1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte mich vorstellen....

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Antje 1973, 17. August 2013.

  1. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Hallo an alle ......mein Name ist Antje und ich bin 39 Jahre alt .
    ich habe seit Wochen Schmerzen in den Fingern und Handgelenken welche teilweise auch geschwollen sind. Morgens habe ich oft Probleme die Finger zu bewegen.Oft wecken mich die Schmerzen schon vor dem ersten Hahnenkrähen auf.Da ich seit Wochen wegen Rückenschmerzen bei der HÄ in Behandlung bin habe ich ihr das beim letzten Termin erzählt und sie hat sofort ein Knochenszintigram angeordnet ,zeitgleich sollte ich mir einen Termin beim Rheumatologen machen (schwieriges Unternehmen).Meine HÄ ist mit einer Rheumatologin befreundet und dort bekam ich sehr schnell einen Termin(keine Kassenärzte ,aber ich wollte wissen was mit mir los ist und erklärte mich bereit diesen Termin als Selbstzahler wahrzunehmen .
    das Knochenszinti war bis zum Termin durch und die Rheumatologin sagte mir das alles i.o. sei,sie ordnete ein Röntgen und Kernspinn der Hand an und wollte nochmal verschiedene Blutwerte haben.ich habe innerhalb von 2 Wochen alle diese Termine durchgezogen und bin mit den Ergebnissen wieder hin.
    Auch diesmal konnte sie keinerlei Veränderungen feststellen .Blutwerte waren auch ok.ich frage mich aber warum die Hände so schmerzen und geschwollen sind.Langsam zweifle ich an mir selber...ich bilde mir das doch nicht ein.....vielleicht weiß einer von Euch Rat.....
    viele Grüße
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Antje,
    herzlich willkommen hier! :)
    Hast du die Rheumatologin nicht gefragt, woher dann diese Schmerzen kommen? Wenn doch, was hat sie geantwortet? Sie kann doch nicht einfach sagen, du hast nichts, wenn du solche Schmerzen hast!
    Wurde die Kernspin mit oder ohne Kontrastmittel gemacht? Ohne sieht man Entzündungen nur ganz schlecht. Und wenn das Blut ok, hat das nicht viel zu sagen, weil es auch Rheumaformen gibt, in denen man nichts im Blut sieht. Auf den Röntgenbildern und dem Knochenszitigramm hat man bei mir auch nicht wirklich was entdeckt, erst beim MRT (Kernspin) mit Kontrastmittel.
    Hast du was verordnet bekommen?
     
  3. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Antje,

    herzlich willkommen hier im Forum. :)

    Rheumatische Erkrankungen haben so viele Gesichter, da findet man nicht immer auf Anhieb die "richtige". Ich bin vor einigen Monaten auch wegen schmerzenden Fingern und Händen zum HA. Der hat mich aufgrund schon sichtbarer Verformungen sofort zum Rheumatologen überwiesen. Dieser wiederum machte eine sehr gründliche Anamnese sowie führte eine ausführliche Untersuchung durch und fand dabei zuerst die Psoriasis an meinen Ellbogen, Ohrrändern und Haaransatz. Schickte mich zum Dermatologen um sich die Psoriasis bestätigen zu lassen. Für ihn stand recht schnell fest, dass ich eine Psoriasisarthritis habe, obwohl meine Blutwerte soweit ok und im Röntgen der Hände nur ganz dezente Veränderungen nachweisbar waren. Der Verlauf ist derzeit relativ milde, die Hände etwas besser....schmerzen allerdings immer und die Finger schwellen dezent an. Inzwischen macht mir der Rücken mit ausstrahlenden Schmerzen in den Beckenkamm u. Hüftgelenke sowie Hüftschleimbeutel das Leben ein wenig schwer. Also demnächst MRT bei V.a. axiale Beteiligung. Zunächst hab ich nur NSAR einnehmen müssen (hat recht gut geholfen...vertrags nur magenmäßig trotz Mangenschutz nicht so dolle). Der Rheumatologe hat gesagt, dass grad so eine Psoriasisarthritis so tückisch ist und man da wirklich früh genug mit einer Therapie anfangen sollte, um Folgeschäden zu vermeiden. Wir sind jetzt übereingekommen, das MRT abzuwarten und dann die Therapie festzulegen bzw. der Rheumatologe macht natürlich letzteres. Aber er möchte auf jeden Fall diese Cortison-Stoßtherapie machen und auch MTX steht im Raum. Je nachdem, was das MRT nun bringt wollte er mich recht schnell auf ein Biologikum einstellen. Warum ist der Rheumatologe sich jetzt so sicher mit meiner Diagnose? Weil anamnestisch der Verlauf so einige "typische" Symtome aufzeigte (Enthesitiden, Fersenschmerzen etc).

    Wie lief denn die Untersuchung bei dir? Wurdest du wirklich gründlichst befragt und untersucht? Ggf. holst du dir eine zweite Meinung bei einem anderen (internistischen) Rheumatologen (schwierig, ich weiß). Ist bei dir schon mal auf ein Carpaltunnelsyndrom untersucht worden? Auch das macht eklige Schmerzen in den Händen, v.a. nachts. Möglicherweise könnte eine Ultraschalluntersuchung Aufschluss über das Problem in deinen Händen bringen. Lass nicht locker, sprich doch noch mal mit deiner HÄ, was differentialdiagnostisch noch in Frage käme. Leider muss man/frau echt Geduld haben, sofern keine Lehrbuchsymptome vorliegen. Und das nötige Quentschen Glück bei der Wahl des Behandlers ist genauso nötig. Lies dich hier ein wenig durch.....man kann viele wertvolle Infos bekommen. Ist übrigens die Schilddrüse bei dir untersucht worden? Auch diverse Fehlfunktionen können Gelenkschmerzen verursachen. Und Vitamin D sollte ebenfalls mal bestimmt werden. ;) Drück die Daumen, dass die Ursache deiner Beschwerden schnell gefunden wird und behandelt werden kann.
     
  4. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Vielen dank fürs Willkommen heißen

    Medis nehme ich ab und an mal Celebrex für den Rücken und Ibus für die Hände .....

    Vergessen zu erwähnen....Füße und Sprunggelenke Zicken manchmal auch ,und Nachts Wache ich durchgeschwitzt auf...kann das alles zusammen hängen?

    Kernspinn wurde mir Kontrastmittel gemacht und wie bereits gesagt wurden keine Entzündungen festgestellt.

    Überweisung zum Neurologen habe ich bereits in der Tasche und beim Hautarzt soll ich mich auch vorstellen.

    Desweiteren soll ich noch einen Augenarzt aufsuchen da ich einen weißen Fleck auf der Iris habe.


    Die Rheumatologin hat mich genauestens untersucht und befragt.Woher die schmerzen kommen konnte sie mir nicht sagen ...evtl vom Blutdruck ,schwank immer zwischen 145/100 und 130/100 ,aber kann ein solcher Blutdruck Schmerzen und Schwellungen auslösen.....
    Montag werde ich nochmal bei der HÄ vorstellig und dann das weitere Vorgehen mit ihr besprechen......aufgefallen ist mir das verschieden Bluttest gar nicht gemacht wurden ... Natürlich werde ich mich nicht abspeisen lassen mit "keiner Diagnose" ....ich will wissen was los ist .......
     
  5. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Ein herzliches Moin Moin an alle...

    nun habe ich endlich meine Diagnose.....was soll ich sagen ...nichts rheumatisches sondern Borreliose......ob ich da zum Glück sagen kann ,weiß ich nicht

    Ich werde trotzdem immer wieder in eurem Forum stöbern ,da mein Mann seit Juni weiß das er MB hat und ich mich da auch reinfuchsen muss .Hier bei euch finde ich immer wieder gute Themen mit denen ich dann auch weiterführen in der Familie umgehen kann....

    ich wünsche euch allen nur das beste
    Lg Antje
     
  6. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Antje,

    auch von mir ein herzliches Willkommen für Dich und Deinen Mann. Du weisst,dass mit Borreliose überhaupt nicht zu spassen ist,oder? Ich war damals mal noch in einem anderen Forum und da war jemand,die wirklich arg betroffen davon war. Dann lieber meine PSA,oder besser,am liebsten gesund. Du mussst zusehen,dass Du einen Arzt findest,der sich wirklich damit auskennt,damit es nicht verschluddert wird,denn ddas hat wohl ganz üble Auswirkungen. Ich will Dich nicht verschrecken,das war ich damals,als ich das gelesen hab.
    Guck mal,ich hab Dir mal einen Link rausgesucht. Vielleicht findest Du da Hilfe für Dich,damit das nicht in die Hose geht:http://forum.onlyme-aktion.org/
    Ich wünsche Dir viel Glück und berichte doch mal,wie es Dir weiter ergeht
    Liebe Grüße
    Sigi
     
  7. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Hallo Sigi


    Danke ....ja Mittlerweile weiß ich das man damit nicht spaßen darf...
    du schreibst du hast PSA ....echt heftig ....weißt du evtl ob Antibiotika auch eine PS auslösen kann? Seit ich das Doxi nehme habe ich Extreme Schuppen in den Augen Brauen und auf dem Kopf....im Winter habe ich das schon seit ein paar Jahren ..aber noch nie so schlimm


    lg Antje
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Antje,
    es gibt doch Borreliose-Zentren hier in Deutschland. Je nachdem, wo du wohnt, kannst du ja mal googeln bzw. dir von deinem Arzt sagen lassen, wie du am besten vorgehst.
    Alles Gute!
     
  9. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
     
  10. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
     
  11. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
     
  12. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Hallo an alle.....weiß jemand wie ein MB Stuhl auszusehen hat.....
    ich habe zwar im I net welche gesehen,aber die haben an der Sitzfläche hinten so einen Knubbel und das glaube ich ist wohl nicht so gut.



    mein Mann sitzt hier auf einem Sitzring der so ausgespart ist das er keinen Druck auf dem Steiß hat


    viele Grüße
    Antje
     
  13. Dieben

    Dieben R.A. lupoider Prägung

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ESSEN / NRW
    Guten Morgen Antje und herzlich willkommen hier im RO Forum

    Du fragst danach wie ein Morbus Bechterew Stuhl auszusehen hat.

    Habe zwar kein MB , sondern RA ( Rheumatoide Polyarthritis) aber schau mal

    Hier ein Link :http://moebel.corpus-linea-shop.de/Morbus-Bechterew-Gesundheitsstuhl den ich gefunden habe vielleicht hilft dir das weiter.


    Lg Dieter
     
  14. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Hallo Dieter ....vielen Dank für den link ..haben und etwas informiert aber diese Stühle sind nicht so ganz das richtige ...haben aber einen gefunden der meinem Mann den Druck von Steiß nimmt...der Stuhl ist auf der Sitzfläche mittig geteilt.....vielen Dank für deine Mühe


    lg Antje
     
  15. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Antje,
    es gibt Hersteller, die "MorbusBechterew"geeignete Stühle herstellen. Aber: Deinem Mann wird nicht immer das Steißbein weh tun. Evtl. hilft ihm schon ein Luftsitzkissen (Pezziball als Sitzkissen).
    V.a. aber hilft ihm Bewegung, möglicherweise ist ein Stehpult besser, bzw. ein höhenverstellbarer Tisch, damit er auch im Stehen arbeiten kann.
    Habt ihr schon mal die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew kontaktiert? Lohnt sich. Google die mal, die Geschäftsstelle ist in Schweinfurt. Anrufen :)

    LG Pezzi
     
  16. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Huhu Pezzi......momentan ist das Steißbein der Wunde Punkt....er hat hier einen Sitzring...und einen Stuhl haben wir nun auch gefunden....ja ein Stehpult hat er schon seit Jahren......in Schweinfurt werde ich noch anrufen ....Michi ist auch mit Abbott immer in Kontakt ....schon wegen der Humira
    Ach und laufen geht er 2 mal die Woche und ab morgen haben wir einen CROSSTRAINER zu Hause .....ich muss ja mit meiner Borreliose auch in die Pötte kommen ...aber ich hasse Studios
    Lg Antje
     
  17. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Ihr Beide,

    Ihr braucht nur hier auf die Startseite gehen,da wird grade über 33Jahre MB berichtet und gibts auch den dazugehörigen Link.

    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Sigi
     
  18. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Antje,
    dennoch dort anrufen, bei der DVMB, denn Bewegung ist nicht gleich Bewegung. Es ist wichtig, dass er das Richtige tut: Gezielte Gymnastik gegen die Fehlhaltungen und Einsteifungen...
    Die Fa. abbot (die jetzt abbvie heißt), ist sicher in ihrer Patientenbetreuung sehr liebevoll - aber es gibt auch noch Wege neben den Medikamenten. Sport, Radon, Ernährung... Da gibt´s eine ganze Menge.

    LG Pezzi