1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Motorschiene

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiks, 17. September 2006.

  1. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo,
    da die Mikrofrakturierung nicht den erhofften Erfolg gebracht hat und ich meine starken Arthroseschmerzen im Knie nicht los werde ist nun eine Mosaikplastik im rechten Knie geplant. Hat einer damit Erfahrungen gesammelt und weiß wie das abläuft ?
    Ich muß danach das Gelenk für mindestens 6 Wochen komplett entlasten, soll aber täglich 5-8 Stunden mit einer Motorschiene trainieren um ein versteifen zu verhindern. Bekomme ich so eine Schiene vom Arzt verschrieben oder kann ich das Gerät in einem Orthopädie-Fachgeschäft ausleihen ?
    Habt Ihr Tipps wie ich mit 2 Gehstützen am besten umgehen kann, habe zwar nach den letzten Operationen schon selbst ein bißchen Erfahrung aber für Tipps und Hinweise bin ich dankbar.
    Liebe Grüße und einen schmerzfreien Sonntag
    Kiks
     
  2. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Kiks,

    zu einer Mosaikplastik kann ich dir nix sagen.... ich habe im Jahr 2000 eine Knieprothese bekommen und konnte sofort wieder leicht belasten. Die Motorschiene bekam ich jeden Tag im Krankenhaus und in der Reha, allerdings nur für 20 Minuten.

    Tip für die Gehstützen: versuche Dir die Handgriffe zu polstern. Ich habe das mit einem Schwammtuch und Leukosilk gemacht. Schwammtuch um die Griffe und dann mit Leukosilk abgeklebt (ähnlich wie bei Tennisschlägern). Außerdem würde ich Dir zusätzlich empfehlen Fahrradhandschuhe zu tragen.

    Alles gute für die OP!

    Liebe Grüße
    Heike
     
  3. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiks,

    ich hatte eine Mosaikplastik Januar 05. Es wird aus einer gesunden Stelle im Knie die nicht so belastet wird ein Stück Knorpelknochen rausgebohrt und mit dem defekten Stück praktisch ausgetauscht.
    Ich hatte keine Motorschiene und mußte nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen ich war damals Kellnerin natürlich ist das ganze schief gegangen aber wie ich festgestellt habe wird das von Arzt zu Arzt unterschiedlich behandelt ich hoffe Du hast einen super Operateur der sein Fach versteht.
    Falls Du noch Fragen hast stehe ich gern zur Verfügung.

    Gruß Manuela
     
  4. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Danke für Eure Tipps

    Hallo Buffy und Manuela
    Das mit den Fahrrad-Handschuhen mache ich schon, den Tipp mit dem Gripband werde ich ausprobieren, hab meinem Sohn schon eins aus der Tennistasche stibitzt.
    Manuela,tut mir leid das die Mosaikplastik bei dir fehlgeschlagen ist, ich setzte sehr große Hoffnungen darauf. Bin schon seit 1 Jahr krankgeschrieben, habe auch einen Beruf bei dem ich ständig auf Achse sein muß. Mein Chirurg ist glaube ich ganz gut hat volles Verständnis für meine Situation.
    Nur die KK macht immer wieder ärger.
    Gruß Kiks
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Das mit der Motorschiene wird garantiert ein Problem: Grundsätzlich gilt (vorallem für Pflichtversicherte) eine ärztl. Bescheinigung, ansonsten wirst Du einige Euros los, die Du garantiert auch nicht wieder bekommst. Eine Motorschiene gibt es - wenn überhaupt - nur noch bei ganz wenigen Indikationen von der KK bezahlt und dann auch nur für 2-3 Wochen - danach nur dann, wenn Du eine Hinreichende Begründung vom Operateur, den OP-Bericht, eine weitere Verordnung .... einreichen kannst - die Voraussetzungen sind aber so hoch gesteckt, dass Du kaum eine Chance hast diese Schiene von der KK erstattet zu bekommen. Grundsätzlich gilt: Die Schiene gibt es nicht über das Sani-haus, sondern nur von der Firma direkt (sollte aber möglichst 2-4 Wochen vorher schon angemeldet werden, da der Service dieser Firma mehr als Schlecht ist) - Wenn Du noch weitere Infos brauchst, kannst du mir gern eine PN schicken (habe die Probleme mit der Motorschiene bei Hannilein im Frühjahr dieses Jahres mitbekommen).
     
  6. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo trombone,
    danke für deinen Hinweis. Werde mich mal mit meinem Arzt in Verbindung setzen und dann einen Antrag bei der KK stellen, vielleicht habe ich ja Glück und bekomme eine Motorschiene auf Leihbasis. Da ich erst am 11.10 den Op-Termin habe dürfte die Zeit ausreichen. Leider wohne ich ziemlich weit von der nächsten Praxis für KG entfernt, darf logischerweise ja auch nicht selber Autofahren ( rechtes Knie ) und öffentliche Verkehrsmittel kann ich auch nicht benutzen.
    Gruß Kiks
     
  7. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo,
    bezügl. des Op´s kann ich nicht viel dazu sagen, aber zu der Motorschiene. Du brauchst eine ärztl. Verordnung. War zumindest bei mir so. Ich hatte damals eine Motorschiene für meine Schulter. Ich weiß aber, dass vor ca. zwei Jahren, diese Motorschiene für die Schulter aus dem Katalog für die KK gestrichen worden ist. Nur wenn der Doc. einen Antrag stellt, dass er sooo gute Erfahrungen gemacht hat, dann kann die KK für den betr. Arzt eine Ausnahme machen. Wie das jetzt bei Motorschienen für das Bein ist, keine Ahnung.
    Aber erkundige Dich bei Deiner KK, die weiß was in diesem Katalog steht.

    Wie gesagt, normaler Weise läuft das alles über den behandelnden Arzt. Die Schiene bekommst Du normaler Weise dann über das Orthopädiegeschäft, so war das bei mir.

    Alles Gute drücke die Daumen
    Gruß
    sam
     
  8. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo,
    hab mich heute nochmal mit meinem Hausarzt unterhalten. Wenn der Arzt im Krankenhaus die Motorschiene nicht verschreiben darf, bekommen ich ein Rezept von ihm. Ich bekomme diese Schiene dann in einem Orthopädie -Fachgeschäft das mit meiner KK einen Kooperations- Vertrag hat.
    Ich habe vor Ort im Ortho-Fachgeschäft nachgefragt ob es Lieferzeiten gibt, mir wurde geraten schon vor meiner Entlassung aus dem KH das Rezept einzureichen.
    Danke für Eure Hinweise.
    Gruß Kiks
     
  9. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo kiks

    habe weder mit der op noch mit dieser motorschiene (nur für hüft tep)erfahrungen, kann aber meinen senf dazugeben, als ich "meinen kampf" um einen arme - beine - bewegungstrainer (motomed viva) kämpfte. hartnäckig bleiben! bei ablehnung sofort widerspruch!! auf kostenersparnis gegenüber ständiger physiotherapie hinweisen, autofahrt? könntest du selbst fahren? musst du gefahren werden? einfach alle unwegsamkeiten und kostenfaktoren, gerade die, die für die kasse anfallen würden aufzählen ... vielleicht gerätst du an einen "montagsgutelaunemitarbeiter" .... *grins*.

    alles gute für die op und auch für die schiene!
    ach ja, zur not kann vielleicht ebay noch helfen ;)