1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte mit dem Rauchen aufhören

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von angy, 7. April 2005.

  1. angy

    angy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Düsseldorf
    Hallo Ihr lieben Raucher und Nichtraucher,

    ich muß und möchte das Rauchen drangeben. Hab es schon sehr reduziert, aber ich schaffe es nicht so ganz. Habe das Buch von Allen Carr gelesen, ohne Erfolg. Habt Ihr vielleicht einen Tip wie ich von dem Glimmstengel wegkomme?

    Raucherkaugummi und solche Sachen sind, glaube ich, nur rausgeschmissenes Geld, oder?

    Würde mich über ein paar Tips freuen.

    Gruß

    Angy
     
  2. sarasvati

    sarasvati Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Angy,

    leider habe ich auch nicht den ulitmativen Tipp zum Abgewöhnen, aber ich möchte auch gern mit dem Rauchen aufhören.
    Ich habe schon reduziert, so viel ich konnte, aber zum ganz Aufhören hat's noch nicht gereicht.

    Vielleicht sollten wir einen "Ich-hör-mit-dem-Rauchen-auf-Club" einführen, so ähnlich wie der "Abspeck-Club". Da können wir uns gegenseitig unterstützen und helfen.

    Herzliche Grüße
    Sarasvati
     
  3. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Rauchen

    Hallo Angy,

    reduzieren hilft überhaupt nicht, nur der eiserne Wille. Ich rauche seit 7 Jahren nicht mehr und fühle mich seitdem pudelwohl. Vor allen Dingen kann ich mit dem ersparten Geld jetzt oft in Urlaub fahren. Nach einem grippalen Infekt habe ich von heute auf morgen aufgehört zu rauchen. Und heute kann ich überhaupt nicht verstehen, was ich an der ganzen Raucherei gefunden habe. Vor allem der Gestank und die gesundheitlichen Schäden!

    Ich wünsch Dir viel Erfolg - schmeiß Deine Zigaretten alle weg - mach schöne Spaziergänge oder sonst was nettes und genieße Dein neues Leben.

    Ganz liebe Grüße von Mecki
     
  4. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    also, ich vertrete die Strategie die eingeschworene Rauer am wenigsten hören wollen. Wenn man mit dem Rauchen aufhören möchte, muss man sich einen Zeitpunkt fix überlegen, an dem man die letzte Zigarette rauchen möchte (Geburtstag, geschaffte Prüfung etc) und ab diesem Zeitpunkt niewieder eine Zigarette angreifen. Ab- und Entwöhnungsphasen durch verschiedenste Methoden wie sie oft empfohlen werden verhindern das endgültige Aufhören meiner Meinung letztendlich nur.

    Ich selbst hab am 28. August 2003 die letzte Zigarette geraucht. Am 27. August kam mir der Gedanke, das endlich Schluss sein muss und tags darauf hab ich die letzten Züge gemacht, seither hab ich auch keine mehr angegriffen. In meinem Bekanntenkreis haben einige versucht damit aufzuhören, wobei sehr viele die "harte" Variante gewählt haben und damit das Ziel, Nichtraucher zu sein, geschafft. Man Mann hingegen hat schon mit den verschiedensten Varianten versucht aufzuhören, war aber leider nie erfolgreich damit.

    Ich weiß - man wünscht sich einen leichteren Weg - aber manchmal ist der härtere der beste.

    Alles Gute
    Trixi
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo sarasvati,

    ich musste eben so lachen!
    ich wollte angy gerade schreiben, mach doch einen
    ich will nicht mehr rauchen club - auf
    und beim überfliegen der antworten sehe ich dann
    deinen text. *megagrins*:D

    ich glaube allerdings, dass es sehr viel schwieriger ist
    mit dem rauchen aufzuhören, als ein paar kilos abzunehmen!
    und da wird wohl jeder einzelne schwer kämpfen müssen.
    ich habe damals den glimmstengel ruckizucki weggelegt,
    und nicht wieder angefasst. für mich war das einfacher, als
    so nach und nach alles zu reduzieren.

    leider hab ich dafür keine guten tipps, meine letzte zigarette
    hab ich vor 37 jahren geraucht, danach nur noch mal aus jux
    für ein foto. ich würde mich zuerst in der apotheke gut beraten lassen.

    viel erfolg!
    marie
     
    #5 7. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2005
  6. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo

    ich bin zwar Nichtraucherin, will aber trotzdem was dazu schreiben.
    ICh habe mal ein Jahr komplett auf tierisches Eiweiss verzichtet und habe den "Start" dazu auch ewig vor mir her geschoben. Immer gab es was, Weihnachten, Geburtstage, wo man doch gern alles essen möchte... Irgendwann hab ich mir einen festen Termin gesetzt und gesagt, ab da hör ich auf mit tierischem Eiweiss. Es hat geklappt und ich habe es auch ein Jahr durchgehalten. Auch das ist eine Art von Sucht, tierisches Eiweiss... all die leckren Sachen, Joghurt, Schokolade, Kuchen, Sahne, Käse,...
    Mein Tipp ist auch, von heut auf morgen auf zu hören, os hart wie es ist.
    Meine Eltern waren beide Kettenraucher und haben beide gleichzeitig aufgehört (vor mehr als 20 Jahren) und haben nie wieder geraucht.
    Eine sehr gute Freundin will seit Jahren aufhören, schafft es aber nicht und entwöhnt sich jetzt grad mit diesen Nikotinpflastern... Ich kann gern weiterhin berichten, wie es bei ihr verläuft, sie hat diese Woche damit angefangen.

    Ich wünsche die viel Erfolg und Durchhaltevermögen!!!!!

    Liebe Grüsse
    Sonnenliebe
     
  7. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Wie ??

    Liebe Angy,
    ich habe vor 28 Jahren aufgehört. Von Jetzt auf Gleich .
    Mein Mann hat erst mal weiter geraucht und alle unsere
    Bekannnten auch. Aber wenn ich etwas nicht mehr will,
    dann will ich nimmer. Ich habe durchgehalten und ein
    halbes Jahr später meine Mann auch.
    Wie schon geschrieben, du mußt wirklich wollen, aus welchen
    Gründen auch immer.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  8. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    35

    Hallo

    den Gedanken hatte ich gestern auch schon. Und warum macht Ihr das nicht? Nur gemeinsam seid Ihr stark!!!


    Wünsche viel Erfolg

    Uschi(drei)
     
  9. angy

    angy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Düsseldorf
    Hallo, danke für eure lieben Beiträge und Ratschläge. Ich nehme sie zu Herzen und hoffe es klappt jetzt auch. Der Wille ist da. Habe nur im Moment so viele Arzttermine und viel Streß, deshalb klappt es irgendwie noch nicht. Ich weiß, die Nichtraucher sagen jetzt (was wahrscheinlich auch stimmt) das es nur Ausreden sind.

    Ich glaub wir brauchen wirklich einen "hilfe ich möchte aufhören zu Rauchen Club"

    Wünsche euch allen einen schönen Sonntag Abend

    Angy
     
  10. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    ja ..

    Ausreden, mein Mann hat in dieser Phase seine Ingieneurarbeit geschrieben. Aber irgendwie sollte es sein, das er nicht mehr anfängt mit dem Rauchen, obwohl er oft manchmal nur millidings davon entfernt war.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi angy,



    solche gründe wird es immer geben! wenn du wirklich aufhören wolltest,
    dann hättest du gesagt, ich will hier und heute und jetzt am 11. april
    aufhören, unterstützt mich.
    das tust du aber nicht, es sind die gleichen gründe, die meine tochter immer
    angibt, trotz asthma.
    was du machst ist: ich würde ja gerne, aber.....
    und nicht: ich will!

    für mich wäre auch noch wichtig, dass ich dem ganzen nicht zu viel aufmerksamkeit schenke, sonst wird das aufhören zu wichtig, hört sich vielleicht bisschen komisch an.....

    ich wünsch dir viel erfolg!
    (und leg sie weg, die kippe)
    marie






     
  12. martina1809

    martina1809 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid NRW
    Einfach aufhören!

    Hallo Angy

    ich Rauche jetzt schon seit 4 1/2 Jahren nicht mehr, das reduzieren wäre mir auch schwer gefallen deshalb habe ich es gleich ganz sein lassen, einfach war es bestimmt nicht aber der Wille war da und den wirst Du brauchen.
    Ich drück Dir die Daumen das Du es schaffst, es geht auch ohne Zigaretten........

    Liebe Grüße
    Martina
     
  13. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Angy,

    ich hab auch geraucht bis vor ca 5 Jahren. Ich hab aufgehört, als ich richtig schön krank war mit chronischer Mandelentzündung. Das hatte richtig gut gepasst, die blöden Glimstengel endlich zu verbannen und ich bereue nichts. Man fühlt sich besser, fitter, die Klamotten stinken nicht mehr, morgens keinen Aschenbecher-Geschmack im Mund, mehr Geld in der Tasche, und was noch alles... :D

    Ich denke auch, daß die "Holzhammer-Methode" die beste ist. Reduzieren hatte bei mir nie geklappt.

    Ich Drück Dir die Daumen daß Du es schaffst...

    Gruß, Sylvi