1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morgen Darmspiegelung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hai, 25. August 2003.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Freunde,

    ich muß morgen zur Darmspiegelung. Es könnte sein, dass dieses blöde Rheuma (cP) auch meinen Darm durcheinander bringt oder eine Blinddarmnarbe den Darm einengt oder oder ???

    Ich habe seit Wochen Bauchschmerzen. Da 1998 schon einmal so eine Untersuchung gemacht wurde, weiß ich in etwa, was mir morgen bevorsteht. Damals fand ich es sehr unangenehm.

    Ich hoffe nur, das die richtige Ursache gefunden wird, damit ich vielleicht eine richtige Behandlung bekomme, damit die Bauchschmerzen wieder weg gehen. Die Zyste, die ich vor ca. 3 Wochen hatte ist jedenfalls wieder weg. Das kann es also nicht gewesen sein.

    Mir reicht es im Augenblick !!

    Und weil ich dieses Jahr schon so viel bei der Arbeit gefehlt habe, gehe ich jetzt schon seit 5 Wochen mit Bauchschmerzen zur Arbeit. Ich find mich in dem Punkt ganz schön blöd.


    Bitte drückt mir mal die Daumen, das es morgen nicht ganz so unangenehm wird und der Doc nicht´s schlimmes findet.

    Gruß von einer leicht frustrierten

    Hai
     
  2. engel

    engel Guest

    Darmspiegelung

    Hallo

    bei mir wurde vor kurzem auch eine Darmspiegelung gemacht.
    Ich hatte eine Schlafspritze bekomme und hab nichts von der Darmspiegelung gemerkt.

    Bei mir wurden 2 Polypen gleich entfernt und seitdem habe ich auch ruhe mit meinem Bauch


    Gruß Engel:p
     
  3. Peti

    Peti Guest

    mußt nichts befürchten bei der darmspiegelung.die flüssigkeit die du vorher trinkst ist das schlimmste(fande ich nicht besonders angenehm) ansonsten bekommst du eine spritze und bist im land der träume.nach der untersuchung kommst du noch für eine kurze zeit in einen aufwachraum,dann gehts zur besprechung mit deinen arzt und schwupps bist du wieder zuhause.alles ganz harmlos bei der untersuchung!hoffe das ergebniss ist dann auch zufriedenstellend:)
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hai,

    warum fandest Du die Darmspiegelung denn so unangenehm? Bei wurde vor 2 Jahren eine gemacht. Das einzig Unangenehme war, wie Peti schon gesagt hat, die vorherige Darmreinigung mit Hilfe dieser widerlich schmeckenden Abführflüssigkeit. Vor der Untersuchung bekam ich eine Spritze zur Beruhigung, war aber die ganze Zeit so wach, dass ich am Monitor zuschauen konnte. Ich fand es total spannend, mal ins Bauchinnere zu schauen. Wegen meines überlangen Darms und einer Darmschlinge musste die Untersuchung dann aber vorzeitig abgebrochen werden. Noch während sie den Schlauch wieder rauszogen, muss ich wohl eingeschlafen sein und wurde erst nach 3 Stunden fix und fertig angezogen im Aufwachraum wieder munter (brauchte ein Gegenmittel, um wieder aufzuwachen :D).

    Demnächst steht mir eine Mastdarmspiegelung bevor, bei der meine Hämorrhoiden begutachtet werden. Da kriegt man vorher wenigstens nur einen Einlauf :rolleyes:.

    Viel Glück, dass alles in Ordnung ist, und take it easy! Liebe Grüße vom
    Monster
     
  5. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hi Hai,

    wenn du die Prozedur schon kennst, weisst du wenigstens, was auf dich zukommt.

    Letztes Jahr bekam ich meine erste Darmspiegelung und ich hatte tierisch Angst davor. Diese Angst wurde dann noch angestachelt vom Arzt und Assistent, die mir erzählten, ich bräuchte UNBEDINGT eine Beruhigungsspritze, denn dann würde ich nix merken. Naja, und dann haben sie meine Venen gesucht - und nix gefunden, in das etwas hätte hinein gespritzt werden müssen. Also wurde entschieden, es wird ohne Spritze gemacht. Meine Güte, mir ging die Muffe, weil man die Spritze doch UNBEDINGT haben muss !!!!!!!!!!!!!!

    Ich kann nur sagen, wenn ich vorher gewußt hätte, dass die ganze Sache eigentlich ganz easy ist, hätte ich mich längst nicht so aufgeregt, denn auch ohne Spritze war es für mich eigentlich gar nicht schlimm. Unangenehm, klar, aber durchaus gut auszuhalten. Während der Untersuchung habe ICH dann übrigens DEN ARZT BERUHIGT. Letztendlich ein amüsantes Erlebnis.

    Ich drück dir die Daumen, dass du es schnell hinter dir hast und der Befund dich weiterbringt.

    Liebe Grüße

    Easy
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Easy,

    ist ja witzig :D. Fandest Du es nicht auch irre interessant, am Monitor Deinen Darm zu begutachten? Mir hatten sie die ganze Zeit alles bis ins Detail erklärt. Auf einem Monitor sah man, wo das Schlauchende grad ist, auf dem anderen live die Reise durch's Innere.

    Also, wenn keiner bei Dir eine Vene gefunden hat, dann waren Anfänger am Werk. Meine Venen sind durch zahlreiche Dauerinfusionen und etliche Venenentzündungen völlig zerschossen. Aber ein fähiger Doc hat bisher immer noch eine funktionstüchtige Quelle gefunden - und wenn's am Bein oder im Hals war!

    Grüßle von Monsti
     
  7. ibe

    ibe Guest

    Liebe Hai,

    ich kann gut mitfühlen, mir steht das auch noch bevor. Noch drücke ich mich davor. Ich habe ja ständig Durchfall und habe riesige Angst. Ich kann dich sehr gut verstehen.

    Ich hoffe, es gibt nur Positives zu berichten.

    Alles Gute und Daumendrück von ibe
     
  8. engel

    engel Guest

    Hallo

    Hat Hai seine Darmspiegelung schon hinter sich gebracht

    Gruß Engel:confused:
     
  9. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    @ Monsti

    Ja, ich fand die Sache wirklich interresant und auch mir hat man alles genau erklärt, zumindest dann, wenn ich meinen Arzt zwischendurch genügend beruhigt hatte, dass es mir wirklich gut geht. Ich war übrigens überrascht über die zartrosa-fleischfarbene Fabre, ich hab mir meinen Darm irgendwie "dunkler" vorgestellt, wenn man bedenkt, was da täglich so rauskommt. :D :D :D :D (ups, ich hoffe, ihr habt schon alle zu Abend gegessen ........).

    Na und mit dem Anfänger hast du sicher auch recht, meine letzten Kontastmittelspritzen hab ich ja auch gekriegt, zwar in die Handoberfläche, aber immerhin, das Zeug ging rein !

    Viele Grüße


    Easy
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Easy,

    *lach* genau darüber hatte ich mich auch gewundert: Dieser Darm ist eine wunderbar saubere fleischfarbene Röhre - irgendwie spannend ...

    Öhm, wo ist denn Hai? Sie müsste doch schon alles hinter sich haben!

    Grüßle von Monsti
     
  11. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Alles Überstanden

    Hallo Freunde,

    ich hab die letzten zwei Tage überstanden. Der Doc hat zum Glück nicht´s gefunden.

    Aber bei meinem Glück hab ich keine Beruhigungsspritze bekommen und ich fand diese Untersuchung gar nicht gut. Ich fand es ein furchtbares Gefühl, wie dort in meinem Bauch herumgerührt wurde.

    Hinterher sagte die Schwester noch :" Na, das war doch gar nicht so schlimm !" Da wäre ich ihr am liebsten an die Gurgel geganngen, ich hatte den Rest des Tages ganz schöne Bauchschmerzen.

    Schlauer bin ich mit meinem Bauch jetzt aber auch nicht geworden. Habe ich jetzt doch eingebildete Schmerzen ???


    So, jetzt muß ich schnell meinen ABC-Schützen vom Bus abholen. Die ersten zwei Schultage waren für ihn richtig toll, ich bin ja mal gespannt, wie lange die Freude an der Schule anhält.


    Gruß

    Hai
     
  12. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Hai,

    das tut mir aber leid, dass du so eine negative Erfahrung gemacht hast.
    Wieso hast du eigentlich keine Spritze bekommen, war bei dir etwa auch ein "Anfänger" am Werk???

    Das optisch alles OK ist, sollte dich freuen. Und sicher ist ja auch eine Biopsie gemacht worden, vielleicht bringt die ja noch Aufschluss!

    Ich drück dir jedenfalls weiter die Daumen !

    Gruß

    Easy
     
  13. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Hai,

    erst einmal freue ich mich für Dich, dass bei Deiner Untersuchung nichts gefunden wurde.
    Bei mir wurde bereits zwei mal eine Darmspiegelung (komplett) durchgeführt, beides mal mit Spritze aber besonders geholfen hat Sie eigentlich nicht - es war super unangenehm.

    Von daher kann ich es nachfühlen.
    Gruß
    Birgit
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hai,

    ich freu mich riesig, dass man bei der Darmspiegelung nix gefunden hat. Ich weiß, Dich nervt es, dass Du Probleme hast, aber nicht weißt, woran es liegt. Aber besser so als das Ergebnis bei einer inzwischen verstorbenen Freundin: Es wurde Darmkrebs in sehr fortgeschrittenem Stadium festgestellt. Sie kriegte eine künstlichen Darmausgang, der eigentlich nur für eine gewisse Zeit sein sollte. Aber sie hatte schon soviele Metastasen im Körper, dass es dann sehr schnell zu Ende ging (zum Glück).

    Sollte Dir das nächste Mal eine Darmspiegelung bevorstehen, würde ich auf jeden Fall um eine Spritze bitten. Ich habe die Spiegelung selbst wirklich nicht in schlechter Erinnerung, sondern fand sie eher interessant. Als sie mehrfach versuchten, meine Darmschlinge zu überwinden, tat es schon ziemlich weh *jauuuuuul*, aber dank der Spritze war alles einigermaßen auszuhalten bzw. war schnell wieder vergessen. Ohne Spritze hätte ich 100pro mordsmäßiges Theater gemacht. Natürlich hatte ich danach auch noch ein bisserl Bauchweh, aber schlimmer fand ich, dass sich aufgrund der Reizung ein Eierstocktumor stimuliert fühlte und im Nullkommanix auf Apfelsinengröße heranwachsen war Knapp 2 Wochen später war ich also wieder für geschlagene 2 Wochen im KH zwecks Halbkastration :(

    Jetzt darfst Du mir bitte für Anfang September die Daumen drücken, wenn ich meine Mastdarmspiegelung absolviere. Sie selbst wird sicher nicht so schlimm sein, aber ich habe Angst vor dem Ergebnis *bibber*.

    Liebe Grüße von
    Monsti