1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mischkollagenose und I.Trimester Screening in der Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Michaela Poellner, 18. April 2006.

  1. Hilfe bin total verwirrt,

    ich bin in der 13. Woche schwanger und habe eine Mischkollagenose. Hatte bereits vor zwei Jahren drei Abgänge und habe noch kein Kind. Nun wurde bei mir die Untersuchung I. Trimester Screening durchgeführt.

    Dabei wurde ein die Nackenfalte gemessen (2,8 mm) sowie mein Serum
    untersucht. Leider ist ein sehr schlechtes Ergebniss bei dem Serum
    (Werte von freies ß-HCG und PAPP-A) herausgekommen. Meine Genetikerin vermutet, daß das freie ß-HCG sowie das PAPP-A durch die Mischkollagenose beeinflußt wurde. Sie hat mich beruhigt, in dem Sie
    sagte, daß sie bei dieser Nackentransparent (2,8) noch nie ein Down-Syndrom genetisch nachgewiesen hat.

    Grundrisiko 370 : 1
    indiv. Risiko 4 : 1

    Jetzt habe ich noch zwei Wochen bis zur Fruchtwasseruntersuchung und bin sehr beunruhigt.

    Kann mir jemand näheres dazu sagen?

    Danke Michi
     
  2. steffi65

    steffi65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krs.Pinneberg
    Hallo Michi,
    ich selber habe Lupus ( Kollagenose ) und APS (Im Rahmen eines SLE kann sich ein Anti-Phospholipid-Syndrom entwickeln. Es ist gekennzeichnet durch das gehäufte Auftreten von arteriellen und venösen Thrombosen, rezidivierenden Aborten und Thrombopenie bei Nachweis von Anti-Phospholipid-Antikörpern )
    und habe 2 Fehlgeburten gehabt und habe keine Kinder.

    Hast du einen guten Rheumatolgen ?
    wenn nicht, würde ich eine Rheumaklinik aufsuchen.
    Wenn du noch Fragen hast kannst du mir gerne eine private
    Nachricht schicken.
    Ich wünsche dir alle Gute für dich und dein Kind.

    L.G.Steffi
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi,
    ich geb dir mal einen link zu einem artikel von frau prof. grominca-ihle, die auf dem gebiet rheuma und schwangerschaft wohl als führend genannt werden kann. ist zwar schon älter und betrifft lupus patienteinnen, aber die mischkollagnose gehört ja ins gleich erkarnkungsbild. im mai soll eine neue zeitschrift zu dem thema für rheumatologen herauskommen, vielleicht mal beim arzt danach fragen ob man die mal ausleihen könnte.

    gruss kuki

    http://www.aerztezeitung.de/docs/2000/02/10/024a0301.asp

    und hier : http://www.rheuma-online.de/index.php?id=926
     
  4. steffi65

    steffi65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krs.Pinneberg