1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit TNF vermehrte Infektionsanfälligkeit??

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von spiritrider, 11. Dezember 2009.

  1. spiritrider

    spiritrider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich war diese Woche bei meinem Rheumatologen, da ich mit dem Arava massive Probleme hatte und es deshalb absetzen musste. Ich hatte jeden Abend heftigen Durchfall (war nach Absetzen des Aravas vorbei) und mein Asthma hat sich drastisch verschlechtert.

    Er hat dann auch die Lunge untersucht, ich hab einen Atemwegwiderstand von 0,9, was nicht gut zu sein scheint, vermehrte Strahlentransparenz in den oberen und mittleren Lungenfeldern und eine exspiratorische Flusslimitierung. Lunge wurde übrigens letztes Jahr im Sommer geröntgt, da war nix zu sehen.

    Ich hab ihn dann auf Humira etc. angesprochen, das hat er mir aber verweigert, mit der Aussage, die TNF würden die Infektanfälligkeit, vor allem der Lunge, drastisch erhöhen.:eek:

    Ich soll jetzt weiter das Arava nehmen, allerdings nur 3 Tage die Woche, wenn die Symptome wieder auftreten, dann auf Sulfalazin umsteigen.

    Habt ihr da Erfahrungen mit der Infektanfälligkeit??

    Grüssle
    Sylvie
     
  2. ivi83

    ivi83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburger Land
    Hallo Sylvie,
    ich nehme Humira seit März 2009 und bin sehr zufrieden damit. Gerade eben (zum ersten Mal seit ich Humira nehme) bin ich stark erkältet und habe schlimmen und tiefen Husten (schon eine Woche). Aus diesem Grund hat mir mein Doc. nun Antibiotikum dagegen verschrieben. Ich kann aber nicht beurteilen, ob ich den Infekt aufgrund von Humira habe. Es sei aber sehr wichtig gleich was zu unternehmen um die Lunge nicht unnötig zu schwächen… weil ich auch an Kurzatmigkeit leide…
    Ich wünsche dir alles Gute!
    ivi
     
  3. Elgru

    Elgru Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaben
    Ich bekomme Remicade seit Anfang März 2009. Nur nach der ersten Infusion hatte ich eine schlimme Erkältung, aber das kann Zufall gewesen sein. Seit über einer Woche hatte ich einen grippekranken Mann zu Hause, und auch da: nix.
    Meinen Status mit 1x im Jahr eine Erkältung/Grippe scheine ich zu halten.

    Ich bin sehr zufrieden.
    Habe aber auch keine sonstigen Vorerkrankungen außer orthopädischen.

    LG
    Elgru
     
  4. zorro

    zorro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    habe Anfang des Jahres mit Humira angefangen,nach 3 Wochen bekam ich ne heftige mittelohr entzündung mit vorrübergehendem hörverlust. Das war dann nach einigen Wocjhen ausgestanden, musste Humira in der Zeit absetzen. Nach demm Infekt Hab ich dann alles wieder weitergenommen bis nach ca. 4 Wochen der nächste Infekt folgte. Hab daraufhin Humira abgesetzt weil ich noch nie so oft krank war wie unter Humira. Hat sowieso kaum geholfen!!!

    Grüsse Zorro
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme TNF seit gut 4 Jahren. In der Zeit hatte ich einen Infekt und das wars. Der war aber dafür sehr hartnäckig. Beim letzten Gespräch mit HA kam dann raus, dass er schon vermutete, dass ich ein Asthma entwickel. Zum Glück ist das nicht passiert. Jetzt ist der Infekt überstanden und werde wieder anfangen zu spritzen.