1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte mich auch mal Vorstellen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Tina_38, 10. Januar 2006.

  1. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Ihr ,

    zwar bin ich nicht mehr ganz neu :) , möchte mich dennoch kurz vorstellen weil ich eine Frage an euch habe .
    Ich heiße Martina , bin 38 Jahr alt , verh. und habe 3 wundervolle , wenn auch nervige Kinder im alter von 17 , 12 und 10 Jahren und einen sehr lieben Mann .
    Die Diagnose Morbus Still bekam ich 2003 . Seitdem geht es Bergab mit mir .
    An Medikamenten bekomme ich für den Still im mom
    Metex 15mg
    Predni 30mg
    Foulsäure 20mg
    Ibuprofen 800 (abends)
    Dazu nehme ich noch weitere Diverse Medikamente für Asthma und und und .

    Jetzt zu meiner Frage ...
    Bei mir hat man einen Pseudotumor hinter dem rechten Auge festgestellt .
    Soweit man mich Informiert hat ist es nicht so tragisch wie es sich anhört .
    Hat jemand Erfahrung mit Pseudotumoren ?
    Ist es vielleicht eine Nebenwirkung von den Medikamenten ?
    Oder kann es auch von dem Still her kommen ?

    Ich bedanke mich schon einmal im vorraus bei euch .

    LG Tina
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Willkommen

    Hi Tina
    Ja diese Sache mit dem Pseudotumor wäre was für den Augenarzt, da es ja um eine Hirndruckerhöhung geht. Als Ursache kann durchaus ein Medikament mit verantwortlich sein, was man abprüfen solte. Es wird berichtet, daß eine mdikamentös bedingte Gewichtszunahme zugleich mit auftreten kann ?
    Ich würde beim Augenarzt den Augeninnendruck kontrollieren lassen und vor allem den Druck gegen das Auge und ob es Beieinträchtigungen gibt.
    Also mit dem behandelnden Aazrt reden, so einfach ist nicht weiter tragisch kann es sich da der Arzt nicht machen.
    Gruß aus Berlin "merre"
     
  3. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo merre,
    Habe mich gefreut dass du mir geantwortet hast.
    Leider kann ich erst heute antworten, da ich 4 Tage in der Augenklinik St.Johannes-Hospital in Do verbracht habe.:(

    Also bei mir ist der Pseudo-Tumor nicht im Gehirn.
    Bei mir befindet er sich im Auge.
    Der Tumor drückt bei mir auf den Sehnerv, so dass ich Doppelbilder auf dem rechten Auge gesehen habe und alles verschwommen ist.
    Nach 4 Tagen in einer Augenklinik und einer Kortison-Behandlung (3x250 mg) geht es mir soweit wieder gut. Die Doppelbilder sind weg. Ich sehe zwar noch verschwommen, aber das, so sagten die Ärzte, bekommt man mit einer Brille in den Griff.
    Nach einer weiteren Kernspin-Untersuchung in 3-4 Wochen wird dann entschieden wie die weitere Vorgehensweise sein wird.

    LG Tina