1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit 16 schon Rheuma im Knie? Höllische angst...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Steckdose, 7. November 2007.

  1. Steckdose

    Steckdose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin gerade 16 geworden. Leide seit ich 14 bin an extremen Knieschmerzen, zwischenzeitlich war der schmerz weg, doch Anfang diesen Jahres wurde es wieder sehr schlimm. Doch seit es wieder angfangen ist, ist es ein anderer Schmerz.
    Ich hoffte das es an meinem Wachstumsschub liegen musste den ich hatte (oder noch habe, ich weiß es nicht).
    Aber die schmerzen treten nur bei belsatung auf, was ja heißt das es nicht am wachsen liegen kann, oder?
    Ich mache seit 4 Jahren Karate musste schon ein halbes Jahr pausieren.
    Letztes Jahr konnte ich wieder richtig loslegen. Jetzt, da es wieder richtig schlimm wird kann ich wieder pausieren. Das ist echt deprimierend.
    Bei meinem ersten Arztbesuch (vor 1 1/2 - 2 Jahren) stellte der Arzt eine Innenminiskusentzündung fest. Spritze rein, half nicht, Pause vom Sport.
    Gestern war ich dann seit langem wieder beim Orthopäden, er stellte fest das sich besonders im rechten Knie Wasser angesammelt hat.
    Dann kam der Hammer, er meinte es könnte auch Rheuma sein.
    Die wahrscheinlichkeit seihe garnicht mal so gering sagte er, da mein Vater, zwei Tanten und meine Oma auch an Rheuma leiden.
    Ich fragte ihn ob das mit 16 überhaupt schon sein kann und er antwortete das es in dem Alter anfangen kann.:(
    Jetzt hat er mich zum Rheumaarzt geschickt, habe aber noch keinen Termin bekommen.
    Ich kanns nicht fassen.
    Wenn es sich bewahrheitet kann ich meinen Sport den ich so liebe wohl aufgeben. Die ernährung muss man ja auch umstellen soweit ich weiß.
    Das wird auch hart. Ich ernähre mich leider eher ungesund (viel fettes wie Pommes und Pizza) bin dabei aber auch nicht dick oder übergewichtig (Bei ca 1,62 50 kg, gute Figur).
    Ich habe einfach tierische Angst davor. Mir war mehr oder weniger klar das ich wohl eines Tages Rheuma bekomme (aufgrund der Familie), aber erst mit 40 und nicht schon so früh. Es reicht ja nicht das ich schon Migräne hab.
    Keine Ahnung warum ich das hierrein schreib, vielleicht fühl ich mich ja besser danach.
    Danke fürs lesen.
     
  2. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hi Steckdose (Wie bist du denn auf den Nick gekommen? :D )

    Erst einmal herzlich willkommen hier im Ro. Glaub mir, sich hier ausschwätzen oder ausheulen bringt für die Seele schon mal einiges. (Ich spreche da aus Erfahrung.)

    Ich bekam mit 9 Jahren Rheuma, das ging ein paar Jahre so, dann war mal wieder eine Zeitlang Ruhe und dann ging es wieder los.

    Ich rate dir, gehe zum Hausarzt oder zu einem Rheumatologen und lass dein Blutbild abchecken auf Rheumafaktor und so.

    Auch ein Schmerztagebuch würde ich führen, wo die Schmerzen sind, an welchen Tagen sind und wie heftig. (Skala von 1/wenig - 10/mörderisch).

    Ansonsten wünsche ich dir alles gute und erzähl mal, wie es weiter gegangen ist.
     
  3. shila

    shila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Hallo Steckdose!
    Ich begrüße dich auch ganz herzlich!
    Ich würde auch sagen daß du dich vom Rheumatologen untersuchen lassen solltest, warte nicht so lange.
    Das du hier rein geschrieben hast find ich gut, ich bin auch erst seit ein paar Tagen dabei! Aber es hilft mir sehr und tut mir gut mit den Leuten hier zu schreiben, sind alle super nett!
    Ich drücke dir die Daumen daß alles gut wird bei dir!
    Schreib mal wieder.
    Liebe Grüße; Jutta
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo steckdose, [​IMG]

    ist schon hart mit 16! aber, es kann etwas rheumatisches sein,
    muss aber nicht! wichtig ist, dass du den termin bei einem
    internistischen rheumatologen wahrnimmst, damit die wichtige
    anfangszeit der erkrankung (falls rheumatisch) nicht verpasst wird.

    alles gute, marie
     
  5. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Huhu Steckdose!

    Mal nicht gleich den Teufel an die Wand. Kann auch was anderes sein. Ich hoffe es für dich.

    Leider ist das garnicht so selten, dass Kinder Rheuma bekommen. Meine Tochter ist jetzt 14 Jahre und hat seit 10 Jahren Rheuma.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es kein Rheuma ist.

    Wenn du noch Fragen hast, einfach raus damit.
     
  6. vampia

    vampia reagenzglasputzfrau

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D
    Hallo Steckdose,

    tut mir sehr leid für Dich, wenn es wirklich Rheuma ist. Bei mir find es so ähnlich an: mit 14 zum ersten Mal etwas dickeres Knie mit leichten Schmerzen, man dachte, es sei vom snoxboarden. Dann verschwand es von allein und als ich 18 war, genau zum Abi, über Nacht ein richtig dickes, schmerzhaftes Knie. Wurde lokal mit Cortisonspritzen, dann mit Radiosynoviorthesen behandelt und gut wars. Damals schon der Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung. Und dann jetzt im Mai wieder entzündetes Knie und ab August so richtig heftig mit Sehnenentzündungen, Ellbogen etc. ABER: auch wenn ich nicht so richtig eingordnet werden kann (kein Rheumafaktor, kein CCP), so hab ich gleich Medikamente (Cortison und MTX bekommen) und im Moment is nix, dabei wirkt das MTX noch nicht mal. Also, je schneller Du das angehst und je früher Du das behandelst, desto eher kriegt man die Krankheit in Griff und Du kannst weiterhin Sport machen und essen etc. Bin auch so ne Dünne, die alles essen kann. Das einzige, was ich eingeschränkt hab ist Schweinefleisch, ansonsten ess ich auch Pizza und ein Haufen ungesundes Zeugs aber auch gesunde Sachen. Da denke ich mir: wenn ich mich durch Verzicht quäle, bin ich unausgeglichen und das tut mir nicht gut. Ich tue nur noch, was mir gut tut ;-) Natürlich isses bei jedem anders und ich vermute, dass ich eher ein freundliches, langsames Rheuma hab. Aber wie gesagt: je schneller es behandelt wird, desto eher bleiben Deine Gelenke unzerstört und Du kannst recht normal weiterleben. Falls es kein Rheuma ist, trotzdem schnell abklären, denn dass das Knie so wichtig ist, merkt man erst, wenn was nicht mehr geht.
    Alles Gute für Dich, liebe Grüße und ein Lächeln dazu
    Diana
     
  7. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo liebe Steckdose! (den nick find ich toll!) :D

    Erstmal ein herzliches Willkommen, hier im Forum, auch von mir! :)

    Schön, dass du hier her gefunden hast! Es ist immer schön wenn man sich die Sorgen einfach mal von der Seele schreiben kann...und das kannst du hier jederzeit machen und wirst viele offene Ohren finden!

    Ich kann deine Angst sehr gut verstehen! Bei mir gings mit 9 richtig los. Wir haben aber lange nicht gewußt was mit mir los war. Rheuma macht leider vor keiner Altersstufe halt. Versuche aber trotzdem noch nicht alles schwarz zu sehen. Nur weil es in der Familie Rheuma gibt, muss es nicht heissen, dass du es zwangsläufig auch bekommst. Das Risiko ist wohl größer, aber es kann auch gut gehen! In meiner Familie bin ich z.B. auch die Einzige mit Rheuma. Ein entfernter "großgroßgroß" Onkel oder so ähnlich hat wohl auch was rheumatisches, aber kein naher Verwandter.
    Ich würde auch, wie hier schon vorgeschlagen, schnellstmöglich einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen machen.
    Leider ist die Wartezeit oft lang, deshalb schnell anrufen...zur Not soll dein Hausarrzt einen Termin für dich machen. Die kommen oft schneller an Termine, wenn es arg schlimm ist!

    Ich wünsche dir gute Besserung und dass du bald weißt was los ist!
    Halt uns auf dem Laufenden!

    Liebe Grüße von Julia
     

    Anhänge:

  8. Steckdose

    Steckdose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dickes Dankeschön an alle hier, zuhause bekomme ich nicht ansatzweise so viel trost:)
    Ich werd bescheid schreiben wenns was neues gibt.
    Danke, lg Steckdose
     
  9. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    wie heißt du den richtig?
    Ist doch netter wenn man sich mit dem Namen anspricht.
    Mache dich nicht verrückt, alles kann nichts muss sein.
    Nur eine Diagnose hilft dir weiter.
    Ihc bin auch noch ohne Diagnose und weiß daher wie bescheiden die angst ist. Im MOment muss ich auch für miene Tochter hoffen und bangen, sie ist 12 und wird gerade auf Rheuma getestet.

    Wieso hast du keine Unterstützung von deinen Eltern und Familie?
    Hm, kann ich gar nicht verstehen.

    Weißt du gerade bei jungen Menschen ist es sehr wichtig früh genug zu behandeln, damit die Gelenke möglichst lange ohne Schöden bleiben. Also morgen gleich ran ans Telefon und anrufen.

    Ich drücke dir die Daumen, das du gesund bist und sich eine andere harmlose Erklärung findet.
     
  10. Steckdose

    Steckdose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hey, heiße Kevin.
    Keine Unterstützung kann ich so nicht sagen, aber die spielen das alles ziemlich runter als ob es halb so schlimm wär.
    Danke, deiner Tochter auch viel Glück!
     
  11. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    halloo herzlich willkommen bei uns........

    Hey Steckdose,:cool:

    ich heiß stefania bin auch erst 16 und ich hab SLE...

    Herzlich willkommen bei uns im R-O...
    [​IMG] [​IMG]


    bei mir in der familie bekomme ich trost, aber danach wechséln sie schnell das thema.... was schaddddee..is.. Hier im R-O kannst du alles reihn schreiben ....was dich bedrückt....es hilft ungemeihn....echt versuchs ma ne weile.....

    gute besserug und lass dich net hängen.....


    cucu steff:p :p :cool: ;) :o :o :rolleyes:
     
    #11 7. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2007
  12. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheuma im jugendlichen Alter

    ...also mit Rheumna wird man mindestens 55, wie der Verfasser dieses Beitrages - allerdings will der noch ein paar Jahre drauflegen.

    Wichtig ist eine gründliche Diagnose und angepaßte Behandlung. Ein Arzt mit dem auch auch mal reden kann und ein verständnissvolles Umfeld...tja damit scheints ein wenig zu hapern??

    Arzt und Behandlung kriegen wir geregelt (wenn es nicht klappen sollte), medizinisch ist man heute schon sehr weit und das heißt es muß nicht "ausufern".

    Eine entsprechende Krankheitsbewältigung ist wichtig - quasi sich nicht unterkriegen lassen.
    Knie ist relativ häufig, auch weil es eines der am meisten belasteten Gelenke ist. Da es auch den Sportbereich betrifft ist man medizinischerseits schon sehr weit.

    Also die Diagnose abwarten und dann die entsprechende Behandlung auf sich zukommen lassen....

    Ruhig öfters hier mal auftauchen, wichtig ist aber nicht alles was wir Alten so an "Wehwechen" haben auf sich beziehen....als wir so jung waren, naja gabs vieles noch nicht...trotzdem haben wir uns ganz gut gehalten....für die Jüngeren dürft das leichter werden.

    Und dann haben wir auch wie man so sagt "einen heißen Draht" zu manch Ärzten und Einrichtungen......

    Also fürs Erste gute Besserung...menno Karatem hab auch mal Kampfsport gemacht, irgendson Gürtel und Meister - aber auch sehr lange her....
     
  13. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Steckdose,

    ja, mit 16 kann es losgehen, wie dein Arzt schon sagt. Und auch viel, viel früher.... :(

    Bei meinem Sohn ist das Rheuma mit 12 Jahren erkannt worden. Lt. Aussage seines Arztes hatte er es da schon ungefähr 2 Jahre. Bis dahin hat er Judo gemacht, das musste er leider aufgeben.

    Seit mein Sohn 1o Jahre alt ist hat er Migräne. Hat zum Teil höhere Schulausfallzeiten wegen Migräne als wegen des Rheumas gehabt.

    Seit er mit dem Rheuma gut eingestellt ist hat er auch kaum noch Migräneanfälle. Bei mir kann ich das gleiche beobachten. Ich habe das Gefühl, da gibt es irgendwie Zusammenhänge.

    Kann das bei dir auch zusammenpassen? Vielleicht wird es deiner Migräne ja auch besser gehen, wenn du Rheumamäßig gut eingestellt bist (wenn es denn Rheuma ist).

    Ich wünsche dir viel Glück und dass deine Familie besser versteht, was in dir vorgeht (sollten sie doch eigentlich, wenn es schon Rheuma in der Familie gibt) und du auch dort Trost findest.

    Gruß

    anko
     
  14. leiahenny

    leiahenny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auch mit Rheuma voll im Leben

    Sei erstmal gedrückt. Rheuma hört sich schlimm an, aber mit guter Behandlung etc. gibt es einem Weg.
    Und deinen Sport mußt Du auch nicht unbedingt aufgeben!
    Auf jeden Fall wichtig ist eine gute Klinik, meine Tochter ist in Berlin Buch, dort kann mann auch kurzfristig Hilfe bekommen.
    Wichtig ist geh auch mal zum Augenarzt.
     
  15. Steckdose

    Steckdose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke für die Antworten:)
    Habe nächste Woche Donnerstag einen Termin beim Rheumatologen.

    Die untersuchen das ja durch Blutabnahme, das heißt doch das es dauert bis sie das Ergebniss haben oder?
    Wenn ich an das letzte mal denke an dem mir Blut abgenommen wurde:D...
    Ein paar Minuten später hing ich am Tropf^^.
    LG Steckdose
     
  16. leiahenny

    leiahenny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Werte sind schnell da

    Hallo, also bei meiner Tochter sind die ersten Werte bereits am gleichen Tag verfügbar, frag gleich nach wann Du Antwort bekommst.
    Laß dich nicht vertrösten.
    Warst du bei einem augenarzt, der auf Rheuma untersucht hat?
    Absolut wichtig. Wenn Du sagst - Verdacht auf Rheuma bekommst du eigentlich sofort einenen Termin.
    Hintergrund ist das die Augen, wie Gelenke die gleiche Struktur haben, aber am Auge keine Schmerzen entstehen.
    Alles gute
    Laß von Dir hören.
     
  17. pugnose64

    pugnose64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Polch
    Hallo,also bei unseren HA haben wir die Blutwerte am nächsten Tag da. Mein Sohn (16 Jahre) hat seit 9 Jahren Rheuma und das kannst Du mir glauben er liebt Pizza, Mäcces und alles was schmeckt. Meinen 19 J. Sohn hat kein Rheuma aber immer starke Schmerzen im Knie wenn er einen Wachstumsschub hat/hatte.
    Kopf hoch:D
    lg pugnose
     
  18. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Steckdose

    Ich, habe auch jahrelang Karate ausgeübt und besonderst am Anfang große probleme mit den Knieen gehabt .
    Mein thema war das meine Oberschenkelmuskulatur zu kurz für die tiefen (ungesunden) Stände(zenkutsu,kiba dachi usw..) war und meine Kniescheiben über das Kniegelenk gezogen wurden , abhilfe war ausgiebiges Dehnen der Oberschenkel uns dann war ruhe !!!
    Habe dann trotzdem zum Wing chun gewechselt !!!!

    gruß Eisbär 1.Dan Shotokan
     
  19. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steckdose!

    Ich habe Arthritis u.a. in beiden Knien und lebe damit nun ca. 10 Jahre (bin heute 27).
    Der Weg eine wirksame Therapie zu finden war lang und ich bin auch immer noch am Experimentieren, aber alles in allem läuft es ganz gut (im doppeldeutigen Sinn :D).
    Wenn ich mal stärkere Knieschmerzen habe, benutze ich Kniebandagen von Hansa-Plast. Die bekommst du z.B. bei Rossmann. Sie verrutschen nicht und geben dem schmerzenden Gelenk viel Halt.
    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser geht! :)

    LG, Sassi
     
  20. Steckdose

    Steckdose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sorry das ich jetzt erst wieder antworte, aber hatte ein paar Monate keinen Internetzugang...

    Also:
    Ich war also wieder beim Rheumatologen, der mir sagte das ich entzündliches Rheuma habe. Ich bekomme jetzt seit einigen Wochen Sulfasalazin.
    Bisher wurde es aber nur noch schlimmer:
    Gerade beim Fahrrad fahren (und ich dachte das es gerade dabei nicht so weh tun würde) habe ich starke schmerzen.
    Am schlimmsten finde ich aber das ich keinen Sport machen kann. Ich war vor 2 Wochen mal wieder bei meinem Verein und hab beim Training zugesehen. Noch nie haben mir so dermaßen die Finger gejuckt, ich würde am liebsten sofort wieder voll einsteigen aber im Moment siehts schlecht aus.
    Die nächste Untersuchung habe ich nächsten Donnerstag.

    Liebe Grüße!