1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Humira ins Ausland .........

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von chueca, 16. August 2015.

  1. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich möchte gerne für ca.6 Wochen im nächsten Jahr nach Schottland reisen.

    Für mich scheint dieses nicht mehr möglich zu sein, denn soweit ich mich informiert habe, kann man Humira bis max. 25 Grad lagern,
    jedoch muss dann innerhalb von 14 Tagen die Spritze (Pen) angewendet werden.
    Ich benötige jedoch mehr als eine Spritze für die Reise.
    Wir fahren mit einem Camper, haben eine KÜhlbox, die über die Autobatterie läuft,
    diese kühlt nicht mehr, max. 15 Grad.

    Wenn ich nur die Möglichkeit habe über evtl. ein Privatrezept Humira in Schottland bzw. Ausland zu erhalten, muss ich passen,
    da ich das Geld nicht mal eben so vorstrecken kann.

    Ich bin im ADAC Plus, jedoch scheint es auch dort keine Möglickeit zu geben, als selbst tief in die Tasche greifen zu müssen.

    Der Hersteller selbst bietet da auch keine andere Möglichkeit.

    Es würde mich riesig freuen, wenn es jemanden gibt, der sich da auskennt und Erfahrungen hat.

    Herzlichen Dank
    Chueca
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Was nennst du einen "Camper", ein Wohnmobil oder einen Wohnanhänger?

    Die Wohnmobile die ich kenne haben einen Külschrank, insofern ist das doch kein Problem?

    Und bei dem Wohnanhänger sollte eine richtige Kühlbox auch reichen. Allerdings kosten die ab 60 Euro aufwärts. Pearl hat häufig gute Angebote.

    Eine Xcase von Pearl z.B. kühlt bis zu 15 Grad unter der Umgebungstemperatur runter, also aussen 25 Grad innen 10 Grad. Ich glaube viel wärmer wird es in Schottland nicht.
    Gruß Kukana
     
  3. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, wir haben einen umgbauten Mercedes Kleinbus, eine Kühlbox, die über die Batterie läuft.
    Ich glaube du hast mein Problem nicht richtig verstanden.
    Ich müßte mehrere Spritzen mitnehmen, wenn die Kühlbox nicht bis max. 8 Grad kühlt, muss ich die Spritzen innerhalb von 14 Tagen
    verbrauchen.

    Lieben Dank
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Dann nimm doch bitte eine stärkere Kühlbox die bis auf 8 Grad runterkühlt? Ihr habt ja noch lange Zeit.

    Wir hatten hier auch einen umgebauten Mercedes Bus, aber mit Kühlschrank. Später einen Hymer mit Kühlschrank, in USA ein Asbach Uralt Teil- mit Kühlschrank. Überlegt doch mal ob es nicht sinnvoll wäre bis zum nächsten Jahr einen Kühlschrank einzubauen.

    Ansonsten 1x vorher spritzen, einmal aussetzen, einmal direkt danach wenn du wieder zu Hause bist. Besprich das mit dem Arzt, ob man das so amchen kann.

    Bei einem Infekt setzt man ja auch mal Humira ab.

    Gruß Kukana
     
  5. miundmiezekatze

    miundmiezekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chueca,

    ich habe für unseren Urlaub in Kroatien in den sauren Apfel gebissen und im Internet für ca. 350 Euro eine Kompressor-Kühlbox gekauft (plus nochmal ca. 45 Euro Adapter für Netz). Diese kühlt gradgenau, das heißt, man stellt die gewünschte Temperatur ein und diese wird bis auf 1 oder 2 Grad genau gehalten. Funktioniert besser als mein Kühlschrank zuhause.
    Ist zwar ein Haufen Geld, aber ich dachte mir, dass ich sie vermutlich in meinem Leben noch häufiger brauchen werde - leider. Das Rheuma geht ja nicht weg...

    Liebe Grüße!
    Johanna
     
  6. glueckimhans

    glueckimhans Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    habe auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage diesen thread gesehen.

    Ich berichte kurz von meiner Verpackung, wenn es für 4...6 Wochen ins Ausland ging:
    1. Ich kaufte mir eine gute (!) Thermoskanne (50 € oder so) mit 0,7l Fassungsvermögen.
    2. Ich besorgte mir so ein Röhrchen, in welchem normalerweise "Brausetabletten" oder "Gebissreiniger" aufbewahrt werden (muss lang genug sein, damit eine Spritze reinpasst, in der Röhre ist die Spritze vor Flüssigkeit und Dreck geschützt)
    3. Ich bestellte mir ein gutes, langes Bratenthermometer (war eigentlich unnötig für meinen Versuchsaufbau, meine Frau nutzt es jetzt dankbar in der Küche)

    Testaufbau
    Thermoskanne halb mit Eiswürfeln gefüllt , Röhrchen geleert und auch mit rein.
    Thermoskanne in den Kühlschrank
    Täglich Tempratur gemessen

    Erkenntnis:
    Das Eis wollte gar nicht schmilzen. Nicht einmal, nachdem ich die Thermoskanne außerhalb des Kühlschranks gelagert habe.

    Ergebnis:
    Wenn es länger in den Urlaub geht und die Reisezeit das Zeitintervall zwischen den Spritzen übersteigt, wandern Spritzen in Röhrchen (ohne die Verpackung halt, so einen Gefrierbeutel kann man ja wieder drumwickeln...) und die Kanne wird mit Röhrchen und Eis gefüllt. Wenn das Eis nach einer Woche getaut ist, fülle ich nach. Eis gibt's überall, meist für lau.

    Bisher hatte ich keine Probleme damit und die Spritzen werden wunderbar gekühlt und "sicher" gelagert. Es gab bisher nirgendwo Stress, für eine Sicherheitskontrolle am Flughafen kann man ja, wenn man will, die Thermoskanne leeren. Spätestens im Flieger gibt's ja wieder Eis... :)

    Eine bessere Lösung ist mir bisher noch nicht eingefallen- falls jemand eine hat, wäre ich dankbar dafür.
     
  7. käferchen

    käferchen Guest

    glueckimhans,

    Wenn Du mit Eiswürfeln kühlst hast Du doch Temeraturen unter 2 Grad Celsius.
    Das wäre aber keine längerfristige Lösung zum Humira-Transort.
     
  8. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    250
    Wenn du mit einem camper fährst ist die kühlung doch gar kein problem.....ich habe eine kühlbox von waeco tropicool die kühlt auf unter 2 grad entweder mit strom oder am zigarettenanzünder während der fahrt!
    Der kühlschrank im wohnmobil oder wohnwagen kühlt nicht so weit runter, ausser ihr habt einen Kompressorkühlschrank!
    schönen urlaub
     
    #8 1. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2017