1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX- Allergieschock 3.-4. Grades

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Steinwurm7175, 24. November 2003.

  1. Steinwurm7175

    Steinwurm7175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!!

    Melde mich wieder zurück aus der Klinik. Meine Trigeminusneuralgie hängt wirklich mit CP zusammen. habe es nämlich auch in den Kiefergelenken. Naja es kann nur noch schlimmer werden.
    Habe in der Klinik einen starken Rheumaschub bekommen und wurde dann gleich von der Neuro auf die Rheumastadion verlegt.

    Dort haben sie Arava abgesetzt und mich auf 20mg Cortison und auf MTX eingestellt. Am Donnerstag haben sie mir MTX das erste mal gespritzt interven.
    Am Freitagmittag haben sie mich dann entlassen.

    Abends merkt ich dann das meine Augen schwollen. Innerhalb von 15 min waren meine Augen nur noch Schlitze und ich bekamm keine Luft mehr. Ich wurde sofort mit der SMH in die Klinik gefahren. Ich sah aus wie ein Preisboxer.
    3 Tage hat es gedauert bis ich wieder die bin die ich vorher war.
    Ich habe jetzt wahnsinnige Angst vor allen Med. (Allergie-Diclo-Omep-MTX u.s.w)
    Ich wieß mir keinen Rat mehr und es wird von mal zu mal immer schlimmer.
    Hat noch jemand so eine Erfahrung gemacht und kann mir helfen???????

    Danke Doreen!!
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Doreen,

    tut mir leid, dass Du auf das Mtx so schrecklich reagiert hast (ich kenne sowas nur von Wespenstichen und trage im Spätsommer deshalb immer so ein Notfallpäckchen mit mir rum). Das heißt aber nicht, dass Du auf ein anderes Basismedikament genauso reagierst.

    An Deiner Stelle würde ich mich zur Einstellung auf ein neues Medikament stationär aufnehmen lassen. Allergische Reaktionen treten ja immer recht flott auf, und es ist wichtig, dass Dir auf der Stelle geholfen werden kann. Aber wie gesagt: Bei einem anderen Medikament kann es ganz anders ausschauen. Ich musste Mtx auch wegen zu arger Nebenwirkungen wieder absetzen, zuvor auch Quensyl. Seit Anfang März bekomme ich Goldspritzen und vertrage sie bei sehr guter Wirkung so gut wie nebenwirkungsfrei.

    Nur nicht den Mut verlieren, für Dich findet sich auch etwas!
    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Doreen,
    laß Dich mal sanft umärmeln. Ist doch klar das Du Angst hast, wenn einem so was passiert.

    Aber Du must Dich unbedingt, wie Monsti schon schreibt, wieder an die Klinik wenden oder Deinen Rheumadoc benachrichtigen.

    Es heißt doch nicht, das Du auf ein anderes Medi genauso reagierst. Das Arava hast Du doch auch vertragen.

    Liebe Grüße
    gisela