr Folsäure dazu?
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    bei den aphten und entzündungen im mund kann ananassaft helfen.ein versuch ist es wert:)
    liebe grüße
    katjes
     
  5. smiley

    smiley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hey
    ja ich nehme Folsäure, ab und zu ist mir ein wenig schlecht aber ich habe dies nicht extrem oft.
    Den Ananassaft hat mir jemand empfohlen für das flaue Magengefühl und es hilft wirklich.
    Ich versuche so wenig Medis zusätzlich zu nehmen wie möglich.
    Muss ich frischen Ananans Saft nehmen oder normale aus der Flasche??
    PS: mein Rhematologe ist extrem nett aber doch etwas hilflos bei diesen Nebenwirkungen.
    Danke für den Tipp

    Liebe Grüsse eure Smiley
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    gegen übelkeit kann ingwerwasser helfen .

    ich nehme entweder eine frische ananas,oder ananassaft aus dem bioladen,habe auch schon getrocknete ananasstücke gegessen(lecker:))................hauptsache so natürlich wie möglich.........
    lg katjes
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Smiley

    Ich kenne dieses Problem auch , hatte es als ich MTX nahm, nun nehme ich Arava und es ist noch heftiger.Mein Rheumaarzt meinte ich müßte damit leben, ich bin generell anfällig.Habe schon vieles aus probiert, es hilft alles nur für kurze Zeit.Mein Mund ist nicht länger als eine Woche heil. Werde mir morgen Volon A holen , hat mir der Zahnarzt verschrieben , die Salbe soll mit Cortison sein.Ich hoffe das diese besser helfen tut. Ich hoffe Du findest für Dich das richtige.
    Lg. der delphin :a_smil08:
     
  8. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Bei mir haben sich die Nebenwirkungen - bis auf die Müdigkeit - gegeben, seit ich 24 Std. nach MTX 10 mg Folsäure einnehme. Ich habe seither keine Aphten mehr im Mund. Gegen die Übelkeit kaue ich kandierten Ingwer. Das hilft recht gut. Außerdem hilft es mir, das MTX abends zu spritzen - da verschlafe ich die unmittelbaren Nebenwirkungen. Hilfreich ist es auch, viel zu trinken. - Am MTX-Tag trinke ich drei Liter Mineralwasser oder Tee.

    LG
    Julia:)
     
  9. dangermouse

    dangermouse Brillenträgerin

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hatte ich auch

    Bei mir hilft es, wenn ich 10 mg Zink täglich einnehme. Das muss aber vorher mit dem Rheumatologen oder Hausarzt besprochen werden. Außerdem kann ich Dir Pyralvex empfehlen. Das ist eine Tinktur, die Du auf die Aphten draufschmierst, dann gehen die wirklich schneller weg. Ist natürlich nicht so lecker:uhoh: Da zieht es einem alles zusammen!