1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mrt Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kristallschneekoenigin, 10. Januar 2005.

  1. Hello again!

    Für alle, die sich über MRT näher informieren wollen, habe ich zwei gute Links gefunden. Schaut mal:

    http://www.dr-rolf-kaiser.de/mrt-untersuchung.html

    http://www.klinikum-braunschweig.de/medizin_radiologie/sp_auto_682.shtml

    Meine Aufregung bleibt weiterhin, (morgen ist der Termin), obwohl ich vor 5 Jahren schon die Ehre hatte, in dieser Röhre zu verweilen. Und tatsächlich hatte ich vergessen, das ich damals mit einer Klingel ausgestattet war, falls ich es nicht mehr aushalte ;O). Es lebe das allwissende Internet!!!

    Viele Grüße von Bettina
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Bettina,

    das schaffst Du schon! Ich hatte bei meinen beiden Untersuchungen keine Klingel, sondern Kopfhörer auf, so dass ich jederzeit mit meinen Untersuchern kommunizieren konnte. Ansonsten hörte ich Mozart ... oder war es Beethoven? Keine Ahnung, jedenfalls fand ich es halb so schlimm.

    Daumendrückgrüße von
    Monsti
     
  3. Hallo Monsti,

    danke für die Aufheiterung ;O). Mit der Musik hab ich auch schon gehört. Damals hatte ich nur Kopfhörer, einen Spiegel über dem Kopf und die super Klänge von dem MRT. Klang echt schön. Damals hielt mir ein Assistent die ganze Zeit die Hand, weil ich vor Schiss wieder raus krabbeln wollte ;))

    Weißt Du zufällig, wie lange man liegt, wenn das ISG untersucht wird? Wird da Kontrast gespritzt? Muß Kontrast sein? 1000000 Mio Fragen um diese Zeit.

    Liebe Grüße vom Schißhasen


     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo bettina,

    also ich muß sagen, das sie mich schißbüx nicht beruhigen konnten.hab total panik bekommen und "mußte" /wollte sediert werden.

    mein lege hätte sogar meine hand halten dürfen und durch das magnetfeld hätte ich auch rausgucken können,wenn ich gewollt hätte und mucke hätte ich auch bekommen.....aber ich konnte mich nicht beruhigen...(mir ging es auch echt mies an dem tag....und mental erstmal...)..

    aber mit der spritze (und kontrastmittel hab ich auch bekommen) kam ich gut zurecht. hab das total easy gesehen und das reinschieben noch nicht einmal mehr ganz mitbekommen.
    war zwar wackelig auf den beinen anschließend...aber es war erträglich.mein lege meinte, es hätte ca. 20 minuten gedauert..aber genau weiß ich es nicht.

    drück dir die daumen..und melde dich,wenn es nicht geht.

    ist kein "makel"....;)

    bimo
    liebi:)
     
  5. Hallo Liebi,

    hach, und ich dachte ich wäre der einzige große Schisser auf dieser Welt ;).

    Vor zwei Jahren bekam ich zum ersten Mal voll die krassen Panikattacken mit Körperschütteln, Hyperventilieren, Erstickungsanfällen und und und .....und seit dem, wenn ich Schiss habe, muß ich mich regelrecht übergeben. Das hatte ich früher noch nie in diesem Ausmaße. Jedenfalls geht die Übergeberei von beiden Ausgängen schon seit 2 Tagen so. Möge es endlich 13 Uhr sein, ich will es hinter mich bringen. Diese Warterei macht mich ganz dämlich.

    Deshalb kann ich Dir toooooootal nachfühlen. Aber wer/was ist "lege"????

    So leck mich am A... Spritzen sind schon Spitze. Bekam ich damals für die Panikattacken. Mein Mann, der immer grausig mit unserem Auto rast, staunte, das ich nicht mehr meckerte. Mir war echt alles egal. Wäre Kirmes gewesen zu diesem Zeitpunkt, ich wäre zum ersten Mal das grausigste vom grausigsten gefahren ;O)

    Ich melde mich auf alle Fälle, bin schon jetzt gespannt, was ich berichten werde. Rein muß ich, egal wie-will ja endlich Gewissheit haben.

    Liebe Gute Nacht Grüße von mir ^..^
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo schisserle....;)

    also das wird schon. du weißt doch, alles spielt sich im kopf ab *würg*...aber wie stellt man dieses ding bloß ab nicht wahr?:p:rolleyes:

    also lege=lebensgefährte
    göga=göttergatte
    biba=bis bald
    töle;)=töchterlein (bzw. umgetauft wurde sie dann in tölein..hört sich doch besser an*lach*).

    kannst du morgen nicht direkt nach ner spritze fragen? dann kannst du dich heute doch auch direkt entspannen.....

    eine "ruhige" nacht wünscht dir

    liebi:)*diedassehrgutnachempfindenkann*...hatte ich sowas früher auch noch nie......(man wird halt älter*kicher*)
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Bettina,

    keine Panik, außerdem haben sich die Zeiten zwischenzeitlich echt geändert - zumindest bei uns in Ösiland bzw. in unserer Region. Bei meiner Untersuchung hatten sie wirklich alles getan, um mir die Untersuchung möglichst erträglich zu machen. Auch ich leide unter erheblicher Platzangst, habe die totale Panik vor engen Aufzügen, langen Tunneln und natürlich auch solchen Röhren. Mit diesem Problem bist Du wirklich nicht allein, und das wissen die Untersucher.

    Sprich Deine Ängste ganz offen an, sie sind keine Ausnahmeerscheinung. Du wirst sehen, man wird entsprechend darauf reagieren.

    Zeitrahmen ... ja, so in etwa wie Liebelein sagt: ca. 20 min. Hey, was sind denn 20 min. im Verhältnis zu einem ganzen Tag voller Schmerzen? Zudem versucht man, Deinen Problemen näher zu kommen. Du wirst das brillant meistern und morgen abend darüber lachen!

    Viel Glück und Grüßle!
    Monsti
     
  8. Danke Monsti,

    für die lieben Worte *freu*

    Stimmt, das letzte Mal habe ich danach angegeben wie verrückt und entzückt von dem lieben Assistenten berichtet.

    Ich hoffe, ich schaffe es wieder ohne Beruhigungsspritze. Will lieber voll da sein.

    Selbst mein "cooler" Rheumatologe mußte gestehen, das diese enge Röhre nicht angenehm ist (er wußte aber nicht, wie lange es dauert, sprach was von ca. 10 Minuten-glaube ich ihm aber nicht), aber beruhigte mich, das das Gerät sehr modern ist und beide Enden offen sind. Damals lagen meine Beine draussen, vielleicht hab ich diesmal das Glück mit dem Kopf. Bin ja ziemlich groß (183cm), vielleicht ist die Röhre zu kurz. *hihi*

    20 Minuten wären OK, hab mal was von 40ig gelesen. Bin doch ein Zappelphillip.

    Wünsche Euch allen eine schmerzfreie Gute Nacht
    ich werde noch ein wenig nachtwandeln, bis ich am Stuhl einschlafe.

    Liebe Grüße von Bettina
     
  9. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich hab zwar keine Platzangst in dem Sinne, aber Höhenangst, und vielleicht ist das vom Gefühl her das gleiche.

    Am besten machst du beim reinfahren in die Röhre die Augen zu. Wenn du dann drin bist, kannst du sie aufmachen, und bei meiner Untersuchung war es so, dass ich hinten aus der Röhre rausschauen konnte, so dass es gar kein beengendes Gefühl mehr war.

    Bei mir dauerte es 20 Minuten. Kontrastmittel sollte man schon nehmen.

    Vielleicht hilft es dir ja, wenn du dir immer den Satz sagst: "ICH habe die Kontrolle." Also mir hilft das immer, wenn ich beim Zahnarzt bin und Abdrücke machen soll, bei denen es mich sonst immer würgt.

    Und der große Vorteil vom MRT ist es ja, dass es überhaupt nicht weh tut! :)

    Viel Erfolg!
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi zusammen,

    zur abwechslung und zur beruhigung für andere mal ein anderer
    bericht.
    ich wäre fast eingeschlafen in der röhre, habe mich krampfhaft
    wachgehalten. schließlich: es passiert ja nix da drinnen,
    es tut nicht weh, ausser etwas krach ist nix drum herum,
    und dieser eintönige krach......ist sowas von einschläfernd.......chrr......
    und weg bin!

    allerdings schlafe ich auch in einer unterdruckkammer, schnarch...

    ihr seht, so geht es auch, also nur mut!:)
    marie
     
  11. Geschafft!

    Hallo Ihr Lieben Aufmunterer ;)

    Ich habs geschafft! 1 Stunde Wartezeit, 3 mal auf dem Klo gewesen. Leider lief es ohne Kontrastmittel, die Ärzte wollen erst meine Allergien abklären und eventuell darf ich noch mal in das scheußliche Ding. Aber auch ohne Beruhigungsspritze geschafft. Ich gebe zu, ich wollte wieder abhauen, besonders weil die Röhre total anders war, als die Neurologische. Damals war ich nur mit dem Bauch und Kopf drinnen, konnte rausschauen und sie kam mir breiter vor.

    ACHTUNG PANIKER, wenn Ihr noch nie drinnen wart, lest nicht weiter!!! Jeder empfindet anders!!!

    Heuuuute, der absolute Schock. Mußte das Ding doch länger sein als ich selbst. Ca. 2m lang und super eng, hab grad so reingepaßt und der Abstand zur Decke war minimal, obwohl ich nicht sonderlich dick bin. War total in der Röhre verschwunden, eingequetscht und konnte kein Licht am Ende des Tunnels sehen nur das Licht an der Decke mit rot angemalten Punkten. Rein bekommen hat man mich letztendlich nur mit meinem Mann, der wurde dazu geholt und war während der Behandlung dabei. Er hatte auch die Ehre den ekligen Krach (ohne Musik) zu ertragen, dachte meine Ohren platzen gleich. Und das komischte dabei war, das ich das Gefühl hatte, als vibriere mein Bauch und als bewegt sich das Ding hin und her und plötzlich wurde mir sooooo schwindelig. Dann kam die Durchsage, das es noch 5 Minuten dauern wird, machte die Augen zu und stellte mir vor Auto zu fahren, dann paßte das Gefühl und war erträglich. Gerne wäre ich eingeratzt wie Marie (Künstlerin ;)), aber der Krach war echt unerträglich. Keine Glockentöne wie beim neurologischen Gerät. Eine Frau nach mir, wesentlich molliger, hatte auch die Ehre und ich fragte mich die ganze Zeit, ob sie da überhaupt reinpaßt.

    Ich war echt froh, das mein Schatz dabei war, denn das Personal war zwar nett, aber auch nicht sonderlich einfühlsam, taten so, als sei ich der einzige Schisser auf dieser Welt, der sich so dämlich anstellt.

    Als ich rauskam, war ich total schwabelig, legte sich aber schnell wieder.

    Diagnose weiß ich noch nicht, auf den ersten Blick fand die Ärztin nichts, fragte mich allerdings anschließend, ob ich schon Kinder hätte? Habe aber keine.

    Weiß jemand eventuell, warum sie das fragte. Vor lauter Aufregung hab ich nicht nachgefragt.

    Viele Grüße sendet Euch Bettina

    und danke nochmal für die lieben Postings. Das hat mir auch sehr geholfen
     
  12. Süße Abkürzungen

    Danke Liebi für die Aufklärung,

    hab die erst eben gesehen. Vor Schiss war ich noch blind dazu ;O)

    Coole Abkürzungen *hihi*

    Tölein gefällt mir sehr!
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hi bettina...

    kannst stolz auf dich sein:D. nun hast du es geschafft trotz schittebüx ;)*bg*!

    auch wenn göga mit dabei sein mußte..das ist aber keine schande...ja du hast recht..es gibt menschen die das wort einfühlsam nie in irgendeiner art "interpretiert" bekommen haben.

    aber wichtig ist, du hast es erstmal hinter dich gebracht.

    also bei mir war zuerst bis auf den bandscheibenvorfall nichts zu sehen...(der aber nicht diese schmerzen ausmachen soll...) und als ich dann beim doc war war ich ganz überrascht,als er sagte...genau wie ich es mir gedacht habe....eine entzündung im isg..:confused::eek:..letztendlich war ich ja froh und trotzdem überrascht....tja und dann ging es los....mit enbrel letztendlich....(nachdem mtx und arava leider mit nebenwirkungen bei mir gelaufen ist...).

    drück dir die daumen und warte erstmal ab, bis in ruhe die aufnahmen kontrolliert wurden.
    und die frage mit der "schangerschaft" verstehe ich so erstmal nicht....

    alles gute

    liebi:)
     
  14. Hallo Liebi,

    Du bist echt süüüüüüüß. :p KLASSE, das es so liebe Menschen hier gibt. Schittebüx *hihi* Ich dachte die Angst-Kotzeritis hat mich ein paar Pfunde gekostet. Aber nix, kein Gramm.:D

    Schwiegermama, Göga und Schwägerin haben mich angeguckt wie ein Auto. Was für eine Platzangst??? Waren schon öfters im MRT ohne Probleme. Den hätte ich gerne meine Angst für nur 5 Minuten ausgeliehen.

    Bin ja mal gespannt, was mein Doc sagt.

    Was ist enbrel ???? Rätsel wieder!!

    Hattest Du auch Schmerzen, während Du da lagst? Hattest Du da auch was umgegurtet mit Riesenwatte?

    10000 Mio Fragen und liebe Grüße sendet Dir Bettina


     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Bettina,

    na bitte, wie ich sehe, hast Du es ja überlebt ;). Ja, der Radau da drinnen ist z.T. echt ekelig. Die kurzen Dröhnphasen machten mir wenig aus, aber bei den längeren über 4 min. und länger ... irgendwie erinnerte mich das an die Sirenen in Science-Fiction-Filmen, zwischenzeitlich auch an Erdbeben - und das ausgerechnet während meines Lieblingsliedes der Beatles :mad:.

    Das mit der Frage nach Kindern kann ich mir auch net erklären.

    Grüßle von
    Monsti
     
  16. Jaaaaaaaa, ich lebe noch! Besser als vor 3 Tagen.

    *hihi* Monsti. Die Beschreibung ist echt gut.
    Ich hörte bei einer echt langen Phase das Wort DIRTY, mehrfach hintereinader gesprochen. Dirtydirtydirtydirtydirty. uuuuuuuah. Einmal kam ein kurzer Techno Sound.DongDongDong-Das klang cool. War leider nur kurz.

    Freudige Grüßlis von Bettina
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hi bettina...

    also ob ich was umhatte oder so keine ahnung....war doch total sediert und schlummerte vor mich hin...kannte die platzangst auch vorher noch net....aber man lernt ja nie aus......:rolleyes:;)...!

    enbrel ist ein tnf-alphablocker und wird gentechnisch hergestellt (kommt vom chinesischen hamster) kostet mörderviel ....alle 2 wochen 1000 euronen:eek: und wird nach erfolglosem versuch von den anderen medis gespritzt...(selber..was aber net schlimm ist....;) ) und ist gegen die entzündungen im körper...also ein weiteres basismedikament.

    sodele, nun aber genug....wünsch dir gute platzangstfreie schöne träume :D und schick die verwandten in die wüste......;)

    biba und winke
    liebi;)

    p.s.:ne schitteritis kann mir auch nichts anhaben...was ich mal habe,geb ich so schnell nimmer her:p:rolleyes:
     
  18. #18 11. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2005