1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mir gehts nicht gut.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hippo15090, 31. Dezember 2008.

  1. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo
    ich hab mich ja in der letzten Zeit hier im Forum ziemlich rar gemacht,aber

    Beiträge hier habe ich alle jeden Tag verfolgt,leider fehlte mir oft die Kraft zu Antworten.

    Ich nehme ja seit Oktober Cortison,erst 40 dann 20 und die letzten Wochen

    10 mg.Meine Schmerzen waren nur mit 20 einigermassen erträglich.Mein

    Rheumadoc meinete ich sollte bis ich das MTX nehmen kann (Nieren müssen

    abgeklärt werden,wegen ständigem Blut)wieder auf 20 hochgehen,damit ich

    nicht wieder einen heftigen Schub bekomme.habs aber bei 10 erstmal

    belassen.Da ich ganz extrem zugelegt habe 12 Kilo und mich so unwohl

    dabei fühle,habe ich versucht das Kortison weiter runterzudosieren d.h. 7.5

    mg ich glaube das war ein Schuß in den Ofen.Seit gestern,habe ich ganz

    schlimme Schmerzen an den Händen.Richtige krampfartige Rückenschmerzen(hatte ich jahrelang nicht mehr)Mein linkes Bein an der

    Hüfte schmerzt,Kopfschmerzen und ein Gefühl als hätte ich Fieber,was aber

    nicht der Fall ist.Aber ich habe keine Schwellungen. Ich weiß nicht soll ich

    das Cortison wieder hochsetzen?Ich kann weder Hausarzt noch Rheumatologen fragen alle in Urlaub.Und hier die Kliniken sind alle Miserabel.

    Ich hab da auch mal eine Frage an Euch,können auch Rheumaknoten an dem kleinen Finger auch an der Handfläche(innen)auftreten?Man sieht sie nicht aber man spürt als wenn eine Erbse am Gelenk wäre.

    Sorry das es so lang geworden ist.

    Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2009.

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  2. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole

    Die Empfehlung vom RH Doc hast du doch schon " wieder rauf mit den Cortison".
    In der Regel verliert sich das Gewicht wieder bei der Reduzierung.

    Wenn Corti erleichterung bringt spricht das in der Regel immer für eine Entzündung. Warum jetzt Quälen? Oder gegen den Rat des Doc weiter reduzieren?
    Hast Du schon einen Verdacht was Du für ein RH haben könntest?

    Ich selber habe irgendwann mit meinen RH Doc einen Plan ausgearbeitet wie ich was in welcher stärke nehmen darf, wenn so wie jetzt zB. keiner zu erreichen ist. Irgendwann kennst Du deine Krankheit /Körper so gut das Du weißt was er braucht.

    Beim nächsten Termin sage ich es dann meinen Doc wie ich was genommen habe und wo ich jetzt stehe.

    Auf KEINEN Fall Corti von heute auf morgen absetzen, ich hoffe das weißt Du.
    Hast Du andere Schmerzmedi´s?

    Mit deinen "Knoten" kann ich Dir leider nicht helfen kenne ich mich nicht mit aus.

    Gönn Dir ein wenig Ruhe und nimm das Corti, den Schmerz ist Stress für den Körper und Stress mag kein RH.

    Wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Mondschein22
     
  3. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hi Mondschein,

    danke Dir, mein Doc vermutet PSA.Das ich Cortison nicht einfach absetzten darf weiß ich, aber auch nur durch das Forum.

    Ich denke ich werde morgen wieder mehr nehmen.Hab nur gedacht auf so lange Zeit wäre Cortison für den Körper auch gefährlich.

    Ich habe an Schmerzmedis noch 600 Iboprofen aber die helfen nicht wirklich.

    LG

    Nicole
     
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Nicole,

    ich würde auch das Corti wieder hochsetzen, wie dein Rheumadoc ja auch gesagt hat.
    Vielleicht bist du zu schnell runtergegangen (von 40 auf 20 auf 10) und das hat einen Schub ausgelöst.
    Bei mir war das auch so als ich das Corti reduziert habe :sniff: jetzt bin ich wieder bei meiner Dauerdosis von 8mg (nehm ich schon über 2 Jahre) und es geht mir recht gut damit.
    Ich hab auch durch das Corti zugenommen (und letztes Jahr noch aufgehört zu rauchen :top: da ging mein Gewicht ganz gut nach oben)
    Es ist schon ein ständiges sich-bewußt-machen nicht so viel zu essen, Corti verursacht schon recht heftige Heißhungerattacken :mad:
    Seit August versuche ich nun mir mehr bewußt zu machen wann ich was und warum esse ... das hat mir bisher -12kg eingebracht :top:

    Ich wünsch dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr
     
  5. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hi nicole,
    auch ich muss cortison nehmen, aber ich hab zum glück nicht zugenommen. ich habe auch kein typisches mondgesicht.
    leider weiß ich nicht woran das liegt. aber auf jeden fall musst du calcium nehmen. das cortison kann osteoporose verursachen. und ich trinke viel wasser am tag und ernähre mich gesund. vll. liegts daran. wann nimmst du denn dein cortison? als ich stell mir den wecker auf 5 uhr, das ist anscheinend die beste zeit zur einnahme. zusätzlich nehm ich noch 10 mg mtx. schmerzmittel nehm ich keine ich schaffs zum glück auch auch so. nur wenn nicht mehr anders geht schluck ich was..

    gruß eva
     
  6. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hippo,

    eine Cortisondosis (ich gehe davon aus, dass Prednisolon gemeint ist) von 10mg ist - zumindest auf Dauer - relativ hoch.
    Risiken bei dieser Dosis sind V.a. Osteoporose und Erhöhung des Blutzuckerwertes, ein erhöhter Augeninnendruck und noch weitere Nebenwirkungen.

    Tolerabel sind auf Dauer Cortisondosen von ca. 5-7,5mg pro Tag.

    Natürlich gibt es (rheumatische) Erkrankungen, bei denen - auch über längere Zeit - höhere Cortisondosen in Kauf genommen werden müssen, um die Folgen der Erkrankungen zu minimieren.

    Noch kurz zur Niere und dem "Blut im Urin":

    1. kann die Niere bei einer rheumatischen Erkrankung durch diese geschädigt werden.
    2. Relativ häufig gibt es eine sogenannte familiäre Erythrozyturie, die ungefährlich ist (nur rote Blutkörperchen im Urin, kein Eiweiß).

    Ich denke, dass eine erneute Erhöhung der Cortisondosis für 1-2 Wochen (zur Überbrückung bis Du wieder kompetente Hilfe bekommst) o.K ist.
    Was Du versuchen könntest : 7,5 mg und 10mg im Wechsel zu nehmen.

    Gute Besserung und einen guten Beginn des Neuen Jahres!

    Gruß waschbär
     
  7. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole

    Siehste hast schnell viele Antworten erhalten. Corti soll in der regel bis 8:00 Uhr morgens eingenommen werden. Da um die Zeit der natürliche Körper-Cortihaushalt am höchsten ist.

    Ich selber nehme Corti durchgehend seit letzen Jahr März so zwischen 10 - Stosstheraphien beim Doc 250mg. Also alles vertreten.

    Corti ist wahrlich kein harmloses Medi. Aber leider ist RH in welcher Form auch immer auch kein Schnupfen mehr. Versuch es vieleicht mal so zu sehen.

    Wieviel von den IBU nimmst du am Tag. Hast Du schon einmal probiert ob dir Wärme oder Kälte an den betroffenen Stellen gut tut. Teilweise bringt es zumindest Linderung mit Wärmflaschen oder Kältepads zu "hantieren".

    Mondschein22
     
  8. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Man so viele Antworten,damit hätte ich nicht gerechnet,

    @Aquarell toll das Du soviel abgenommen hast,ja Corti zwingt einen regelrecht zu Essen (manchmal kann man es auch schon fressen nennen:))

    @eva:ich nehme so um 8 Uhr meine Tablette,vorher sind erst meine Schilddrüsenmedis dran,weil die muss ich nüchtern nehmen.

    @waschbär:Blutzucker ist zum Glück noch ok ich messe ihn selber,was ich nur komisch finde,ist egal was ich esse es kann noch so süss sein,dann ist mein Blutzucker nach 1 und 2 Stunden soweit im Keller als hätt ich gar nix gegessen(Wert 70-90).
    Augen habe ich vor 2 Wochen testen lassen,sind auch ok.

    Gruß

    Nicole
     
  9. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Hippo,

    habe mir mal deinen alten Beitrag angeschaut und da stand wohl schon mal der Verdacht auf Myositis. Die ANA waren erhöht, was nicht so für eine PSA spricht. Auch die ENA für Sjögren. Vermutl. war aber auch der Jo1 erhöht, aber das kann man da nicht so genau herauslesen, da du eine ganze Reihe von ENA aufführst, die wohl kaum alle positiv waren. Kurz und knapp. Was ich damit eigentlich sagen will ist, dass es in diesem Fall schon richtig wäre Cortison zu erhöhen. Wäre da ohnehin das Medikament der Wahl. Was die Knoten anbelangt so kann das tatsächlich bei einer Myositis vorkommen und zwar auch im Gewebe, also nicht direkt auf dem Gelenk. Deshalb solltest du das dem Arzt auf jedem Fall zeigen. Vll. kann man eine Biopsie davon machen. Ob solche Knoten bei PSA auch vorkommen weiß ich nicht. Vll. meldet sich jemand mit PSA und kennt sich damit aus. Die Hauterscheinungen können ähnl. sein wie bei einer Myositis u. deshalb können diese Erkrankungen auch mal verwechselt werden. Ich wünsche dir gute Besserung und einen guten Rutsch.
     
  10. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich versuch so wenig wie möglich Schmerzmedis zu mehmen,nur im äußersten Notfall,dann sind es höchstens 2x 600 er am Tag.

    Kälte besser,weil dann z.b. meine Hand total am Glühen ist,weil ich manchmal so eine Frostbeule bin,mach ich mir eine Wärmeflasche,wenn die dann an bestimmte schmerzhafte Stellen kommt,dann sticht es nur und brennt.
     
  11. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke Witty,

    ja Antikörper waren einmal nachweisbar ,danach nicht mehr deswegen,hat es mein Doc weit weg geschoben.

    Dir auch einen guten Rutsch.

    LG

    Nicole
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Hippo

    und ein frohes neues Jahr...

    Du schriebst u. a.:

    Da ich ganz extrem zugelegt habe 12 Kilo und mich so unwohl
    dabei fühle,habe ich versucht das Kortison weiter runterzudosieren d.h. 7.5 mg ich glaube das war ein Schuß in den Ofen.Seit gestern,habe ich ganz schlimme Schmerzen an den Händen.Richtige krampfartige Rückenschmerzen(hatte ich jahrelang nicht mehr)Mein linkes Bein an der..


    Du hast wg des Cortis selber schon ganz viele Tipps bekommen...
    Wg der Gewichtzunahme:
    Cortison verstoffwechselt alles, was es in die Finger bekommt, vor allem KHs und Fett.
    Daher solltest Du soweit es geht, auf folgendes achten:
    - 30 - 40 g Fett inkl der versteckten Fette u 2 TL sog gutes Öl wie Raps-, Walnuss-, Lein-, Olivenöl
    - tgl 2 Handvoll Obst sowie 3 Handvoll Gemüse
    - 120 - 168 g Kohlenhydrate tgl oder andersherum 10 - 14 BE
    - 0,8 - 1 g Eiweiß pro kg Körpergewicht
    - mind 2 l kalorienfreie Getränke
    - 4 x 250 mg Calcium, da der Körper nicht mehr auf ein Mal aufnehmen kann, meist mache ich es so, dass ich 1 Brausetbl v A**i in eine 1,5 l-Fl mit Wasser auflöse und diese über den Tag trinke.
    - und wenn es geht: Bewegung mit einbauen, und wenn dies nur kleinere Spaziergänge sind oder Armhanteln mit Selterflaschen, mit diesen Stretchbändern arbeiten oder wenn Du sitzt auch die Zehen und Füße mit auf- und ab-Bewegungen bearbeiten - wie ein Zappelphilipp.... :rolleyes:

    Und wenn Du magst, kannst Du auch bei uns im Abspeck-Forum mitmachen. Wir sind dort eine urige Truppe, die sich versucht, gegenseitig zu helfen.

    Gute Besserung
    Colana


     
  13. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Colana,

    danke für Deine Tips.Werde mir morgen Calcium besorgen.

    Ich habe mich vor einiger Zeit bei Euch im Abspeck Forum angemeldet.Aber da ich imer mehr zunahm,war ich so frustriert,das ich erstmal keine Lust

    mehr hatte was zu schreiben,aber ich werde wohl nochmal vorbeischaun,danke jedenfalls für die Einladung.Es ist echt zermürbend,erst

    diese immer dauernden Schmerzen,die einen auch sehr depressiv und müde machen,dann habe ich vor über einem Jahr mit einem AD angefangen was

    mir die ersten 10 Kilo eingefahren haben und jetzt nochmal 12 Kilo,das sind 22 Kilo in etwas mehr wie einem Jahr,das muss doch auch mal aufhören.Es

    ist einfach ein Teufelskreislauf,zum heulen,wenn ich in den Spiegel gucke könnte ich nur noch heulen,dann fragt man sich,warum wird man nur so

    bestraft.Ich weiss hört sich ein bischen hart an,aber ich denke mal es gibt einige die auch so denken.

    Danke nochmals,

    lieben Gruß

    Nicole
     
  14. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Nicole,

    ich denke auch das Du das Corti erhöhen solltest. Ich habe mit meinem RH doc vereinbart, wenn er mal nicht da ist und ich einen Schub bekomme, dann soll ich die Corti Dosis kurzfristig erhöhen und dann wieder auf meine normale Dosis gehen. Klappt bis jetzt ganz gut, obwohl ich bis jetzt noch nie schmerzfrei war, aber man kann es gut aushalten. Damit bin ich schon zufrieden.

    Das mit dem in den Spiegel schauen und heulen, kenne ich auch. Ich habe auch schon 10 kg zugenommen, obwohl ich auf meine Ernährung achte.

    Ich wünsche das es Dir schnell wieder besser geht und Du weniger Schmerzen hast.:top:

    LG schneckchen

    PS: Ein gutes und schmerzarmes 2009!
     
  15. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hall colana

     
  16. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Cortison und Übergewicht

    Hi Annabell,

    ich bin 58 Jahre und habe seit 1997 cP und bin seitdem auf Cortison. Dazu kommen mehrere OPs, ein Startgewicht von damals 85 kg und eine Totaloperation = 127 kg

    Diese wog ich vornehmlich zwischen Hals und Schambereich, also das typische Cushing bei Cortison und Überproduktion von eigenem Cortisol. Dazu kommt, daß man extrem hungrig ist und generell immer nur das Falsche isst.

    Vor knapp 3 Jahren bekam ich Diabetes Typ 2 und meine Docs meinten: ohne Corti geht nicht, aber eine lebenslange, sinnvolle Ernährungsumstellung sollte helfen. Ich nahm meinen Kopf und Körper und begab mich auf Suche nach tollen Diabetikerleuten, die sich auskennen.

    Heute, knapp 3 Jahre später, wiege ich unter 80 kg, trage Gr. 44 ( vorh. Gr. 54 locker ), esse was mir schmeckt, viel und oft und geniesse das Leben in vollen Zügen - krank bin ich zwar immer noch, aber dafür lebensfroher und wacher.

    Wie ich das gemacht habe ? Die Ernährung vollkommen umgestellt auf gesunde Kost wie GEMÜSE GEMÜSE SALATE SALATE - dunkles Brot, dunkle Brötchen, KEINE soweit machbar WEISSMEHLPRODUKTE, gutes Fett ( Butter, Rapsöle, kalte Olivenöle ), keine Panaden, keine Sossen, Kartoffeln, Nudeln, Reis, weisses Fleisch, Fisch in hoher Omega3 Konzentration, fast alles nur noch dünsten und im Backofen zurichten, ach ja und: Süsses ess ich dann, wenn ich es will.

    Geheimnis: immer soviel essen von dem, was einem wirklich schmeckt, bis man satt ist, davor aber 1-2 gr. Gläser Wasser oder Mineralwasser in kleinen Schlucken trinken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 5 Portionen am Tag und dann einfach optisch eine HANDVOLL davon essen.

    3-4 L trinken nicht vergessen !!!!!

    Ich ?? Ich trinke literweise Kaffee, zuckerfreie Minerallimonaden, Tees am Abend, ab und an Proseccogläsgen, nasche gerne und esse mittlerweile am Tag im Durchschnitt keine 800 kcal - ist automatisiert worden.

    Also, der Kopf muss es wollen ! Nicht die Umwelt, nicht die Familie, nicht der Mann, die Freunde oder irgendwelche Docs !!!!!!! DU MUSST ES VOM KOPF UND IM HERZEN WOLLEN FÜR DICH.

    Viel Glück !

    PUMPKIN

    P.S. Ich habe in der "dicken Zeit" das Beste aus mir gemacht !! Rundum - hilft, bis man am Ziel ist.
     
  17. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wow Uschi,

    ich beneide Dich zu Deiner Gewichtsabnahme,hast Du ja Klasse hinbekommen,ich weiß der Kopf muss wollen und ist erst mal der erste Schritt gemacht,dann gehts gut voran,so ist es zumindest bei mir.Aber bis der erste Schritt erst mal gemacht ist,das dauert,es schmeckt ja alles so gut:sniff:,vor allem mit Cortison hat man echte Fressanfälle.(Ich habe gar keinSättigumgsgefühl.könnte immer weiter reinschaufeln)Aber es muss was geschehen,so gehts ja nicht weiter.

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  18. Karla

    Karla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole, ein Trost...Du bist nicht allein.
    Auch mir geht es so wie Dir ,immer Hunger und auch insgesamt schon 8 Kilos drauf, allerdings in ein paar Jahren. Aber nur deshalb weil ich immer wieder eine Diät gemacht habe.Auch ich muß Dir sagen, sei nicht dumm und leide nehme lieber wieder mehr Corti bis es Dir wieder einigermaßen geht. Ich bin auch immer wieder so dumm und meine wegen dem Gewicht und weil Corti ja sooo schädlich ist :confused: damit aufhören zu müssen. Gerade jetzt ersthabe ich es wieder mal probiert, ganz langsam von 5mg auf die hälfte und dann nach 2 Wochen auf eine viertel Tablette, war überhaupt nicht gut.Ich hatte einen dermaßen schlimmen Schub, der sogar am Tag nach meiner Remicade Infu losging.Muß dazu sagen, ich bin dabei voll berufstätig und habe gerade noch am Tag vor hl Abend die Kurve zum Doc gekriegt, mit dem Resultat: 100mg Infusion Corti. Am Tag danach ging es mir schon besser, es war so schlimm:sniff: ich dachte ich komme vom laufen ab.Ich habe mir jetzt fest vorgenommen nicht mehr mit dem Corti aufzuhören,es bringt ja überhaupt nichts. Also,denk auch Du daran.Gute Besserung und Kopf hoch die Kilos gehen schon wieder runter.Liebe Grüße,Karla