1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mist!was jetzt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ko1, 15. April 2007.

  1. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    also ich bin 17 jahre und mein diagnose lautet weichteilrheumatismus. die ärztin im krankenhaus ist sich sicher das es weggehen wird und der rheumathologe auch.aber nun hab ich im internet gelesen das es nicht so ist.meine hoffnung liegt am boden.....
    wen soll ich glauben?
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    kann schon sein

    Hallo KO1,

    es passiert des öfteren , dass eine rheumatische Erkrankung zur Pubertät aufflammt und danach wieder zurückgeht. Du hast also gute Chancen, dass der ganze Spuk bald wieder vorbei ist.

    Bist du in Behandlung bei einem internistischen Rheumatologen? Das ist erforderlich, um rechtzeitig die richtigen Konsequenzen zu ziehen.

    Viele Grüße
    Kira
     
  3. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    moin kira,

    wenn ich mir so deine Krankenvita durchlese, kann ich nur sagen, "Dein Wort in Gottes Ohr".


    grummel
     
  4. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo grummel

    klar kann man nur pech haben, aber ohne versuch keine chance auf heilung bzw stillstand....;) oder???;)

    lg
    bine
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo ko1,

    deine unsicherheit kann ich sehr gut verstehen! ist den eine therapie in irgendeiner form angedacht? oft helfen medikamente oder therapien das ganze zumind. einzudämmen und im griff zuhalten..und manchmal geht es auch wieder weg...wie es letztendlich bei dir verlaufen wird,zeigt sich meist im laufe der jahre...und nicht jeder patient hat einen gleichen schlimmen verlauf,der gleichen erkrankung....!!!
    ich hatte vom 15- 21 lebenjahr ganz plötzlich massive allergien...bin beim kleinsten verbotenem essen fast erstickt...hatte der nachbar im bus einen hund oder katze zuhause, die haare davon noch an der kleidung, atemnot pur..heuschnupfen ohne ende...heute sind ein paar allergien und unverträglichkeiten geblieben...aber nicht annähernd so schlimm..kann sehr vieles wieder essen, habe eine katze zuhause, heuschnupfen??was ist das?? usw....:):):) warum solltest du nicht auch soviel glück haben??

    mit weichteilrheumatismus kann ich immer nicht viel anfangen,da es für viele erkrankungen als oberbegriff benutz wird...

    wünsche dir auf jedenfall viel erfolg und gute besserung. du wirst deinen weg finden und auch hier meist viel hilfe und aufmunterung finden.

    lg
    bine
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Grummel,

    wie soll ich das nur verstehen? Die Hoffnung stirbt zuletzt und wer gibt uns das Recht KO1 diese zu nehmen?

    Bekanntermassen sind hormonbeflügelte Zeiten, wie Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahre häufig Auslöser oder Stopper für rheumatische Beschwerden.

    Und wenn du meinen Bericht genau gelesen hast hast du auch bemerkt, dass ich nach der Pubertät viele Jahre in Remission war , dass ist mehr als sich hier viele zuhoffen wagen.

    Think positiv :D .

    KO1, lass dich nicht entmutigen, bei guter Behandlung hast du die Chance auf ein Abklingen. Mutlosigkeit nimmt dir diese.

    Viele Grüße
    Kira
     
  7. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kira,

    ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, daß du hoffentlich Recht behältst.

    Versuch macht kluch, da kann ich berlinchen nur Recht geben und zu Ko1 ist anzumerken, daß es rheumatische Erkranken der weichen Teile gibt, die auch wieder verschwinden, man aber nicht die Augen verschließen soll vor Erkrankungen, die chronisch werden können, wenn sie nicht behandelt werden.

    Wachsamkeit ist geboten bei schmerzenden Muskeln, Sehnen, Gelenken. Viele begehen den Fehler und schieben diese kleinen Wehwehchen auf die Arbeit. Bis sie eines Tages als störend empfunden werden und man sich entschließt zum Arzt zu gehen. Dann kann es allerdings schon chronisch geworden sein.

    herzlichst grummel