1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morburs Reiter / Reitersyndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bechti-sabine, 23. Februar 2006.

  1. bechti-sabine

    bechti-sabine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg
    Hallo! Starte nochmal einen Versuch: Gibt es hier jemanden mit dieser Erkrankung? Wie wurde sie diagnostiziert, wie ist die Behandlung? Danke Sabine
     
  2. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hier mal ein link für dich.

    http://www.rheuma-online.de/a-z/m/morbus-reiter.html


    ich selbst habe eine andere diagnose, deshalb kann ich nicht viel berichten. ich weiß nur, dass die mutter eines immunologen,den ich zu anfang meiner krankheit aufsuchte, den morbus reiter ganz los bekam. also eine der wenigen rheumat. krankheiten, die man wohl ganz zum teufel schicken kann? bzw. eine anhaltenden remission wird es hier im link genannt. es scheint wohl aber auch leider chron. verläufe zu geben. lies einfach ma durch...

    und wie gesagt die mutter des immunologen bekam keinen rückfall mehr.

    evl meldet sich ja noch einer hier dazu!

    LG und gute besserung Lela
     
  3. bechti-sabine

    bechti-sabine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg
    Hallo Lela! Danke für Deine Antwort! Den Link kenne ich! Da sich die Krankheit nur gerinfügig vom Bechterew unterscheidet, hätte mich interessiert wie man bei Betroffenen die Diagnose gestellt hat (ausser in 10 Jahren - wenn bis dahin keine Verknöcherungen eingetreten sind!)! LG Sabine