1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mittel gegen Katzenflöhe

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Luna-Mona, 14. September 2014.

  1. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Katzenliebhaber!

    Meine Mietze hat vor einer Woche Katzenflöhe gehabt (gesichert unter der Lupe gesehen) und ich habe ihr Frontex gegeben. Ich habe alles Waschbare in die WaMa gesteckt und die Räume mit meinem Nassstaubsauger gesaugt, Pantoffel in die Kühltruhe. Im WoZi und im SchlafZi habe ich so einen Vernebler eingesetzt (Ardap-Fogger), weil ich selbst an jedem Bein über 10 Bisse habe, die sich allesamt entzündet haben und unerträglich jucken. Gestern ist wohl ein überlebender Floh in meine Haare gekrabbelt und hat sein Unwesen dort getrieben, 3 dicke Quaddeln waren das Ergebnis.:eek: Und weil ich schon ganz wuschig bin von den Bissen und eigentlich morgen wieder zur Arbeit möchte, habe ich auch Frontex in meine Haare gegeben. Tja, dieser Floh gibt nun Ruhe, aber jetzt geht mein Kopfkino los: hätte ich das mit meiner Metex-Medikation tun dürfen?
    Ihr lieben Katzenbesitzer: was macht Ihr wenn der Liebling voller Flöhe heimkommt?

    Luna-Mona
     
  2. Oh je liebe Luna dass klingt ja schlimm. Dass Problem mit den Flöhen hatte ich bisher noch nicht in diesem Ausmaß bei meinen Fellnasen. Nur leichter Flohbefall und das wurde dann vom Tierarzt behandelt. Wie das mit MTX ist weiss ich leider nicht .

    Ich halt dir die Daumen dass bald wieder Ruhe bei dir herrscht .:)


    GLG

    Mizi
     
  3. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    also generell sollte man Tierarzneimittel nicht beim Menschen anwenden.Ich rate dir,dich in dem Fall lieber an deinen Arzt oder Apotheker zu wenden. Wir haben zur Zeit auch vermehrt gegen Flohbefall bei unserer Mieze zu kämpfen. Bisher reicht ein spot on Präparat für die Katze,ich hoffe,das Problem gibt sich,wenn es kälter wird draußen.


    LG Talea
     
  4. Oh je liebe Luna dass klingt ja schlimm. Dass Problem mit den Flöhen hatte ich bisher noch nicht in diesem Ausmaß bei meinen Fellnasen. Nur leichter Flohbefall und das wurde dann vom Tierarzt behandelt. Wie das mit MTX ist weiss ich leider nicht .

    Ich halt dir die Daumen dass bald wieder Ruhe bei dir herrscht .:)


    GLG

    Mizi
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ...

    ich habe meinen Katzen damals
    immer vorbeugend diese
    pipette in den Nacken
    gegeben. wir hatten nie
    flöhe. ;)

    eine Tierheilpraktikerin
    die ich mal gut kannte,
    rubbelte ihre Katzen regelmäßig
    mit kieselerde pulver ab.
    sie hatten auch nie flöhe.
     
  6. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Luna-Mona,

    ich kann mit nicht vorstellen, dass das mit dem Mittel so schlimm ist. Überleg mal, was eine Katze wiegt und was ein Mensch.

    Das gleiche Problem hatte ich übrigens auch vor ein paar Wochen. Man bekommt richtig Paranoia. Alles juckt einem!!! Zum Glück hat es bei uns gereicht, mehrmals die Bettwäsche und -decken zu waschen, die Matratzen einzusprühen und mit Dampf zu reinigen, ein paar Tage lang täglich zu saugen und den Boden mit Dampf zu reinigen. In den Staubsauger habe ich auch Umgebungsspray gesprüht. Vernebler habe ich bestellt aber nicht benutzt. Wir haben einen 5-jährigen Sohn und ich wusste nicht, ob das überhaupt was nützt bei dem vielen kleinem Spielzeug, das bei uns rumliegt (Lego usw.) Man kann ja nicht alles waschen oder einfrieren! Wenn ich einen lebenden Floh gesehen habe, habe ich den mit Tesafilm gefangen, sonst kriegt man die nicht.

    Mein rheumakranker Sohn hatte die meisten Bisse. Sorgen mache ich mir nur wegen Krankheiten, die Flöhe übertragen können.

    Alles Gute
    Tanja
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Luna-Mona:
    Meinst du vielleicht Frontline, das kenne ich noch von früher bei meinen Katzen (Frontex hab ich nirgends gefunden, der Begriff bedeutet wohl was anderes)?
    Ich hab gegoogelt, da heißt es, dass es nur für wirbellose Tiere schädlich ist, für Wirbeltiere nicht. Ich rechne jetzt mal uns Menschen zu den "größeren Arten der Wirbeltiere". :rolleyes: Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass es im Zusammenhang mit MTX schädlich sein könnte. Die Leber wird vielleicht etwas mehr zu tun haben, um den Stoff wieder abzubauen.
    Aber informiere dich lieber beim Arzt oder Apotheker!
    Gute Besserung für die Bisse!
     
  8. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    @ Nachtigall, tschuldigung, natürlich meine ich Frontline (bin schon ganz durch den Wind).

    Luna-Mona
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Luna, kein Problem. ;)
    Leider kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen, unsere Katzen hatten nie Flöhe, aber dafür jede Menge Zecken. Der langhaarige Kater brauchte gleich die Dosis für kleinere Hunde. Das Frontline sollte man halt regelmäßig anwenden zur Vorbeugung.
    Konntest du rausfinden, wo die Flöhe herkamen? Bei einer Bekannten kamen die Flöhe aus einem verwaisten Vogelhäuschen.
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    683
    Ort:
    Niedersachsen
    Frontline kannste knicken - das taugt nix.
    Am besten hilft Advantege, gibts beim Tierarzt und in der Apotheke.

    Unsere Katzen bringen öfter Flöhe mit.
    Das gibt evtl. Juckreiz, mehr nicht.
    Viel schlimmer find ich Mückenstiche. Da brauch ich fast jedesmal Antibiotikum, weil die Viecher zunehmend infektiös sind.
    Also Flohmittel und Mtx haben sich bei mir bis jetzt gut vertragen.
     
  11. Rentnerin

    Rentnerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Düren
    Katzen- oder Hundeflöhe können am Körper des Menschen nur kurz überleben, da der Mensch nicht der geeignete Wirt ist. Die Flohbisse sind allerdings unangenehm, klingen schnell wieder ab....
     
  12. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo OmaIrmi,
    das trifft auf Hundeflöhe zu, bei Katzenflöhen ist das anders. Fies sind die Eier, die können ein paar Monate überleben. Wir haben unseren Kater seit 10 Jahren und hatten dieses Jahr das erste Mal richtige Probleme. Es hat ein fremder wilder Kater auf unseren Gartenmöbeln geschlafen... Der wurde jetzt eingefangen, im Tierheim kastriert, entwurmt usw. und dann auf einen Bauernhof gebracht.

    Hallo Maggy,
    unter den Flöhen hat bei uns nur der mittlere gelitten. Der hatte bestimmt 20 an jedem Bein. Das sah richtig fies aus. Unser Kleiner (5) ist letztens morgens aufgewacht und hat gesagt, dass seine Hand so schwer ist. Die war so geschwollen wie ein aufgeblasener Handschuh und an den Grundgelenken der Finger waren blaue Flecken. Wir sind dann zum Arzt gefahren. Es war "nur" ein Mückenstich. Kühlen hat dann gut geholfen. Aber man kommt sich echt bescheuert vor, wenn man wegen eines Mückenstiches zum Arzt fährt!!!


    Gruß
    Tanja
     
  13. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    wie-Mückenstich??

    Ihr seid doch nicht wegen eines Mückenstichs, sondern wegen einer starken, ungewöhnlichen körperlichen Reaktion zum Arzt. Wenn das einer "bescheuert" findet, finde ich das..eben bescheuert.
     
  14. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Liebe Forenmitglieder,

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Sie waren sehr hilfreich. :top:

    Leider wurde mein Beitrag in den "Kaffeklatsch" - "einfach mal abschalten" verschoben. Das finde ich wirklich nicht passend. Vlt. hätte man mich VORHER mal kontaktieren können. Ich fühle mich vom Admin nicht ernst genommen, wenn meine Frage als Kaffeklatsch bewertet wird: schließlich geht es um meine Sehkraft, die auf dem Spiel steht, wenn MTX weggelassen wird.

    Luna-Mona
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    wenn dann hat der Admin das verschoben, ich wars nämlich nicht. Dein Eingangsposting bezieht sich ja hauptsächlich auch auf deine Katzen und Flöhe, erst später kommen andere Info dazu. Und dass die Sehkraft abrupt versiegt weil man evtl. 1x MTX weg lässt?- Davon habe ich noch nie gehört.

    Ich persönlich lasse regelmässig MTX mal weg wenn ich z.B. einen akuten Infekt habe, ohne Probleme.

    Gruß Kukana
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    Titel: Mittel gegen Katzenflöhe
    Ihr lieben Katzenbesitzer: was macht Ihr wenn der Liebling voller Flöhe heimkommt?


    hallo Luna-Mona, es tut mir leid, dass du nicht zufrieden bist!

    die verschiebung erfolgte durch mich, wie du aus meiner pn klar erkennen konntest.

    du hast am 17. 9. vormittags eine pn von mir bekommen, wegen der verschiebung,
    mit bitte um rück-pn, falls erforderlich. das hättest du ja tun können.

    es ist mir in der regel nicht möglich jeden wegen verschiebung anzuschreiben,
    dann würde ich zu nichts mehr kommen und ist in der regel auch nicht nötig,
    da ein verschieben in das richtige forum eine normale und nötige sache ist.
    dass die sehkraft versiegt im beschriebenen fall habe ich auch noch nicht gehört, und wurde im eingangsposting auch nicht erwähnt, und der titel des threads ist ebenfalls aussagekräftig. es wäre jedenfalls schön gewesen, wenn du auf meine pn reagiert hättest, denn mir liegt viel an guter kommunikation.

    es ist nicht möglich es allen recht zu machen, und einige threads sind auch nicht eindeutig zuzuordnen, so dass sich die frage stellt, wo ist es am wenigsten falsch.
    das aufräumen und neuzuordnen ist recht zeitaufwändig, da manchmal auch extra im internet recherchiert werden muss, was ist das für ein medikament, was für eine erkrankung, entzündlich oder nichtentzündlich, rheumatisch oder nicht.

    allein die letzten tage wurde viel unternommen wegen der zuordnung eines einzigen speziellen threads, der admin war diesbezüglich tätig, ich habe sogar den hersteller kontaktiert. aber wie schon erwähnt, es ist nicht möglich es allen recht zu machen, aber man kann sich bemühen, und zwar jeder.

    eine gute nacht und lieben gruß marie :)
     
  17. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Tja, liebe Marie, was hätte denn wohl eine Rück-pn auf Deine pn bewirkt?
    Wie ich sehe, ist das Thema immer noch im Kaffeklatsch.

    Ebenfalls ganz liebe Grüße
    von Luna-Mona
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Luna-Mona,

    es wäre zumindest der übliche und höfliche weg gewesen, den ich auch erwarte.

    der einfachste weg für mich wäre mich jeweils nur am titel zu orientieren für's
    zuordnen, statt in jedem thread mindestens das eingangsposting zu lesen,
    oder mehr, falls erforderlich.

    nun, du hättest mir schreiben können, dass du JETZT gern die priorität ändern
    möchtest mit anfragen zu mtx; in dem fall hätte ich dich wohl gebeten noch einen entsprechenden beitrag hier zu schreiben, damit das ersichtlich wird. allerdings müsste ich dann den thread u.u. ins forum " klassische langwirksame antirheumatika " verschieben, aber es wäre sicher eine entspannte lösung erfolgt. wenn du möchtest dass die priorität JETZT bei mtx liegt verschiebe ich deinen thread in das erwähnte forum, ist dir das so recht? nur noch der hinweis, auch im kaffeeklatsch werden dinge / threads ernstgenommen.

    ich hoffe, das ist damit dann genug, lieben gruß marie
     
  19. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Noch mal zum Thema!

    Ich kenne das Flohproblem gut ... witzigerweise habe nur ich Stiche, den Kater scheint es nicht zu jucken (im wahrsten Sinne des Wortes!). Meine Stiche sind aber um so fieser ... klein, aber tief und jucken wie die Pest - wenn man sie aufkratzt, dann bleiben Narben, die man im nächsten Jahr noch sieht. Die Viecher beißen eigentlich nur Wade abwärts.

    Es reicht dann, dem Kater den Spot-on zwischen die Schulter zu geben (*stronghold*) - dann ist es vorbei mit den Flöhen und schlagartig habe ich keine neuen Stiche mehr. Deshalb bekommt er das nun auch prophylaktisch alle 4 Wochen und ich bin jetzt schon den ganzen Sommer über flohfrei. Große Sonder-Putzaktionen habe ich deswegen übrigens nie unternommen. Der Floh sucht sich ja immer freiwillig den Wirt (= Kater) und wenn er dessen Blut saugt, dann ist er hin!

    Übrigens ist mir ganz neu, dass es Katzen- und Hundeflöhe gibt ... ich dachte, Floh ist Floh ... !?
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    683
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann gibts noch Menschenflöhe, Rattenflöhe (das sind die, die im Mittelalter die Pest verbreitet haben)...

    Wir haben auch grad wieder ne Flohinvasion, obwohl alle behandelt wurden. Ob die Viecher langsam resistent gegen die Mittel sind?