1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morbus Bechterew und schwitzen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von aspes, 21. Juni 2001.

  1. aspes

    aspes Guest

    Hallo,

    mich beschäftigt zur Zeit eine Frage.

    Ich habe seit 10 Jahren MB. Die Schmerzen habe ich normalerweise mit NSAR im Griff.

    Seit ca. 2 Jahren habe ich nun starke Schweißanfälle die immer schlimmer werden. Nachts meine ich, jemand hat ein Kübel Wasser ins Bett geschüttet. Auch beim Sport schwitze ich ungewöhnlich stark. Es wird täglich schlimmer.

    Nun meine Frage geht so etwas mit MB einher oder hab ich ein anderes Problem.

    Um Mißverständnissen vorzubeugen mich interessiert nur ob andere MB Leidensgenossen ähnliche Probleme mit schwitzen haben, da ich in der Literatur keine Aussagen hierzu finde.

    Vielen Dank für die Mithilfe.

    Grüße
     
  2. Hansi

    Hansi Guest

    Hallo,

    habe seit 13 Jahren MB (bin 29). Vor ca. 2 Jahren machte ich dieselbe Erfahrung, was ich aber auf die neuen Medikamente zurückführte (Sulfasalazin, Tilidin).
    Das nächtliche Schwitzen ist wieder verschwunden, nur komme ich total leicht ins Schwitzen, z.B. wenn draußen warm ist, ich mich bewege oder so. Wirklich erstaunlich, früher war mir immer kalt. Wenn andere mit T-Shirt rumliefen, hatte ich noch einen Pulli an. Heute habe ich als einer der ersten ein T-Shirt an...

    Gruß
    Hansi
     
  3. sven

    sven Guest

    Hallo,
    ich habe seit 1988 MB, und habe seltsamer weise die gleichen Symptome, habe mir aber noch nie Gedanken über einen Zusammenhang gemacht. Da ich eigentlich erst seit letztem Jahr "richtig" behandelt werde (u.a. MTX, Azulfidine, Butazolidin), kann ich mir einen Zusammenhang mit Medikamenten nicht vorstellen.

    Gruß, Sven