1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte mich vorstellen!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von hedmaj, 11. März 2008.

  1. hedmaj

    hedmaj Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herten
    Ich heiße Petra bin 44 Jahre alt und es geht um meine 19 Jährige Tochter.

    Sie hatte November 2006 eine Lungenentzündung mit Rippenfellentzündung von dem sie sich nie wieder richtig erholt hat.Wir haben seitdem einen langen Weg hinter uns der noch nicht zu Ende ist.Wir sind von Arzt zu Arzt immer nur Blut abnehmen einrenken Akkupunktur.
    Warum?
    Sie hat Gelenk und Muskelschmerzen ist immer müde fühlt sich immer so als wenn sie die Grippe bekommt.Hat dicke Hände bei Belastung kann kaum laufen manchmal kaum ihre Beine spüren.
    Ich arbeite ja im Krankenhaus und ein Arzt dort meinte ich sollte bei ihr mal die Nieren untersuchen lassen.Drei Wochen sah es so aus als wenn wir jetzt endlich wüssten was es ist.Nun gestern entwarnung es liegt nicht an den Nieren.Sie hat eine Orthostatische Proteinurie also harmlos.
    Zudem hat sie seid drei Jahren Hashimoto Thyrioiditis.Eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse.

    Heute morgen waren wir nun bei unserm Ortopäden der auch Rheumatologe ist und der hat sofort abgewunken und meinte das müsste mal in einer Klinik wie z.B. Sendenhorst untersucht werden.Na klasse.Wir sind mit den Nerven am Ende.Dort angerufen hat man uns gesagt das der nächste Termin erst am 13 Mai ist.Also wieder warten.,Und sie hat Schmerzen ohne Ende kann kein Sport mehr machen sich nicht mehr um ihr Pferd kümmern,sie kann einfach nicht mehr.
    So jetzt kennt ihr ihre Geschichte nun mache ich mich mal auf den Weg hier im Forum zu stöbern.
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Petra und herzlich willkommen,

    leider dauern Termine immer lange. Viell. besteht die Möglichkeit, dass der
    HA es dringend macht oder du versuchst es in einer anderen Klinik.
    Zum Thema Proteinurie empfehle ich dir mal bei www.lupus-live.de rein-
    zuschauen. Das ist eine häufige Beteiligung bei Lupus. Viell. kann man
    dir da auch ein paar Tipps geben.
    Rippenfell- und Lungenentzündungen sind da auch keine Seltenheit.
    Auf der Home unter "Die Krankheit" findest du eine Übersicht der Symtome.
    Hashimoto dürfte vielen dort nicht unbekannt sein.
     
    #2 11. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2008
  3. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    ich möchte dich hier auf RO erst einmal herzlich willkommen heißen.
    Wenn deine Tochter nach der Infektion mit den Beschwerden angefangen hat könnte es doch durchaus was infektreaktives sein. Lies doch mal hier bei Rheuma von A-Z unter infektreaktives Rheuma bzw Streptokokken-Rheumatismus nach. Auch von Hashimoto habe ich hier schon viel gelesen.
    Hat wohl vielfach ein ähnliches Beschwerdebild wie rheum. Erkrankungen.
    Ich hoffe, dass ihr bald die Ursache der Erkrankung deiner Tochter findet,
    damit ihr schnell geholfen werden kann. Ich wünsche euch alles Gute und gute Besserung, wirklich helfen kann ich leider nicht:(, dazu habe ich mit entzündl. Rheuma zu wenig Ahnung, aber ich denke ihr werdet noch viele Infos von anderen Usern hier bekommen und ganz viele Antworten auf eure Fragen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße

    Mummi
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen,

    der HT kann sich u. a. auch auf die Gelenke und Muskeln auswirken... schau mal hier:

    http://www.hashimotothyreoiditis.de/

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1075184

    Selbst wenn die Werte im oberen bzw. unteren Bereich des Referenzbereiches sind, kann es schon zu Beschwerden führen... - hier wären sicherlich die Endogrinologen oder Spezialisten gefragt...

    Zu dem würde ich mal die CK-Werte für die Skelettmuskulatur u LDH-Werte in diesem Zusammenhang abchecken lassen, damit eine Muskelerkrankung ausgeschlossen werden kann...

    Ich wünsche Deiner Tochter gute Besserung und dass es ihr ganz schnell wieder besser geht.
    Viele Grüße
    Colana