mit grausamen Schmerzen in die Notaufnahme

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Cris, 17. Juli 2015.

  1. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo medikan,
    nehme ab heute Ibo600 mit Magenschutz,da ich der Meinung bin,
    dass da so einige Entzündungen wuseln,mal gucken wie ich es vertrage.........!

    Danke dir und einen schönen Sonntag
     
  2. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    649
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Cris

    übrigens ist der ganze Film sehenswert "Ein Tick anders", ein Film von Andi Rogenhagen.


    Schönen Rest-Sonntag
    wünscht Luna-Mona
     
  3. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Luna-Mona,
    den besorge ich mir!
    Dir auch noch einen schönen Restsonntag:)
     
  4. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    So, heute war mein Termin beim RheumaDoc!

    meine Entzündungswerte sind nicht so extrem,um mit einer Basistherapie zu beginnen....,
    bewegen kann ich mich seit einer Woche auch sehr gut und Schmerzen null :)!

    er sagte mir, dass Ibo600 plus Magenschutz bei mir im Moment das Beste ist ( 1 Morgens),
    habe aber noch Dekristol 20000I.E. verschrieben bekommen (mein HA meinte ja, ist nicht nötig)!
    nächster Termin beim RhDoc,08.12.2015.

    also nehme ich bei Bedarf meine Ibo, wie gehabt!
    soll ich mich jetzt freuen?????, ich glaube schon,oder was sagt ihr dazu?

    liebe Grüsse
    Cristiane
     
  5. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Cris,

    wenn man bei Dir Rheuma festgestellt hat so verstehe ich nicht warum man nicht mit einer Basistherapie anfängt.
    Genau das habe ich auch durch.
    Seit Jahren Schmerzen gehabt. Mal hier, mal da. Der Hausarzt anhand der Blutwerte nix festgestellt. Dann wurde es schlimmer und ich bin in die Rheumaklinik Bremen da der Verdacht meines HA schon da war.
    Die sind Top und endlich wurde mir geholfen. Haben mich auf den Kopf gestellt und im Blut einen auffälligen Wert CCP als positiv erkannt.
    Deren Meinung ist: Sobald man eine klare Diagnose der Rheumaerkrankung hat, so solle man die möglichst frühzeitig mit einer Basistherapie behandeln.

    Nachdem war ich bei einem anderen Rheumatologen. Der würde mich nicht behandeln. Da ich MTX nicht wirklich vertragen habe, so habe ich es abgesetzt und mich nur mit Schmerzmitteln beholfen.
    Dann wurden die Symptome richtig schlimm. Bin dann letze Woche zu einem anderen Rheumatologen und der wiederrum ist wieder der Meinung wie das RKK Bremen also Basistherapie.

    Bitte lasse das abklären. Im Netz liest man das auch dass man so früh wie möglich mit der Basistherapie anfangen soll.
     
  6. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Rheumi,
    bin bei Dr.M.im Ärtzehaus,gleich neben dem DRK KH...,
    sagt dir das etwas?

    liebe Grüsse
    Cristiane


    Diagnose ist eindeutig RA
     
  7. sd121

    sd121 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Erstmal gute Besserung! Bei Dr. M. bin ich auch und dort sehr zufrieden genauso wie im RKK.
     
  8. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo sd,
    finde ihn auch ganz ok,kenne ja auch keinen anderen!

    dachte ja auch nur,dass ich eine Basisth. bekomme,aber bleibt erstmal bei Ibo!

    Gruss
    Cris
     
  9. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Cristiane,

    nee, sagt mir leider nix.

    Aber schon komisch das die Meinungen der Basistherapie hier von Arzt zu Arzt unterschiedlich ist.

    Ich war im DRK in der Tagesklinik für 10 Tage. Hätte da auch schlafen können aber ich schlummer lieber zu Hause und fahre nur ca. ne halbe Stunde dorthin.
    Das tat mir richtig gut und dort bekam ich auch endlich mal ne klare Aussage.


     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.464
    Ort:
    Niedersachsen
    Versteh ich auch nicht, warum du keine Basistherapie kriegst.
    Das hat doch nichts mit den Entzündungswerten zu tun :confused:.

    Manch Einer hat überhaupt keine auffälligen Werte und trotzdem die Knochen kaputt...
     
  11. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    guten Morgen,

    villt bekomme ich ja auch keine Basisth.,da ich auch oft
    wochenlang ohne Beschwerden bin?!
    na, mal abwarten!

    liebe Grüsse
    Cristiane
     
  12. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    bin kein Arzt aaaaber

    Zuerst einmal freue dich dass du wochenlang ohne Beschwerden bist.

    So gings mir auch. Mal hier mal da Schmerzen aber alles so lala. Dann wieder ne ganze Zeit nix. Bin joggen gegangen und war recht fit und immer flot unterwegs.

    Bis ich dann immer mehr Schmerzen und die bekannte Morgensteifigkeit bekam.
    Dann hats noch ne Zeit gedauert bis die im RKK Bremen mich mit einer Basistherapie versorgt haben.
    Das verschriebene Medikament (MTX15mg) vertrug ich aber nicht wirklich.
    Dazu hats auch nur ne halbe Woche geholfen und ich war in dieser Zeit innerhalb von 4 Monaten 4x an Grippe bzw. Erkältung erkrankt.
    Habe dann MTX von alleine abgesetzt. Nicht ganz alleine. Mein Rheumatologe, der mich nach dem RKK Bremen behandelte, war der Meinung mich nicht mit einem Basismedikament zu behandeln.
    Dann gabs noch ne Schippe drauf. Meine Symptome verstärkten sich zunehmend und es war nicht mehr auszuhalten. So habe ich den Rheumatologen gewechselt und der jetzige hat mich vor 2 Wochen auf 15mg Neflunomid gesetzt. Also auch Basistherapie.

    Nun bereue ich, dass ich nicht viel früher mit der Basistherapie angefangen bin. So hätte ich diese jetzigen Schübe wohl eher vermeiden können.
    Denn die Basistherapie soll das Vortschreiten ja stoppen und je früher desto besser.

    Fazit: Wäre ich da wo du jetzt bist hätte ich mehr Druck gemacht und mir zumindest noch eine zweite Meinung eingeholt.
    Bin kein Arzt und das ist deren Entscheidung, dafür haben die studiert und nicht ich.
    Nur bitte verschlafe da nix und lasse nicht zu dass sich das bei Dir erst verschlimmert bevor du dann doch irgendwann nicht mehr ohne Basistherapie auskommst. Dann doch bitte früher.

    Will Dich ganz bestimmt nicht verunsichern noch in irgendeine Klugscheisser Rolle schlüpfen aber hake einfach noch mal nach.

    LG Martin

    LG
    Martin

     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    hallo cris,

    zunächst, es freut mich, dass es dir doch über gewisse zeiträume gut geht ;-)
    die RA ist eine schwerwiegende erkrankung, die in der regel und entsprechend der allg. empfehlungen auch mit den entsprechenden DMARDS behandelt wird. allerdings verläuft die RA bei jedem patienten anders, und muss patientenbezogen therapiert werden, zb unter berücksichtigung der frage, ob ein destruktiver verlauf vorliegt. rund ein drittel der erkrankten hat keine knochenzerstörung. die frage ist also, wer profitiert von einer therapie, wer nicht, wer läuft gefahr eine übertherapie zu erhalten. dass bestimmte faktoren wie zb das vorliegen des rheumafaktors, insbesondere in kombination mit ccp-ak, für einen schlechten verlauf sprechen ist hinreichend bekannt.

    wenn bei dir die bildgebenden verfahren (hoffentlich) unauffällig sind, dein befinden größtenteils "gut" ist, kein rf / anti-ccp vorliegt (?) hat dein rheumatologe dies wohl mitbedacht bei seiner entscheidung, zu den erwähnten punkten konnte ich bei dir aber nichts nachlesen in diesem thread. eine begründung der empfohlenen therapie nur wegen fehlender entzündungswerte zaubert mir auch ein fragezeichen auf die stirn, auch wenn entzündung nicht automatisch zerstörung bedeutet. ich nehme an, dass dein arzt gesagt hat, dass sich bei einer änderung deines zustands auch die therapie umgehend ändert?
    ansonsten bleibt dir noch die möglichkeit einer zweitmeinung.

    zusammengefasst, eine DMARD therapie ist die allg. empfehlung,
    unter berücksichtung der jeweiligen patientensituation.
    soweit mein angelesener kenntnisstand ;-)

    für dich alles gute und hoffentlich weiter einen "guten" verlauf, marie
     
  14. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Marie2 u hallo Rheumi,

    bei mir wurde vor Monaten nur eine Aufnahme der linken Hand gemacht........,
    die Diagnose RA habe ich im Febr.oderMärz diesen Jahres erhalten,seitdem nehme
    ich bei Bedarf Ibo600,habe eine zeitlang auch nur Schüsslersalze gebraucht...
    mir ging es bis gestern richtig gut,habe wie verrückt geputzt u jetzt habe ich den Salat,rechte
    Hand,Handgelenk schmerzt wie verrückt:(!

    um mir eine zweite Meinung zu holen(Rheumadoc),muss ich doch sicherlich bis zum
    Quartalende warten,oder?

    liebe Grüsse
    Cristiane
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.464
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum warten? :confused:
    Am besten sprichst du erst noch mal mit deinem jetzigen Rheumadoc. Lass dir mal genau erklären, warum er auf eine Basistherapie verzichten will.
    Mein RA hat auch Telefonsprechstunden. Deiner vielleicht auch? Dann bräuchtest du nicht extra nen Praxistermin ausmachen.

    Falls du mit deinem Doc allerdings überhaupt nicht klar kommst, dann kannst dir auch einen anderen Arzt suchen.
    Sicherheitshalber würde ich da vorher die KK fragen.
     
  16. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    guten Morgen,

    werde das in Angriff nehmen und Euch berichten.

    liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Cristiane
     
  17. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    doch schon eine Meldung:

    unser HA war heute Mittag bei meinem Vater(Routineuntersuchung),dann bei mir auch gleich
    Blutdruck kontrolliert,habe die Chance genutzt und ihm von meinem Rheumadoc erzählt.
    Mein HA ist der selben Meinung,noch keine Basisth.bei mir.
    Die Nebenwirkungen wären gravierend,Schübe kommen trotzdem und da komme ich irgendwann
    sowieso mal hin.
    Ich sollte mich glücklich schätzen,dass die RA im Moment so läuft und ich nach spätestens 2Tagen
    Immer wieder fit bin......,allerdings soll ich mich auch nicht immer überschätzen und zuviel machen!!!!

    also weiter 1Ibo u Magenschutz.......,bei einer Entzündung bis zu 3Ibo 600......!

    Cristiane
     
  18. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Kati,
    freue mich richtig,das zu lesen!

    ich lass mir Montag mal die Blutwerte ausdrucken und melde mich dann.....

    ein gutes u schmerzfreies WE
    Cristiane
     
  19. Marly

    Marly Guest

    @kati: :top::top::top:


    Meine Tochter (PSA) hat Rheuma seit ihrem 11. Lebensjahr und ist nun 19. Sie hat nie vom RA eine Basistherapie bekommen, es stand immer mal wieder im Raum, es wurde aber doch drauf verzichtet.

    Einmal bekam sie 3 Gelenkspunktionen, das ist 2,5 Jahre her.

    Ihr geht es rheumamäßig recht gut, sie macht Sport und nimmt im seltenen Akutfall nach wie vor Naproxen und behandelt naturheilkundlich (über den HA) mit Traumeel.

    Sie kommt wirklich gut klar und ich bin froh, dass sie keine Basismedis bekommen hat. Ob sie Nebenwirkungen bekommen hätte ist natürlich nicht nachvollziehbar.
    Also sehe es positiv, dass du es nicht brauchst....
     
    #39 2. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. August 2015
  20. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Marly,
    Ich war schon richtig unsicher...,keine Basisth.?
    habe ja lange mit meinem HA gesprochen und bin jetzt richtig froh,dass ich es noch nicht
    brauche,schätze mich glücklich u zufrieden...,liegt auch an den Antworten von Katy u Dir..

    liebe Grüsse
    Cristiane
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden