1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morgen ist mein letzter Arbeitstag... :-(

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colle-shg, 7. Juni 2007.

  1. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben,

    nun ist es also soweit und ich muss mich tatsächlich von meinem Waldkindergarten und meinen Zwergen verabschieden. Morgen ist mein letzter Tag. Ich weiß noch nicht recht, wie ich das überstehen soll. Musste heute schon weinen, als mir eine Mama Blumen überreichte, die Morgen nicht abholt.
    Ich kann immer noch nicht begreifen, dass das alles sein muss. Andererseits merke ich, wie wenig ich schaffe, wenn mir (wie in letzter Zeit so oft ) wieder mal sämtliche Gelenke weh tun.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass alles im Leben einen Sinn hat, aber welcher hinter diesem ganzen Mist steckt, ist mir bis dato ein Rätsel!!!

    Nun bin ich also bald wieder arbeitslos. Genaugenommen, in 3 Wochen, so lange habe ich jetzt nämlich noch Urlaub. Dieses Mal ist das ein Urlaub, den ich erstens nicht brauche und zweitens nicht gerade freudestrahlend antrete. Er ist um ehrlich zu sein, völlig überflüssig!

    Es tut mir leid, dass ich hier schon wieder so herumheule... weiß nur grad nicht wohin sonst... da Ihr hier wohl so ziemlich die Einzigen seid, die verstehen können, wie sehr einen sowas runterziehen kann.... :(

    Traurige Grüße
    von der Colle
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Colle,
    Drücke Dir die Daumen, dass Du den morgigen Tag gut überstehst. Es ist
    immer sehr traurig, wenn man seinen geliebten Arbeitsplatz verlassen
    muss. Passiert leider heute sehr vielen. Wenn es aber wegen einer Krankheit
    ist, fühlt man sich gleich doppelt bestraft. Aber, wenn irgendwo eine Tür
    zufällt, geht woanders eine auf. Du hast nun viell.die Chance übers AA eine
    Weiterbildung in einen ähnlichen Beruf, möglichst mit Kindern, mit denen
    Du ja so gerne arbeitest zu machen. Schau nur nach vorne und lasse Dich be-
    raten, welche beruflichen Perspektiven für Dich in Frage kommen. Wenn
    dann auch noch Deine Erkrankung gut therapiert wird, und die Beschwerden
    nachlassen, wirst Du wohl auch bald aus dem Tief herauskommen.
    Alles Gute für Morgen und die weitere Zukunft
    Witty l
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Hallo Colle,

    ich kann dich gut verstehen. Dass du traurig bist, wird auch wieder vergehen. Irgendwie gehts weiter. Du wirst sehen, es wird auch wieder eine schöne Zeit geben.

    Kopf hoch!

    Lieben Gruß von ibe.

    [​IMG]
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo colle,

    ich kann dich sehr gut verstehen. ich war auch mit leib und seele krankenschwester. musste meinen traumberuf nach 26 dienstjahren, krankheitshalber, aufgeben....

    die erkenntnis wird kommen. nicht gleich, aber mit der zeit, wenn du zur ruhe kommst....

    ich bin jetzt seit märz 2005 berentet, hatte sehr viel zeit zum nachdenken.
    meine erkenntnis ist, dass ich meinem körper jahrelang viel zu viel zugemutet habe. (48-60 std. wöchentliche arbeitszeit, mit wechseldienst tag- nacht, alleinerzieherin, nur stress.... usw.)

    seit ich berentet bin, geht es mir besser. ich werde wohl nie wieder gesund werden, aber ich habe gelernt auf meinen körper zu hören und dass es auch noch andere, schöne seiten im leben gibt.

    für deine zukunft wünsche ich dir alles gute!
     
  5. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    So, da bin ich dann wieder...:(

    Nun hab ich also Urlaub. Wir hatten einen schönen letzten Tag, meine Kinder sind da halt weniger kompliziert als wir Erwachsenen. Die sagen:"Dann kommste uns halt besuchen...!" und damit ist das Ding klar.

    Meine Chefin hat wider Erwarten geweint,meine Kollegin auch und ich auch.. aber nur wenig. Irgendwoher hab ich die Kraft genommen, nicht völlig zusammenzubrechen.

    Ich werd sie besuchen.... natürlich!!! Am liebsten gleich Morgen.. wenn da nicht grad Wochenende wäre...aber ein bissl muss ich wohl doch noch warten. So bis kurz vor den Sommerferien, dann seh ich meine "Großen" auch nochmal bevor sie in die Schule gehen.

    Eigentlich bin ich stolz auf mich.. war richtig stark...
    nur im Auto hats mich dann zerissen. Aber da wars egal.
    Meine Kinder behalten mich nicht heulend in Erinnerung und das zählt.

    So traurig das ist... ( uns so blöd dieser Spruch ) aber ...das Leben geht weiter. Wie, werde ich sehen.

    Ich danke Euch für Euren Zuspruch und Euer Verständnis und wünsche Euch allen einen schönen, möglichst schmerzfreien Tag.
    Ich werd jetzt erst mal abschalten. In ein paar Tagen muss ich dann noch mal all das Material vom Kiga einpacken und zu meiner Chefin bringen.. und danach versuch ich dann mal, mich endlich etwas mehr auf unsere bevorstehende Hochzeit zu konzentrieren..

    Es gibt nämlich noch unheimlich viel zu tun!

    Fühlt Euch lieb gedrückt
    von der Colle
     
  6. ibe

    ibe Guest

    Hallo Colle,

    das hast du doch prima gemeistert. Das wird schon.

    Aber ich nun neugierig....Hochzeit...wann???

    Schönes We wünscht ibe
     
  7. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ibe,

    dann will ich Deine Neugier mal stillen...:)

    Wir heiraten am 07.07. . Standesamtlich war schon im Oktober letzten Jahres und nun steht noch kirchlich bevor.
    Habe über den ganzen Krankheits - und Jobkram einige Planungen verschludert und muss mich nun ranhalten...;)

    aber es tut gut, so hab ich was zu tun und keine Zeit zum Grübeln!!

    Außerdem freu ich mich ja auch ein bisschen drauf....

    Liebe Grüße,
    Colle ( die schon wieder ein bissl lachen kann.. )
     
  8. rheumy

    rheumy rheumy

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Ja ich höre auch nur noch Hochzeit ............raus mit der Sprache.
    Dann hast Du ja schon Deinen neuen Lichtblick.
    Wie kam es mit der Aufgabe der Stelle ? Hast Du gekündigt, oder wie war das ? ..........Bin halt mal neugierig.......
     
  9. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo rheumy,

    ja, das mit der Hochzeit ist schon ein Lichtblick. Meine neugewonnene freie Zeit nutze ich gerade zur Vorbereitung. Bin heute verzweifelt auf die Suche nach einer Konditorei gegangen, weil wir noch dringend eine Hochzeitstorte brauchen. Ein Freund, der sie eigentlich backen wollte, ist leider abgesprungen. Nun hab ich mit Mühe und Not und viel Fahrerei doch noch jemanden gefunden, der nicht komplett ausgebucht ist. ( Markantes Datum halt... 07.07. :) )

    Meine Stelle musste ich aufgeben, da ich in einem Waldkindergarten gearbeitet habe und sich bei mir immer mehr herauskristalisierte, dass ich mit kaltem und nassem Wetter überhaupt nicht klarkomme.
    Wetterumschwünge sind so schon echt der Horror, aber wenn man dann noch mittendrin arbeitet, geht irgendwie gar nichts mehr. Also stand nach meinem Klinikaufenthalt im März/April fest, dass ich im Winter nicht mehr dort arbeiten kann. Leider war mein AG dann sehr schnell damit, meine Stelle einer möglichen Nachfolgerin zu versprechen und so muß ich nun zum 30.06.07 gehen. Geplant war von meiner Seite aus eigentlich der 30.09.07.. das war denen aber leider zu unsicher und so nehm ich nun gerade halt meinen Resturlaub.

    Das AA ist derzeit dabei, ein medizinisches Gutachten erstellen zu lassen, um zu sehen, was so allgemein überhaupt machbar ist mit meinen Beschwerden. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt. Bin nämlich nicht so scharf auf eine Umschulung. Andererseits sind kleines Mobiliar, auf einem herumkletternde Kinder, etc. eben nicht so vorteilhaft.
    Und im Schub geht eh gar nichts. Hatte in diesem Jahr schon zwei Schübe... die Reste des zweiten kurier ich grad aus, wenn man das so nennen will...

    Andererseits versuche ich aber, mich viel mehr auf meine Hochzeit zu konzentrieren... und danach wollen wir doch mal sehen, ob ich mich so fit kriege, dass wir langsam mal über Nachwuchs nachdenken können...

    Du darfst übrigens gern neugierig sein...ich bin eigentlich ein sehr mitteilungsbedürftiger Mensch.. ;-)

    LG,
    Die Colle

    PS: Bezüglich Hochzeit... mein Brautkleid gibt es unter www.kurschat.de zu sehen... Modell Sweeti...allerdings in weiß. Da ich weiß, dass mein Mann sich hier nicht aufhält.. kann ich das hier schreiben... kann nach der Hochzeit ja auch noch mal ein Bild einstellen... so ganz offiziell ;-)

    PSPS: Welche ANA - Werte sind eigentlich normal. Habe heute meinen Bericht aus der Klinik bekommen und bin mir nicht sicher, was das heißt...

    Pathologisch verändert waren:
    Neutrophile Granulozyten 72,9%
    ANA 1:1280
    ds-DNS-Antikörper (ELISA) 69IU/ml
    ds-DNS-Antikörper (ELIA) 10,8 IU/ml
     
  10. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Colle,
    Die Kleider sind übrigens alle sehr schön.

    Zu den Laborwerten muss ich Dir leider sagen, dass die erhöht
    sind. Ein Ana-Titer von unter 80 gilt als normal.
     
  11. rheumy

    rheumy rheumy

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Hi Colle,
    das Kleid ist wirklich traumhaft schön und ich denke mal über ein eingestelltes Hochzeitsbild würden wir uns alle sehr freuen.

    Du darfst auch sehr mitteilungsbedürftig sein. Es ist immer gut wenn man jemanden hat zum quatschen, auch und gerade dann wenns einem schlecht geht.
    Für Deine Vorbereitungen zur Hochzeit wünsche ich Dir viel Glück, mehr bleibt mir auf die Entfernung nicht zu wünschen.
    Falls Du Dich mit dem Gedanken trägst Blumenkinder "einzusetzen", dann erkundige Dich beim Pfarrer ob das ok ist. Ich habe gerade für die Hochzeit der Klassenlehrerin unserer Tochter (1.Klasse) ein bisschen mitorganisiert . Auch mit Blumenstreuen der Kinder. Bloss kam der Küster regelrecht aus der Kirche geschossen und hat das sehr ruppig untersagt. Die Kinder waren natürlich etwas enttäuscht, aber jedes Kind hatte eine Rose für die Lehrerin und sie haben ein schönes langes Lied für das Brautpaar gesungen. Beide hatten ein paar Tränchen in den Augen. Vielleicht hast Du ja eine sehr nette Kollegin die etwas ähnliches organisiert............?
     
  12. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben,

    @ rheumy:
    Meine Kindergarten Kinder waren schon auf unserer standesamtlichen Trauung da. Sie haben auch ein Lied gesungen und alle Gegenstände, die in dem Lied vorkamen, haben wir bekommen: Einen Blumenstrauß, einen Kuchen, viele viele Herzen ( an einer Nudelherzkette ) und und und... war sehr süß.
    Ich denke, bei der kirchlichen Trauung wird meine Kollegin nur mit Ihrem Sohn kommen, da ich mit dem AG / Vorstand ( welcher eben aus Eltern besteht, da Elternini ) ja nun eher unglücklich auseinandergegangen bin.

    Das mit dem Blumenstreuen ist bei uns kein Problem. Meine Trauzeugin kümmert sich darum. Ihre Nichte wird mit einer Freundin zusammen Blumen streuen. Wir dürfen in der Kirche nur keine echten Blüten nehmen, da der Boden aus Naturstein ist und die Farbe der Blüten annehmen könnte.

    @Witty:
    Mir gefällt meins am besten, und das, was in der Galerie genau danach kommt. Der Rest ist auch nett, aber die beiden finde ich besonders schön.
    Habe damals beim Anprobieren erst nur cremefarbene angezogen, weil ich dachte, das passe besser zu meinen roten Haaren. Dann kam die Verkäuferin und meinte, wir könnten ja einfach mal ein weißes ausprobieren ... und das wars dann. Hab vorm Spiegel gestanden und geheult... so soll es glaub ich sein... ;-)

    Das mit den Blutwerten ist schlecht, hab hier aber schon gelesen, dass das noch nicht so wahnsinnig viel zu bedeuten hat. Ich denke, ich muss sehen, was bei der Kontrolluntersuchung rauskommt, die Ende Juli ist.
    Habe mir grade vorgenommen, mir darüber jetzt gerade mal keinen Kopf zu machen. ( Grübel eh schon viel zu viel... ). Hab mir heute Morgen vom HA erst wieder bestätigen lassen, dass meine Schmerzen in der Brust und Herzgegend wirklich von den Gelenken kommen und nichts mit einer evtl. Herzbeteiligung zu tun haben... (erstmal wieder beruhigt bin.. bis zum nächsten Anfall... )

    LG, Colle