1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morbus Behcet-Erklärung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von elfe76, 6. Dezember 2006.

  1. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo!
    M. Behcet ist eine Gefäßerkrankung. Auch Vaskulitis genannt.
    Die Krankheit ist nicht erblich. Es gibt einen Wert HLA (humane Leukozyten) B51. Diesen Wert hat jeder in seinem Körper.
    Bei Menschen mit M. Behcet ist dieser Wert erhöht. Der Wert kann aber auch falsch positiv sein, da auch bei gesunden Menschen dieser Wert erhöht sein kann. Diese Menschen haben ausschließlich die Neigung zu dieser Krankheit. Als weitere Diagnose gibt es auch den Pathergietest, der aber ebenfalls nur zu 65% positiv ist und dann auch falsch positiv sein kann. Demnach gibt es also keinen eindeutigen Test. Wichtig für eine richtige Diagnose: Symtome!

    Symtome:
    Sind Aphten (oder auch Ulzerationen genannt), also große Druckstellen. Diese Aphten sehen aus als wären sie ausgestanzt. Sie treten entweder im Mund und/oder auch Genitalbereich auf.
    Desweiteren kann es zu einer Augenbeteiligung kommen. Diese macht sich bemerkbar durch einen Druckschmerz im hinteren Teil des Auges. Dies kann zu einer Gesichtfeldeinschränkung und zur Trübung des Augen führen bis hin zur Erblindung. Bei einer rechtzeitigen Behandlung kann die Erblindung aber verhindert werden. Die Augenbeteiligung tritt ca. 3-5 Jahre nach dem ersten Schub auf.
    Ebenfalls kann es auch zu einer Gelenkbeteiligung kommen. Man spricht von bis zu 5 Gelenken die betroffen sein können.
    Da es sich um eine Gefäßerkrankung handelt, können auch Organe und das Gehirn in Mitleidenschaft gezogen werden. Es kann zur Bildung von Aneurysmen, Thrombosen etc. kommen. Organe und Gehirn sind aber in den seltensten Fällen beschrieben.

    Falls ich etwas vergessen haben sollte, wäre ich sehr dankbar, wenn jeder seinen Beitrag zur Aufklärung leistet. Auch ich weiß noch längst nicht alles über diese Krankheit.

    Empfohlene Medikamente bei Mundaphten: Volon A Haftcreme, Dontisolon Haftcreme
    Bei Genitalaphten: Clobegalen Salbe, Dermoxin Salbe

    Alles Liebe
    elfe76
     
    #1 6. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2007
  2. hati6

    hati6 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    M.Behcet

    Liebe elfe76

    Du hast mir auch so eben geschrieben. Dafür möchte ich dir Danken.:)
    Ich habe seit 2004 den M.Behcet.Der Behcet hat Mund und Genitalaphten, Erithemanodosum sind sehr schmerzhafte Flecken an den Beinen die am Beginn wie Mückenstiche aussehen. Augenbeteiligung wie du schon geschrieben hast, Artritis und Trombose meist auch Lungenembolien!!!
    Leider musste auch ich erfahren das ich diese Embolie hatte. Seit diesem Tag ist nichts mehr wie früher. Ich habe schon das 5. Medikament und noch immer Kortison. Komme nicht weg von dem Kortison da sonst wieder die Schübe kommen.
    Ich hoffe dir geht es soweit gut und du hast nicht alle Behcet Merkmale.
    Lg hati6
     
  3. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Symtome

    Hallo hati6!

    Ich hatte bis jetzt nur hohes Fieber und Apthen im Genitalbereich, aber da das mein erster Schub war, hat keiner zuerst gewußt was es war. So hatte ich 3 Wochen mit den Apthen zu kämpfen. Lag eine Woche stationär mit Harnkatheter, da ich nicht mehr auf Toilette konnte.
    Hoffe der nächste Schub dauert nicht so lange.


    Dir auch alles Gute

    elfe76
     
  4. hati6

    hati6 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Schub

    Hallo elfe76

    Ich bin froh das ich keine Genitalaphten hatte. Das ist aber auch das einzige das ich nicht bei diesem Behcet ausgefasst habe.

    Welches Medikament hast du bekommen? Wie wirst du für den Behcet behandelt?

    Ich hatte schon Sandimmun (1/2 Jahr) dann wieder Schub, Colchizin auch halbes Jahr, Immurek wurde aber von meinem Magen nicht angenommen.
    Und zu letzt Thalidomid (8Monate) nur leider hat das meine Nerven in den Beinen angegriffen und jetzt habe ich schon seit Wochen ein Kribbeln (Nervenschmerzen) in den Beinen wo man mir jetzt gesagt hat das es sehr lange dauert bis dies wieder weg geht.(wenn überhaupt)
    Darum jetzt Interferon.
    Lg hati6
     
  5. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Medikamente

    Hallo hati6!
    Da ich bis jetzt zum Glück noch keine weiteren Symtome habe, werde ich nur lokal mit Cortison behandelt...und natürlich Schmerzmittel. Da hilft bei mir am besten Novalgin. Mir wird von Ibuprofen immer schlecht.
    Ich hoffe mir bleibt der Medikamentencocktail den Du bekommst erspart. Somal er ja anscheinend immer nur für ein halbes Jahr hält, oder? Ich glaub das ist echt schlimm, wenn dann langsam gar nichts mehr wirkt.
    Hast Du Mundapthen und welches Medikament nimmst Du dafür?

    Alles Liebe
    elfe76
     
  6. hati6

    hati6 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Morbus Behcet und Mundaphten

    Liebe elfe76!

    Zu deiner frage ob ich Mundaphten habe: Ja habe ich seit 2003. Im Sept.2004 kam dann die große Lawine dieser Krankheit und da wurde ich erfolgreich mit dem Kortison Namens URASON bis heute behandelt.Sobald ich aber eine Veränderung vom Urbason mache bzw. ein anderes Medikament veränder kommen die Aphten leider wieder und das kann ich nur Lokal mit Solcoseryl (nicht so gut) behandeln. Das die Schmerzen beim essen weg gehen kannst du Herviros verwenden. Das wird auf die betroffene Stelle aufgetupft und einige Zeit später hast du ein betäubtes Gefühl und du kannst ohne Schmerzen essen.
    Ich hoffe du kannst es ausprobieren und bist damit ein wenig zufrieden denn mit diesem Leiden muss man bei dieser Krankheit leider leben.
    Lg hati6
     
  7. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Medikament gegen Mundaphten

    Hi Hati6!
    Ich habe meinen Arzt gefragt, ob er ein gutes Medikament gegen Mundaphten kennt.
    Er hat mir zwei genannt: Volon A und Dontisolon Haftsalbe. Er meinte die gehen nicht so schnell ab wie andere Salben.
    Ich habe Aphten im genitalbereich und die Salben die ich dafür nehme scheinen im Mundbereich nicht so toll zu sein: Clobegalen Salbe und Dermoxin.

    Was nimmst Du für Salben?

    elfe76
     
  8. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo elfe,

    hast du es schon mal mit tannolact sitzbädern versucht? frag aber lieber erst den arzt, ob man es bei behcet auch nehmen darf....
    wünsch dir gute besserung, sowas ist echt übel.....
    gruß von mni
     
  9. hati6

    hati6 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Welche Medikamente bei Mundaphten

    Liebe elfe76
    Wie schon beschrieben verwende ich bei starken Mundaphten HERVIROS wenn du starke schmerzen von den Mundaphten hast und nichts essen oder trinken kannst nimmst du das. Man trägt es (tupft) auf die betroffenen Stellen auf und einige Minuten später ist alles Betäubt und du kannst herzhaft in dein Essen beissen und das ohne Schmerzen!!!
    Ansonst habe ich auch immer Solcoseryl verwendet. Da ich aber immer noch Kortison nehme habe ich fast keine Aphten mehr.
    Alles gute an alle M.Behcet kranken und an alle die sonst noch an einer schrecklichen Krankheit leiden!!!
     
  10. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hi MNI

    Danke für den Tip mit den Sitzbädern. Werde beim nächsten Schub meinen Arzt fragen. Wäre schön, wenn das Linderung bringt.
    Ich hab auch überlegt was schlimmer ist: Genital- oder Mundaphten. Aber ich glaub zwei Tage auf Essen verzichten ist vielleicht doch leichter. Auf Klo muss man leider.

    Danke nochmals

    elfe76
     
  11. elfe76

    elfe76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Medikamente

    Hallo!
    Habe hier von meinem Arzt ein paar Salben für Aphten empfohlen bekommen.

    Empfohlene Medikamente bei Mundaphten: Volon A Haftcreme, Dontisolon Haftcreme
    Bei Genitalaphten: Clobegalen Salbe, Dermoxin Salbe

    Falls jemand noch andere Hilfsmittel kennt, tragt sie doch bitte dazu

    Danke elfe76
     
  12. hexe06

    hexe06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korneuburg/Niederösterreich
    Hallo Hati,

    Ich bin auch neu in diesem Forum.

    Morbus Behcet wurde erst vor 5 Wochen bei mir diagnostiziert. Die Aften im Mund behandle ich mit Xylocain viskös oral aus der Apotheke, das wirkt schnell und hält ziemlich lang an. am besten mit Wattestäbchen auftupfen. Im schlimmen Fällen halt gurgeln :)

    Und seit dem ich die Zahnpasta gewechselt habe auf Weleda Salz Zahncreme (Bipa, Billa, Reformhaus und gar nicht so teuer) und auf eine elektrische Zahnbürste von Braun umgestiiegen bin, halten sich meine Aften sehr zurück :)
    Könnte vielleicht an den Konservierungsmitteln liegen, die die Salz Zahncreme nicht hat!

    Urbason nahm ich nur für 3 Wochen und nach dem Ausschleichen mache ich jetzt eine Langzeitbehandlung mit Colchizin 3 x 1. Und damit der Magen mitspielt Pantoloc.

    Die Gelenksbeschwerden kriege ich langsam auch wieder in den Griff aber ohne zwischendurch infiltrieren der HWS, LWS, Hüfte und Knie (immer mal woanders) geht gar nix.

    Ich hoffe der Kur-Aufenthalt in Bad Ischl im Juni bringt mich in eine Remission.

    Alles Liebe,
    Karina

    :p :p :p :p