1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

missverständnis? - humira doch jede woche ?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Christi, 10. August 2007.

  1. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ihr lieben,

    war heut beim ha und habe bericht von rheumadocin abgeholt. schreibt wörtlich:

    versuch mit humira 40 mg. wöchentlich, befristet auf 3 bis 6 monate je nach wirkung.

    habe jetzt aber die ersten 3 spritzen bereits 14 tägig gespritzt, mich zwar gewundert, dass es mir die 2. woche immer wieder schlechter ging. habe jetzt heute nach 1 woche mir spritze nr.4 verpaßt. konnte heute abend, als ich das erst richtig gelesen hab natürlich weder ha noch rheumadocin erreichen.hoffe, ich hab das richtige getan.allerdings wirds jetzt knapp.gehe am sonntag in urlaub, hab noch 2 spritzen bis zum termin bei rheumadocin am 4.9. muß mir halt einteilen. oder hat sie sich vielleicht doch nur verschrieben? sie hätte doch sonst wissen müssen, dass mir 6 spritzen dann bis zum 4.9. nicht reichen?
    und was meint sie wohl damit, ... befristet für 3-6 monate je nach wirkung? heißt das, ich muss auf alle fälle nach 6 monaten wieder absetzen, egal wies mir geht, selbst wenns mir damit gut geht?
    wer hat so was schon erlebt?

    liebe grüße
    christi
     
    #1 10. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2007
  2. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Christi!

    Bekommst Du Humira als Monotherapie oder mit einem
    anderen Basismedi zusammen? Wenn es alleine verordnet
    wird, ist es manchmal so, dass es wöchentlich statt
    14-tägig gespritzt wird! Kann also durchaus sein, dass
    Du es so oft spritzen sollst..

    Ich denke, dass die Befristung bedeutet, dass 3 bis höchstens
    6 Monate auf eine positive Wirkung gewartet wird, bevor
    die Therapie als unwirksam gilt.. (wobei 6 Monate schon lang
    sind :confused:)

    Kannst Du Deine RheumaDocin telefonisch erreichen?
    Vielleicht kann sie´s ja dann ganz schnell aufklären..;):)

    Liebe Grüße, Wanda
     
  3. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo christi,

    die befristung auf 3-6 monate ist normal,da nach dieser zeit das medikament eine gewisse wirkung zeigen sollte...
    bei mir hat humira nach 4 wochen eine deutliche wenn auch noch nicht komplett ausreichende wirkung gezeigt hat. die wirkung hielt bei mir leider trotz mtx dazu auch immer nur 7-9 tage an...1 mal die woche durfte ich leider nicht sprizten...

    warum deine ärztin dir zuwenig spritzen aufgeschrieben hat?? gerade am anfang gibt es oft nur kleine packungen bzw nicht aussreichende bis zum nächstem termin,da dieses medikament ja doch einen hohen preis hat...auch um zusehen ob es nebenwirkugen verursacht usw......und man ja jederzeit ein neues rezept zugsandt bekommen kann....

    ich weiß jetzt nich wo du deinen urlaub verbringst??? wenn es in deutschland ist,wird dir deine rheumatolgin sicher nach einem telefonat ein rezept nachschicken...
    .
    wenn du mit humira einen gewissen wirkungsaufbau erzielt hast bzw deine krankheitsaktivität unter dem basismedikament zurück gegangen wäre...., ist es sicher möglich für 1-2 mal auszusetzten ohne einen mega großen wirkungsverlust zumerken...sollte nur dem rheuamtolgen mitgeteilt werden,falls doch ein schub, der meistens nach eingen wochen erst auftritt(,wenn es überhaupt passiert...).so weiß der arzt das es nicht an dem teuerem und doch starkem medikament liegt,das es nicht wirkt;) zumind.habe ich das so auf dem workshop verstanden und kann das aus eigener erfahrung bestättigen...
    wie genau das in der anfangszeit mit einer pause ist???
    ich würde auf jedenfall versuchen vom urlaub aus kurz den rheumatolgen anzurufen oder ein fax zuschicken...das sollte eigentl.von überall aus gehen..;)
    wünsche einen schönen und erholsamen urlaub.
    lg
    bine
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo bine, hallo wanda,

    bis zu meinem nächsten termin bei meiner rheumadocin am 4. september komm ich schon hin, habe gestern die 4., werde dann am 18.8. die 5. und am 26.8. die 6. spritzen, also immer nach 8 tagen, dann habe ich noch 9 tage bis zum termin. das ist also nicht das problem, nur, wenn ich von anfang an jede woche gespritzt hätte, dann hätte es natürlich nicht gereicht, aber ich glaube nicht, dass meine docin zu mir gesagt hat, dass ich jede woche spritzen soll, dann hätte ich ja gesagt, dass es nicht reicht. habe es auch nicht in der apotheke holen müssen, sondern hab den 6er-pack ja gleich bei ihr mitgekommen, inklusiv kühltasche. außerdem musste ich noch einen fragebogen ausfüllen wegen teilnahme an einer langzeitstudie...........???? 3-6 monate ?

    übrigens nehme ich humira als monotherapie ohne weitere basis. mtx habe ich schon vor meiner op abgesetzt wegen der leberwerte. nehme im moment noch 7,5 mg cortison.

    was mich gestern abend nur geängstigt hat, dass sie schreibt, je nach wirkung 3-6 monate und ich es dann wieder absetzen müßte aus kostengründen. jede woche, das ist ja schon eine teure angelegenheit. ich weiß dass 6 spritzen so um die 5.200 euro kosten. das ist schon ziemlich krass.
    mit der wirkung ist es bisher halt so, dass es mir allgemein schon besser geht, nur meine rechte, die operierte hand macht immer noch probleme. in den fingergrundgelenken und dem daumen da will sich einfach nichts tun, d.h. nur ganz, ganz, ganz langsam....

    in urlaub fahren wir nach südtirol an den kalterer see. im moment soll da aber genauso ein sch....wetter sein wie hier. hoffe mal, das wird noch.

    ihr kennt niemand, der humira jede woche spritzt und über seine erfahrungen berichten könnte ?

    schönes wochenende und

    liebe grüße
    christi
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo christi,

    da humira sicherlich von einem rheumatolgen in einzelnen fällen auch wöchentl.gespritz werden kann, ist deine überlegung ob ja oder nein..ja auch mehr als berechtigt;)
    das dich dieser satz geängstigt hat ist ja auch verständlich...nur seinen körper mit einem medikament belasten das nicht wirkt, wäre ja auch keine gute lösung...es gibt ja noch mehr medikamente aus dieser gruppe.
    oft helfen basismedikament sichtbar im blut,röngtenbildern usw...aber der patient empfindet es nicht als genauso wie es nachweisbar siche wiederspiegelt...auch dann gibt es lösungen vielleicht ja einfach ein weiteres medikament damit es opitmal in kombination wirkt...:)

    wo du hinfährst war mir in der frühen morgenstunde entfallen;) drücke dir die daumen das du mit dem wetter doch glück hast:)

    ich kenne leider keinen der alle 7 tage spritzt...versuche doch mal unter der suchfunktion ob du jemanden im forum findest...bzw. glaube ich das vor einiger zeit jemand über wöchtenl.spritzen berichtet hat....ich würde vom urlaubsort aus anrufen,da humira doch ein starkes medikament ist...

    lg
    bine
     
  6. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    hallo Christi
    schau mal im DCCV Forum dort haben wir einige die spritzen es Wöchendlich, da ist Trullepups der das macht und der hat auch schon längere Erfahrung damit, bei mir läßt die wirkung auch nach ner woche los bei den gelenken aber für meinen chron da reicht das alle zwei wochen zu spritzen
    gruß
    Andreas
     
  7. Ronny

    Ronny Guest

    Ich spritze Humira auch wöchentlich,kann aber leider keine Verbesserung feststellen.
     
  8. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo,

    @ bine: danke dir nochmals für die ausführlichen informaionen. werde vielleicht am montag versuchen, meine rheumadocin anzurufen, aber das ist von zuhause schon immer eine tortour bis man da durchkommt, hänge manchmal bis zu stunden am telefon bis ich einmal glück hab.
    @ andreas: werds mal dort versuchen. danke
    @ ronny: wie lange spritzt dus dann schon wöchentlich, wenns nicht hilft?

    also jetzt wünsch ich euch allen eine schmerzarme zeit und melde mich mal ab in den urlaub. ich hoffe, ich komme mit dem wetter und meinem rheuma klar und kann auch psychisch wieder etwas auftanken. das habe ich glaub im moment auch ziemlich nötig.

    also dann tschüß erstmal und

    liebe grüße
    christi