1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mittelgelenkentzündung am Ringfinger

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pelerinage, 19. Oktober 2006.

  1. pelerinage

    pelerinage Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle!

    Ich bin neu im Forum, und habe mich angeschlossen, da ich nicht weiss, was mit meinem Finger zu tun ist. Wenn Ihr helfen könnt, bitte meldet Euch.
    Ich bin Pianist, das ist mein Beruf. Lebe in Lübeck.

    Der Finger:

    Vor sechs Monaten habe ich meinen Ringfinger (rechte Hand, Mittelgelenk) leicht verstaucht. Direkt nach dem Fall hatte ich keine Schmerzen, keine Wunde o. ä.

    Erst in fünf-sechs Tagen kamen die Symptomen. Nach der Stauchung habe ich normal weiterhin Klavier geübt, sogar Konzert gespielt.

    Symptomen: Schwellung, Gelenkerguß, Steifigkeit, vor allem Bewegungsschmerzen. Ich kann keine richtige Faust machen, kann den Finger nicht ganz abwinkeln. (Könnte, aber dann schmerzte es sehr.) Alles nur am dem Ringfinger, rechte Hand. Der Finger ist belastbar.

    Seit dem Unfall (Mai) geht es so. Ich war bei versch. Ärzten (Hand Chirurgen).

    Behandlungen: es waren Diclophenac und später Cortison-Tabletten verordnet (wenig Wirkung), es war Cortison in das Gelenk reingespritzt (mehr Wirkung), und vor kurzem - am 22. Sept. - Radio-Synoviorthese gemacht. Letztere brachte die meiste Wirkung, aber - obwohl man bis einem halben Jahr eine Wirkung erwarten kann - ist vermutlich auch nicht das endgültige Lösung.

    Außerdem habe ich ein Monat lang Enzyme (Ananas und Papaya extrakt) eingenommen. Jetzt neulich nehme ich lymphomyosot-Tabletten ein. Schaden kann es nichts.

    Ich werde in kurz ein Panorama-Röntgen von dem Kiefer machen lassen, mit dem ich zu einem Arzt gehe, der sich mit ganzheitlicher Medizin beschäftigt, und Zusammenhänge im Körper suchen wird. Chirurgen möchte ich nicht mehr, weil ich von so brutalen Eingriffen Furcht habe. Zu viel Risiko.

    Seit der Verstauchung spiele ich fast kein Klavier. (Keine Belastung.)

    Eine Blutentnahme hatte ich noch nicht.
    Szintigr. zeigte da Entzündung, wo es Angeschwollen ist.
    Röntgen zeigt nichts.


    Kann jemand mir Ratschläge geben diese Fragen bezüglich:

    -was kann mit dem Finger los sein (wie es heisst)
    -welchen Arzt müsste ich besuchen (Chirurg, Ortophäden...)
    -was zu tun (Methode)

    und

    -weiss jemand von einem Hannover Hand-Spezialisten, der sich mit Musiker "auskennt"?

    Kann sein, dass mit meinem Finger alles "in Ordnung" ist, man muss nur abwarten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus:
    pelerinage