Morphium Fraktion

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Gast_, 2. April 2015.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    ach. das praktische ist, man spart sich
    bei Partys das trinken. man ist auch
    so besoffen. ;)

    eine Ärztin sagte mal zu mir:
    wissen sie was Frau Puffel!?
    an ihrer Stelle würde ich mal
    ordentlich kiffen.
     
  2. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Sachsen
    Wenn man sich denn überhaupt zu einer Party aufraffen kann...:mad: Das war ja mein Problem.

    Selbst Autofahren war schonmal tabu, angewiesen auf Fahrer zu den Ärzten oder zur Physio usw. Mein Lieblingssatz war: "Ach nein, mach mal alleine..." Mit der Zeit gibts halt keine Partyeinladungen mehr. Denn stochere mal bei Freunden/Verwandten mit Ekel in deren liebevoll zubereitetem Essen rum...Triffst du nicht gerade auf volles Verständnis.
    Ich hatte mich verändert, bin dazu fast in eine handfeste Depression gerutscht.
    Und da mir mit hohen Dosierungen (war anfangs auf 16 mg) dermassen schwummerig ist, habe ich Angst zu stürzen (hatte vorher schon zwei Wirbelbrüche).

    Klar hatte ich schöne Träume und bedusselt kriegt man das Elend der Welt auch kaum noch mit;).

    Starke Schmerzmittel der Gruppe 3 für mich nur noch für kurze Zeit (nach OP z.B.).
    Muss aber jeder für sich entscheiden.

    lG murlikat
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    das war ein Witz mit der Party.
    ich komm ja auch schon seit
    Jahren nicht mehr raus. ;)
     
  4. Gast_

    Gast_ Guest

    nach zweieinhalb Wochen Morphium
    Einnahme habe ich heute meinen,
    bis jetzt, schlimmsten Tag.

    übel ohne ende. Schwindel. knallroter
    kopf und Ohren. kochendheiß. dazu
    schüttelfrost. außerdem bin ich
    total durcheinander. ich sage
    falsche Wörter und Begriffe.
    zu Radieschen sagte ich Kartoffeln.
    zu trinken sagte ich essen.
    einen Herrn Peter von Firma Schäfer
    sagte ich Herr Schäfer von Firma Peter.

    ich warte morgen noch ab. dann rufe
    ich übermorgen den Arzt an. bei aller
    liebe und aller Hoffnung. so geht das ja
    auch nicht. gegen Schmerzen hilft die
    niedrige Dosis nicht. und Nebenwirkungen
    hab ich trotzdem. :(
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    irgendwie nehmen oder nahmen hier
    wenige Morphium. oder fast alle
    hatten nur gute Erfahrungen.

    ich habe seit heut morgen furchtbare
    Muskelkrämpfe in den Beinen. das kenne
    ich nicht. hatte das schonmal jemand
    unter Einnahme von Morphium?
    ich will den Beipackzettel nicht lesen...:(
     
  6. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo puffel, ich nehme seit 16 Jahren Fentanyl Pflaster 75/h.
    Somit habe ich auch mit einigen Nebenwirkungen zu kämpfen, da kann man ja einiges gegen tun.
    Verstopfungen und dergleichen, am stärksten ist allerdings die Fallsucht dadurch hatte ich ja auch diverse Wirbel Brüche , ich habe das Pflaster von 100 auf 75 reduziert.
    Nicht immer gelingt es mir tatsächlich schmerzfrei zu sein.
    Aber es ist die Allternative da ich ja absolut keine Basis vertrage.

    Ich wünsche dir, das du bald gut zurecht kommst, es dauert schon ein Stück weit sich damit zu arrangieren.
    Hab noch einen guten Tag und alles Gute für dich aus Dänemark von Johanna.





     
  7. Gast_

    Gast_ Guest

    Hihi. ich bin komplett breit wie
    sämtliche Nattern.

    ich habe mich eben ne halbe Stunde
    über den Begriff Bratwurst totgelacht.
    wir wollen nächste Woche grillen. im
    Backofen. und die Wurst kommt aber
    in die Pfanne.

    ich nehme seit 2 Tagen nun 6 mg
    Morphium.

    Schmerzen weiterhin ohne Ende.
    und besoffen wie nach ner Flasche
    Sekt in der Sonne.

    ich lieg nun erstmal im Bett.

    ich nehme mal an, dass kein anderer
    Morphium Nehmer ähnliche Probleme
    hat ???
     
  8. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Puffel, es nicht einfach aber der Körper gewöhnt sich relativ gut daran.
    Es darf natürlich nicht so sehr hoch dosiert werden, so das du vollkommen neben dir stehst.
    Ich bin sehr müde vom Fentanyl Pflaster, die Verstopfung habe ich mit einer Umstellung der gesamten Küche sehr gut hin bekommen.
    Da wir beide auf Fleisch verzichten, ist auch dieses Problem sehr gut gelöst.

    Du wirst sehen, nach einer gewissen Zeit, hat dein Körper sich daran gewöhnt und verarbeitet es auch gut.
    Aber ich klebe auch nur 75/h, mehr will ich einfach nicht, mit den Jahren bekommt man ein gutes Gefühl mit welcher Dosis man gut hin kommt.

    Alles Gute sagt dir Johanna




     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    wenn wenigstens mal die Schmerzen
    ein wenig besser werden würden...
     
  10. roco

    roco Guest

    hallo puffel,

    nicht jeder verträgt alles, ich bin nach valium mal die ganze nacht gewandert, statt wie geplant wie ein baby zu schlafen...

    ich denke, 3 wochen sind genug ... geh zu deinem arzt und mach einen versuch mit einem anderen mittel...

    aber - wenn du pech hast findest du nichts aus der medi-gruppe, was du verträgst. ist ja auch nicht das einzige medikament, was du nimmst...

    morphine muss ich zum glück noch nicht, aber mit tilidin hab ich ein gutes schmerzmittel für mich und für den moment gefunden. wenn ich nur anständig auf den topf könnte ... :o

    ich drück dich mal...
     
  11. Gast_

    Gast_ Guest

    wenn ich Pech hab, find ich nix, is gut.
    ich nehme momentan etwas Cortison
    und eine Voltaren Resinat am Tag. weil
    ich mehr auch nicht vertrage. das ist
    bei dem Rheuma, der Osteoporose,
    den Brüchen und den HexenSchüssen
    wie Smarties.

    vor 2 Jahren habe ich genau dieses Morphium
    Präparat noch vertragen. nun nicht mehr.

    irgendwas muss ja passieren. ein paar Mittel
    hab ich noch zum testen. und dann?

    mein Mann sagt, man kann noch nicht mal
    mehr Seife aus mir machen...;););););)
     
  12. roco

    roco Guest

    stimmt puffel, wir müssen wie sondermüll entsorgt werden... :D

    nu lass mal nicht schon alle hoffnung fahren... probier einfach noch ein bissl rum, schlimmer kanns ja nicht werden.

    ich hab jedenfalls noch keine tabletten gefunden, die den schmerz verstärken :p
     
  13. Gast_

    Gast_ Guest

    ich schon. wenn ich mehr Cortison nehme,
    werden die Schmerzen schlimmer.

    gibts also alles.
     
  14. Zwergi2

    Zwergi2 Guest

    Ich nehme seit 3 Jahren das Opiat Palexia 100, dreimal tgl. alle 8 Stunden. Schmerzfrei bin ich damit zwar auch nicht geworden, aber zumindest schmerzgelindert. Man wird ja mit der Zeit genügsam und freut sich schon über kleine Erfolge.
     
  15. roco

    roco Guest

    du bist eben ein puffel und nicht normal... :D

    was es alles gibt... *koppschüttl* :rolleyes:
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    ja. Hihi. ich bin eben ein puffel. ;):);):)
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @roco


    Verstopfung oder eine Tendenz dazu ist eine bekannte unerwünschte Wirkung sämtlicher Opioide oder Opiate; dagegen hilft neben allgemeinen Maßnahmen (ballaststoffreiche Ernährung etc.) die gelegentliche oder manchmal besser regelmäßige Einnahme eines Laxans.
    Das ist sehr elegant, gut individuell dosierbar und risikoarm möglich mit Macrogolpräparaten (z. B. Movicol); Lactulose macht oft zu viele Blähungen und damit wieder andere Beschwerden.
    Macrogol wirkt osmotisch, das heißt praktisch, dass mehr Flüssigkeit im Darm zurückbleibt (statt in den Körper resorbiert zu werden) und so der Stuhl weicher, weil "aufgequollener" wird bzw. bleibt.
     
    #57 27. April 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. April 2015
  18. padost

    padost Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Puffelhexe,- ich war länger nicht hier, daher sehe ich eben erst dein Thema.
    Ich habe 5 Jahre Morphium in allen Variationen genommen, vorher alle Schmerzmedis durch, halfen nicht mehr.
    Vor 3 Jahren wurde die Morphiumdosis weiter erhöht, umgestellt ect. weil ich Schmerzen hatte wie ein Vieh.
    Die Doc sagten, "Sie brauchen ein anderes Basismedikament wegen des Rheumas".wir bekommen die probleme mit Schmerzmittel schlecht in Griff.
    Kurz und gut, ich war kurz davor aus dem Fenster zu springen, Schmerzen, die wünsche ich niemanden. Ich war verzweifelt. War mehrmals in der Notaufnahme, weil ich es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe.
    Eine einzige Schmerzärtzin nach 2 Jahren hat endlich erkannt, die Schmerzen kamen vom Morphium. Ich habe mit ihr ein Entzug gemacht und bin ihr unendlich dankbar.
    Seit dem kann ich wieder klar denken und bin wieder unter den Lebenden.
    Die Schmerzen, die ich jetzt unter normalen Umständen ertrage, halte ich ohne Schmerzmittel aus.

    Viele Grüße von Padost
     
  19. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Sachsen
    Meine Verstopfungen haben Trockenpflaumen vom A..di gut gelöst, so als Betthupferl, schmecken dazu noch ganz gut.

    Gruß murlikat
     
  20. Gast_

    Gast_ Guest

    hallo padost.

    ich nehme nun seit 4 Wochen Morphium.
    3 Wochen lang 5 mg. 1 Woche 6 mg.

    die Schmerzen nimmt es noch nicht.
    dafür ist es wohl zu niedrig.

    heute Nacht bekam ich starke
    RückenSchmerzen. BWS. die
    zogen dann gleich krampfartig
    in den Rippenbogen. der Hausarzt
    wollte vorhin ordentlich das Morphium
    erhöhen. das habe ich aber abgelehnt,
    da ich Nebenwirkungstechnisch noch
    an den 6 mg knabber. nun soll ich
    eine weitere Voltaren nehmen und Novalgin.
    obwohl ich das alles auch nicht so
    vertrage.

    zusätzlich habe ich den ganzen Tag Druck
    auf der Brust. das hat der Arzt aber
    gecheckt.

    nun habe ich seit 1 Stunde wie Krämpfe
    in Schultern und Armen. kenn ich
    garnicht. muss vom Rücken kommen.

    das mit dem Morphium ist auch alles
    gar nicht so einfach.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden