1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX absetzen beim Kinderwunsch...

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von fredda, 22. November 2006.

  1. fredda

    fredda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei flensburg
    Hallo - ich habe seit circa 6 Jahren rheumatische Beschwerden. Ganz krass brach die Krankheit erst nach der Geburt meines Sohnes (inzwischen 2 Jahre alt). MTX 20 mg nehme ich seit Mai 2006 und zur Zeit nur noch 5 mg Prednisolon. Die Familienplanung ist eigentlich noch nicht abgeschlossen... Meine Rheumatologin hat mir wenig Hoffnung gemacht nochmal ein Kind zu kriegen - hat mir Adoption vorgeschlagen. Ich bin 31 Jahre alt - ich fand schwanger sein echt schön und mir gings gesundheitlich echt gut dabei...

    Habe inzwischen viel über Azulfidine und Schwangerschaft gelesen - dies soll wohl durchaus machbar sein. Hat jemand wegen eines Kinderwunsches schon mal ein Wechsel von MTX auf Azulfidine gemacht. Habe bisher nur gelesen, dass man 3 Monate warten muss und dann nur auf Cortison geht - aber wenn ich so zurück denke, reicht mir das nicht alleine...

    Danke für Eure Antworten.
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe selbst nur eine Tochter und diese habe ich bekommen, als ich noch lange keine Basis bekam. Deshalb kann ich Dir die Frage wegen des Wechsels nicht beantworten.

    Aber etwas Anderes möchte ich dazu schreiben:

    Ich habe hier schon mehrfach gelesen, dass einige, wenn sie MTX absetzen, dass es bei zweiten Mal verwenden nicht mehr richtig gewirkt hat. Überlege es Dir gut. Wenn man als Mutter nicht mehr in der Lage ist sein Kind zu versorgen, dann ist das furchtbar. Ich hatte in der sehr jungen Zeit meines Kindes mit heftigen Rückenschmerzen zu kämpfen gehabt und zeitweise hatte ich ziemliche Probleme sie zu tragen.

    Hast Du jemand, der/die Dir unter die Arme greift, wenn es gar nimmer geht? Jemand mit evtl. viel (!) Zeit und nicht mal für ein paar Stunden pro Monat/Woche? Was machst Du, wenn es gar nimmer geht?

    Das sind sicherlich frustrierende Fragen und ich kann mir gut vorstellen, dass sie Dir nicht gefallen. Ich möchte Dir Deinen Kinderwunsch nicht aus reden. Mir ist nur wichtig, dass Du alles vorab gut durch planst, damit nichts schief geht.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  3. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Kinderwunsch

    Hallo...
    ich habe MTX abgesetzt wegen Kinderwunsch,aber ohne Ersatz...das heißt ständig Schübe und Schmerzen:mad:
    Ich habe noch kein Kind und bin 34Jahre alt,möchte diese Erfahrung unbedingt machen und deshalb nehme ich alles auf mich.Meine Hausärztin meinte auch,ich sollte lieber Adoptieren.Ist doch aber nicht das Gleiche.Mein Rheumatologe dagegen meint,unter Schwangerschaft tritt oft eine Besserung ein.Ich nehme zur Zeit Indometh und 5mg Cortison.Nach Eintritt einer Schwangerschaft darf ich dann nur noch Paracetamol nehmen.
    Möchte später wieder MTX nehmen,höre aber oft,das es nicht mehr so wirkt wie am Anfang.
    LG Susi
     
  4. fredda

    fredda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei flensburg
    Ich bin bisher davon ausgegangen ich könnte nach der Entbindung wieder ganz normal mit der Therapie anfangen und natürlich gleiche Wirkungen erreichen....

    Danke für den neuen Denkanstoß, werde es mir notieren und beim nächsten Arztbesuch ansprechen.
     
  5. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Kinderwunsch

    Fredda...davon bin ich auch ausgegangen.Mein Arzt hat auch nichts negatives berichtet,lese es nur hier so oft.Die Rheumaklinik meinte,ich soll mich wieder vorstellen nach Ende der Stillzeit wegen neuer MTX-Einstellung.
     
  6. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich glaube, dass Dein Arzt auch davon ausgeht, dass es problemlos möglich ist MTX vorübergehend abzusetzen. Offenbar geht es nicht immer gut. Bemüh einfach die Suchfunktion hier im Forum. Du wirst einige Beiträge finden.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  7. fredda

    fredda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei flensburg
    Hallo susi
    ich drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt mit dem Nachwuchs.

    Ich hatte vor Beginn meiner MTX-Therapie ca. ein 3/4 Jahr probiert ein 2. mal schwanger zu werden. Leider vergeblich - als ich dann nicht mehr aufrechten Ganges die Treppe runtergehen konnte, sondern auf allen vieren rückwärts kriechend musste, musste ich mich leider für MTX entscheiden und gegen ein Baby.

    Trotzdem will ich den Gedanken noch nicht ganz ablegen. Ich hab ja schon eins und bin ganz dankbar dafür. Aber mich beschäftigt das beinahe täglich, dass diese dumme Krankheit mir so in meine Lebensplanung reinpfuscht. Wehmütig betrachte ich die Mamis in den Spielkreisen, die inzwischen das 2. Kind bekommen... Aber wem sag ich das.

    Also viel Glück beim schwanger werden!
    LG Fredda
     
  8. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    War es nicht so, das man 6 Monate nach dem Absetzen von MTX warten sollte, mit der Schwangerschaft? Lieg ich da falsch? Dann berichtigt mich. Fands jetzt nur wichtig.

    Lieben Gruß

    suse :)
     
  9. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Kinderwusch

    Danke Fredda...
    ich kenne auch diese Blicke,alle meine Freunde sind inzwischen Mami's und Papi's.Habe da auch schon so einige Trähnchen bei gelassen.Das schlimme ist,wenn es im Kopf ist,klappt es auch irgendwie nicht.
    Ich muß aber sagen,meine Schmerzen sind heute nicht mehr ganz so schlimm,wie vor dem MTX...als ob noch eine gewisse Wirkung im Körper ist.Habe Angst und meine Erfahrungen von früher im Hinterkopf.Mein Schatz meinte Anfangs auch,muß gut überlegt sein.Er möchte nicht Kinderwagen und Rollstuhl fahren.Aber bis jetzt geht alles,gott sei Dank!
    Wünsche dir auch alles Gute,die Entscheidung ist wirklich nicht einfach.
    LG Susi
     
  10. fredda

    fredda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei flensburg
    Hallo suse19782002

    ich glaub im Beipackzettel steht was von 3 Monaten. Ich glaub meine Rheumatologin sagte damals auch sowas. Müßte ich dann natürlich nochmal klären.

    Danke
    Fredda
     
  11. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Kinderwunsch

    Bei mir stand etwas von 6 Monaten im Beipackzettel.

    Susi
     
  12. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Also, ich habe jetzt grad mal nachgeschaut. Man sollte tatsächlich 6 Monate mit einer Schwangerschaft warten. Also nach 3 Monaten wär es mir zu riskant.

    Liebe Grüsse

    suse
     
  13. woelkchen

    woelkchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mut machen...

    ich habe im November 2005 Mtx abgesetzt. Mein RheumaDoc hat mir geraten, 6 Monate zu warten, bevor wir anfangen "zu üben" :)
    Bin jetzt mittlerweile 1 Jahr ohne Mtx. und nehme nur Cortison. Im Januar wurde mir Cortison ins Knie gespritzt. Ich habe zwar ab und an mal hier, mal da ein Zipperlein, und auch das es jetzt wieder kälter wird merke ich, aber im grossen und ganzen geht es mir gut!
    Trotzdem hoffe ich natürlich, dass es jetzt bald mal klappt, :) ... aber grosse Schübe hatte ich bis jetzt nicht. Nehme mir aber auch viel Zeit zum entspannen! Ausserdem weiss ich ja, wofür ich das mache!
    Ich hoffe, das macht Dir ein bisschen Mut!

    LG, woelkchen