1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mir kommt vor ohne mtx gehts mir besser,kent das jemand?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von moni3, 6. Mai 2012.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich hätt ne frage bitte.ich musste vor ca.einer woche wegen hoher leberwerte das mtx für 4 wochen absetzen laut rheumadoc.
    jetz nach einer woche kommt mir vor,ich habe weniger muskelschmerzen,weniger kopfweh,weniger benommen düd usw .kom ich mir vor.
    ich nehm ejetzt nur alle 14 tage humira.
    dann muss ich wieder zum doc blutwerte kontrollieren.
    ich möchte mtx gar nicht mehr nehmen,stell mir die frage warum ich es eigentlich nahm,es geht ja auch ohne.
    oder kommen ie wehwehchen erst nach längerer mtx pause.
    kennt jemand auch diese problem dass es ihm ohne mtx besser geht.
    ich vermute nämlich dass mein doc wieder sagt ja wir müssen mtx wieder nehmen.
    hat jemand von euch nur humira in monotherapie bei Cp????????
    glg.moni
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich befürchte, dass du doch noch etwas länger als 1 Woche warten musst um beurteilen zu können, ob MTX nun überflüssig ist oder nicht. Etwas wirkt es ja immer nach.

    Ich selbst hatte nach dem Absetzen einen Monsterschub bekommen - der jetzt, nach fast 5 Monaten, endlich am Abklingen ist. MTX musste ich auch wieder nehmen, wenn auch niedriger dosiert, zusätzlich Arava.

    Aber ich drücke dir natürlich die Daumen, dass Humira allein reicht!
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Ich habe MTX für ein Jahr abgesetzt. Habe mir exakt die gleiche Frage gestellt... ein halbes Jahr später habe ich angefangen die MTX Zeiten herbeizusehnen. Wie ich es nach einem Jahr wieder bekam, war die Entzündung in den Händen nicht zu übersehen... so schlecht ist es mir noch nie gegangen.
    Mir gehts mit MTX vor allem Stimmungsmässig schlecht. Aber die Schmerzen sind noch schlimmer. Ganz gehen sie auch mit MTX nicht weg. Aber sind sind mit 10mg Cortison auszuhalten.

    Kati
     
  4. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe auch vor 18 Monaten MTX abgesetzt, vor allem wegen starker Konzentrationsschwierigkeiten, die sich im Straßenverkehr als problematisch herausstellten. Wie dir ging es mir dann eine Zeitlang echt gut, vor allem Müdigkeit, Übelkeit, Stimmungstiefs waren weg. Super, dachte ich. Aber nach gut 2 Monaten fingen die Schmerzen wieder an, wurden immer stärker, so dass ich dann MTX herbeigesehnt habe. Ich habe mit einer etwas niedrigeren Doses wieder angefangen ( 12,5 statt vorher 15 mg) und 5 mg Prednisolon dazu. Damit sind nun die Schmerzen so gut wie weg, und die Nebenwirkungen, die nicht mehr so schlimm sind, nehme ich in Kauf.
    Vielleicht ist es bei dir aber anders und du verträgst MTX auf Dauer nicht. Ich wünsche dir, dass du mit deinem Arzt herausfindest , was die Schmerzen lindert und du dich dabei trotzdem wohlfühlst.
    LG, Johanna
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ganz absetzen soltest du das MTX wirklich nicht, sprich mal deinen Arzt darauf an, ob du bei so guter Wirkung von Humira a. das Mtx reduzieren darfst und b. den Humira Intervall strecken kannst auf alle 3 Wochen.

    Ich habe früher auch 1 mal für längere MTX komplett weglassen können und 1 x ein halbes Jahr auf 5mg reduziert, musste aber wieder hoch anfangen. Und leider ist fraglich ob der gute Effekt dann wieder voll wirksam wird.

    Gruß Kukana
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.danke für eure antworten.
    mal schaun am mittwoch muss ich wieder zum rheuma doc,leberwerte kontrollieren.
    mal schaun was er sagt zu mtx,ob ja oder nein.
    ich nehms jetzt 3 wochn nicht und wie gesagt,weniger kopfweh,weniger unkonzentriert
    und keine muskelschmerzen,naja mal schaun wie er reagiert wenn ich ihm das sage.
    wahrscheinlich muss ich e wieder anfangen damit ebn wegn schub.
    aber eines weiss ich jetzt,das mtx doch ne bombe ist,denn ohne wäre das allgemeinbefinden(lass ma mal einens chub weg)deutlich besser,also bei mir zumindestens.
    werd euch berichten was er sagte.glg.moni
     
  7. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.muss mich wieder zu wort melden.so jetz bin ich 6 wochn ohne mtx und die schmerzn gen los.
    aber seid ich kein mtx nehme passn die leberwerte,jetz hat mein doc gesagt wir nehmen halt statt 20mg nur 7,5mg tx wöchentlich,und all wocheblutkontrolle eim HA.
    ich hab angst dass das zuwenig ist und ich dann nur schmerzn habe,aber es gibt nix anders zu humira sagte er.
    wer einmal so hohe leberwerte von mtx bekommt wirds nicht mehr vertragen das mtx glaubt mein doc.mal schaun,ich fang am montag wieder an mit 7,5 mg.
    lg.moni